Bundesrecht konsolidiert

Allgemeines Sozialversicherungsgesetz § 459d

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Allgemeines Sozialversicherungsgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 189/1955 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 139/1997

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 459d

Inkrafttretensdatum

Außerkrafttretensdatum

22.04.1997

Abkürzung

ASVG

Index

66/01 Allgemeines Sozialversicherungsgesetz

Beachte

Das Inkrafttreten, die Fassung der jeweiligen Bestimmung sowie die
Hinweise auf etwaige Übergangsbestimmungen sind aus den
Textanmerkungen ersichtlich.

Text

Mitwirkung der Abgabenbehörden des Bundes für

Zwecke der Feststellung der Pflichtversicherung

§ 459d. (1) Die Abgabenbehörden des Bundes haben den Trägern der Sozialversicherung den Inhalt der Mitteilungen gemäß § 109 a Abs. 5 des Einkommensteuergesetzes 1988 nach Maßgabe des Abs. 3 zu übermitteln.

(2) Die übermittelten Daten dürfen nur zur Feststellung der Pflichtversicherung nach diesem Bundesgesetz verwendet werden.

(3) Das Verfahren der Übermittlung und der Zeitpunkt der erstmaligen Übermittlung von den in Abs. 1 genannten Daten sind vom Bundesminister für Finanzen im Einvernehmen mit dem Bundesminister für Arbeit und Soziales nach Maßgabe der technisch-organisatorischen Möglichkeiten zu bestimmen.

(BGBl. Nr. 600/1996, Art. I Z 15) - 1.1.1997.

Anmerkung

Ressorttext (Bundesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales)

Aufgehoben durch Art. 7 Z 150, BGBl. I Nr. 139/1997

Gesetzesnummer

10008147

Dokumentnummer

NOR12094034

Alte Dokumentnummer

N6195546024L