Bundesrecht konsolidiert

Bundes-Verfassungsgesetz Art. 120

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Bundes-Verfassungsgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 1/1930 zuletzt geändert durch StGBl. Nr. 4/1945

Typ

BVG

§/Artikel/Anlage

Art. 120

Inkrafttretensdatum

19.12.1945

Außerkrafttretensdatum

20.07.1962

Abkürzung

B-VG

Index

10/01 Bundes-Verfassungsgesetz (B-VG)

Text

Artikel 120.

(1) Die Festsetzung der weiteren Grundsätze für die Organisation der allgemeinen staatlichen Verwaltung in den Ländern nach den Artikeln 115 bis 119 ist Sache der Bundesverfassungsgesetzgebung; die Ausführung liegt den Landesgesetzgebungen ob.

(2) Welche Verwaltungsgeschäfte sachlich und instanzenmäßig den Vertretungen und Verwaltungsausschüssen sowie den Ämtern zukommen, bestimmen die Bundesgesetzgebung und die Landesgesetzgebungen innerhalb ihrer verfassungsmäßigen Zuständigkeit.

(3) Hiebei ist jedoch den Ortsgemeinden ein Wirkungsbereich in erster Instanz in folgenden Angelegenheiten gewährleistet:

1.

Obsorge für die Sicherheit der Person und des Eigentums (örtliche Sicherheitspolizei);

2.

Hilfs- und Rettungswesen;

3.

Sorge für die Erhaltung der Straßen, Wege, Plätze und Brücken der Gemeinde;

4.

örtliche Straßenpolizei;

5.

Flurschutz und Flurpolizei;

6.

Markt- und Lebensmittelpolizei;

7.

Gesundheitspolizei;

8.

Bau- und Feuerpolizei.

Schlagworte

Verwaltungsorganisation, Ausführungsgesetz, Landesgesetz, Land,
Bundesgesetz, Instanz, Verwaltungsausschuß, Ausschuß, Kompetenz,
Kollegialorgan, eigener Wirkungsbereich, Polizei, Hilfswesen, Amt,
Marktpolizei, Baupolizei, Platz

Zuletzt aktualisiert am

10.01.2020

Gesetzesnummer

10000138

Dokumentnummer

NOR12002795

Alte Dokumentnummer

N1193018928R

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1930/1/A120/NOR12002795