Bundesrecht konsolidiert

Grundstückswertverordnung § 4

Kurztitel

Grundstückswertverordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 442/2015 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 291/2019

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 4

Inkrafttretensdatum

02.10.2019

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

GrWV

Index

32/06 Verkehrsteuern

Text

Inkrafttreten

§ 4.

(1) Die Verordnung tritt mit 1. Jänner 2016 in Kraft.

(2) § 2 Abs. 4 und § 3 Abs. 2, jeweils in der Fassung der Verordnung BGBl. II Nr. 291/2019, treten mit dem auf ihre Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt folgenden Tag in Kraft und sind auf Erwerbsvorgänge anzuwenden, für die die Steuerschuld nach diesem Tag entsteht. § 2 Abs. 4 und § 3 Abs. 2, jeweils in der Fassung der Verordnung BGBl. II Nr. 291/2019, können auf Erwerbsvorgänge angewendet werden, für die die Steuerschuld am Tag des Inkrafttretens bereits entstanden ist, wenn

eine Abgabenerklärung nach diesem Tag vorgelegt wird (§ 10) oder

eine Selbstberechnung nach diesem Tag erfolgt (§ 11) oder

der Steuerschuldner dies bis zur Rechtskraft des Bescheides gegenüber dem Finanzamt schriftlich erklärt.

Im RIS seit

03.10.2019

Zuletzt aktualisiert am

03.10.2019

Gesetzesnummer

20009416

Dokumentnummer

NOR40217975