Bundesrecht konsolidiert

Freiberuflichen-Sozialversicherungsgesetz § 2

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Freiberuflichen-Sozialversicherungsgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 624/1978

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 2

Inkrafttretensdatum

Außerkrafttretensdatum

31.12.1997

Abkürzung

FSVG

Index

66/02 Andere Sozialversicherungsgesetze

Beachte


Das Inkrafttreten sowie die Fassung der jeweiligen Bestimmung ist aus
den Textanmerkungen ersichtlich.

Text

Pflichtversicherung

§ 2.

(1) Auf Grund dieses Bundesgesetzes sind, soweit es sich um natürliche Personen handelt, in der Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung der in der gewerblichen Wirtschaft selbständig Erwerbstätigen pflichtversichert:

1.

die ordentlichen Kammerangehörigen einer Ärztekammer, sofern sie freiberuflich tätig sind;

2.

die Mitglieder der Rechtsanwaltskammern;

3.

die Mitglieder der Österreichischen Apothekerkammer in der Abteilung für selbständige Apotheker;

4.

die Mitglieder der Ingenieurkammern, soweit sie nicht schon auf Grund der diese Mitgliedschaft begründenden selbständigen Erwerbstätigkeit der Pflichtversicherung in der gesetzlichen Sozialversicherung unterliegen; (1.Nov., BGBl. Nr. 533/1979, Art. I Z 1 lit.a) - 1.1.1979.

5.

die Mitglieder der Österreichischen Patentanwaltskammer;

6.

die Mitglieder der Kammer der Wirtschaftstreuhänder.

(2) Die Pflichtversicherung der im Abs. 1 bezeichneten Personengruppen wird durch Verordnung des Bundesministers für Arbeit und Soziales begründet, sofern die wirtschaftlichen Bedürfnisse der Angehörigen dieser Personengruppen die Einführung eines Versicherungsschutzes rechtfertigen und für diese Personengruppe nicht bereits Versicherungsschutz in den in Betracht kommenden Zweigen der gesetzlichen Sozialversicherung besteht. Das Verfahren zur Erlassung der Verordnung wird auf Antrag der für das Bundesgebiet jeweils in Betracht kommenden gesetzlichen beruflichen Vertretung eingeleitet. Eine solche Pflichtversicherung kann sich auch auf einzelne Zweige der Sozialversicherung (Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung) erstrecken.

(3) Die Pflichtversicherung in der Pensionsversicherung besteht für die im Abs. 1 genannten Personen nur, wenn sie das 15. Lebensjahr vollendet haben.

(1.Nov., BGBl. Nr. 533/1979, Art. I Z 1 lit.b) - 1.1.1979. (4.Nov., BGBl. Nr. 487/1984, Ü.Art. II Abs. 1 und 2) - 1.1.1985.

Anmerkung

ÜR: Art. II Abs. 1 und 2, BGBl. Nr. 487/1984

Ressorttext (Bundesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales)

Schlagworte

Krankenversicherung, Unfallversicherung

Zuletzt aktualisiert am

21.02.2018

Gesetzesnummer

10008423

Dokumentnummer

NOR12098436

Alte Dokumentnummer

N6197844582L

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1978/624/P2/NOR12098436