Bundesrecht konsolidiert

Pflanzenschutzverordnung 2011 § 16

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Pflanzenschutzverordnung 2011

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 299/2011

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 16

Inkrafttretensdatum

08.09.2011

Außerkrafttretensdatum

14.07.2016

Index

80/05 Pflanzenschutz, Schädlingsbekämpfung

Text

Kleinmengen

§ 16.

(1) Die Bestimmungen des Pflanzenschutzgesetzes 2011 – ausgenommen jene über das Verbringen der in Anhang V Teil B Abschnitt II angeführten Pflanzen, Pflanzenerzeugnisse und anderen Gegenstände in die jeweiligen Schutzgebiete sowie § 9 des Pflanzenschutzgesetzes 2011 – gelten nicht für kleine Mengen von Pflanzen, Pflanzenerzeugnissen und anderen Gegenständen gemäß Abs. 2, wenn sie dem Gebrauch des Besitzers oder Empfängers zu nicht erwerbsmäßigen Zwecken dienen oder zum Verbrauch während der Beförderung bestimmt sind, sofern keine Gefahr einer Ausbreitung von Schadorganismen besteht.

(2) Kleine Mengen gemäß Abs. 1 sind (je Person):

1.

Waren mit Ursprung in europäischen Ländern und den Ländern des Mittelmeerraumes:

a)

Abgepackte Erde und abgepacktes Kultursubstrat bis zu 80 Litern;

b)

Die nachfolgend genannten Pflanzen und Pflanzenerzeugnisse, jedoch höchstens die angeführte Anzahl:

-

Zimmerpflanzen und Kübelpflanzen                                3 Stück

-

Balkonpflanzen und Gartenstauden                                10 Stück

-

Gemüsejungpflanzen                                  20 Stück

-

Bäume und Sträucher                                  3 Stück

-

Blumenzwiebeln und Blumenknollen                                1 kg

-

Christbäume (abgeschnitten)                                 1 Stück

-

Reisig                                   1 Handstrauß

-

Reisigkränze, Gestecke                                 1 Stück

-

Saatgut von Bohnenarten                                 2 kg

-

Saatgut von Sonnenblumen                                 0,50 kg

-

Saatgut von Luzernen und Mais                                 0,15 kg

-

Saatgut von Schalotten, Zwiebeln, Porree und Schnittlauch                             0,10 kg

-

Saatgut von Paprika, Pfefferoni und Paradeiser (Tomate)                              0,01 kg;

2.

folgende sonstige Waren:

-

Schnittblumen                                  1 Strauß (ausgenommen          Schnittblumen mit          Herkunft aus Malaysien,          Singapur oder Thailand)

-

Obst und Gemüse                                  15 kg

-

Kartoffeln                                   10 kg.

Im RIS seit

08.09.2011

Zuletzt aktualisiert am

18.07.2016

Gesetzesnummer

20007450

Dokumentnummer

NOR40131740