Bundesrecht konsolidiert

Barumsatzverordnung 2015 § 2

Kurztitel

Barumsatzverordnung 2015Nächster Suchbegriff

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 247/2015 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 209/2016

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 2

Inkrafttretensdatum

04.08.2016

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

Vorheriger SuchbegriffBarUV 2015

Index

32/01 Finanzverfahren, allgemeines Abgabenrecht

Text

Umsätze im Freien, Hütten-, Buschenschank- und Kantinenumsätze

§ 2.

(1) Für Umsätze, bzw. Umsatzteile gemäß § 131 Abs. 4 Z 1 BAO in der Fassung BGBl. I Nr. 77/2016 kann die vereinfachte Losungsermittlung gemäß § 1 Abs. 2 in Anspruch genommen werden. Ob die jeweilige Jahresumsatzgrenze überschritten wird, ist gemäß § 1 Abs. 3 zu ermitteln.

(2) Die Verpflichtungen zur Losungsermittlung mit elektronischem Aufzeichnungssystem gemäß § 131b BAO und zur Belegerteilung gemäß § 132a BAO bestehen mit Beginn des viertfolgenden Monats nach Ablauf des Voranmeldungszeitraums, in dem die Umsatzgrenze (Abs. 1) erstmalig überschritten wurde.

(3) Wird die Umsatzgrenze (Abs. 1) in einem Folgejahr nicht überschritten und ist aufgrund besonderer Umstände absehbar, dass diese Grenze auch künftig nicht überschritten wird, so fallen die Verpflichtungen zur Losungsermittlung mit elektronischem Aufzeichnungssystem gemäß § 131b BAO und zur Belegerteilung gemäß § 132a BAO mit Beginn des nächstfolgenden Kalenderjahres weg.

Schlagworte

Hüttenumsätze, Buschenschankumsätze

Im RIS seit

05.08.2016

Zuletzt aktualisiert am

05.08.2016

Gesetzesnummer

20009267

Dokumentnummer

NOR40185800