Landesrecht konsolidiert Vorarlberg

Navigation im Suchergebnis

Schischulgesetz § 3f

Kurztitel

Schischulgesetz

Kundmachungsorgan

LGBl.Nr. 40/2011 zuletzt geändert durch LGBl.Nr. 4/2020

Typ

LG

§/Artikel/Anlage

§ 3f

Inkrafttretensdatum

01.03.2020

Außerkrafttretensdatum

Index

54 Sport

Text

Paragraph 3 f, *,)
Ende der Konzession

  1. Absatz einsDer konzessionierte Schneesportlehrer kann auf die Konzession verzichten. Der Verzicht ist der Landesregierung schriftlich mitzuteilen.
  2. Absatz 2Die Konzession ist von der Landesregierung zu widerrufen, wenn
    1. Litera a
      eine der im Paragraph 3 b, angeführten Voraussetzungen weggefallen ist,
    2. Litera b
      der konzessionierte Schneesportlehrer wegen einer mit mehr als einjähriger Freiheitsstrafe bedrohten Handlung, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Berufsausübung getätigt wurde, von einem ordentlichen Gericht verurteilt worden ist und diese Verurteilung weder getilgt worden ist noch der beschränkten Auskunft nach dem Tilgungsgesetz 1972 oder vergleichbaren Vorschriften eines anderen Staates unterliegt, oder
    3. Litera c
      der konzessionierte Schneesportlehrer wiederholt gegen dieses Gesetz verstoßen hat.
  3. Absatz 3Die Konzession erlischt, wenn nach Eintritt ihres Ruhens (Paragraph 3 g,) mehr als zehn Jahre verstrichen sind.
  4. Absatz 4Im Falle des Verzichts oder des Widerrufs hat der konzessionierte Schneesportlehrer seinen Ausweis (Paragraph 3 c,) zurückzugeben.

*) Fassung LGBl.Nr. 40/2011, 18/2015, 4/2020

Im RIS seit

19.02.2020

Zuletzt aktualisiert am

19.02.2020

Gesetzesnummer

20000450

Dokumentnummer

LVB40039601

Navigation im Suchergebnis