Bundesrecht konsolidiert

Elektroaltgeräteverordnung § 0

Kurztitel

Elektroaltgeräteverordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 121/2005 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 193/2014

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

01.07.2014

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

EAG-VO

Index

83 Natur- und Umweltschutz

Titel

Verordnung des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft über die Abfallvermeidung, Sammlung und Behandlung von elektrischen und elektronischen Altgeräten (Elektroaltgeräteverordnung – EAG-VO)
StF: BGBl. II Nr. 121/2005

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund der §§ 13, 13a, 13b, 14, 19, 23 Abs. 1 und 3, 28a und 36 des Abfallwirtschaftsgesetzes 2002 (AWG 2002), BGBl. I Nr. 102, in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 155/2004 und der Kundmachung BGBl. I Nr. 181/2004, wird im Einvernehmen mit dem Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit verordnet:

 

Inhaltsverzeichnis

§ 1.

Ziele

§ 2.

Geltungsbereich

§ 3.

Begriffsbestimmungen

§ 4.

Stoffverbote und Vermeidung

§ 4a

Marktüberwachung

§ 4b

CE-Kennzeichnung und Konformitätsvermutung

§ 5.

Rückgabe von Altgeräten

§ 6.

Sammelstellen

§ 7.

Rücknahme von Elektro- und Elektronik-Altgeräten aus privaten Haushalten durch Hersteller

§ 7a.

Sammelziele

§ 8.

Sicherstellung durch Hersteller

§ 9.

Ausweisung von Behandlungsgebühren durch den Hersteller

§ 10.

Rücknahme von Elektro- und Elektronik-Altgeräten aus gewerblichen Zwecken durch Hersteller

§ 11.

Behandlung

§ 11a.

Grenzüberschreitende Verbringung von gebrauchten Elektro- und Elektronikgeräten

§ 12.

Kennzeichnung

§ 13.

Informationen für Letztverbraucher

§ 14.

Informationen für Inhaber von Behandlungsanlagen

§ 15.

Teilnahme an einem Sammel- und Verwertungssystem

§ 16.

Voraussetzungen für die Errichtung und den Betrieb eines Sammel- und Verwertungssystems

§ 17.

Eigene Sammelleistung der Sammel- und Verwertungssysteme

§ 18.

Zusätzliche Nachweispflichten für Sammel- und Verwertungssysteme

§ 19.

Koordinierungsstelle

§ 20.

Meldung und Weiterleitung eines Abholbedarfs

§ 21.

Registrierung der Verpflichteten

§ 21a.

Bevollmächtigter für ausländische Hersteller

§ 21b. und § 21c.

Bevollmächtigter für Fernabsatzhändler

§ 22.

Veröffentlichung der Hersteller, Sammelstellen und Behandler

§ 23.

Meldungen der in Verkehr gesetzten Elektro- und Elektronikgeräte

§ 24.

Meldungen über die Wiederverwendung und Behandlung

§ 25.

Pflichten des Eigenimporteurs

§ 26.

Datenstrukturen der Meldungen

§ 27.

Umsetzung von Gemeinschaftsrecht

§ 27a.

Übergangsbestimmung

§ 28.

In-Kraft-Treten und Außer-Kraft-Treten

Anhang 1

Gerätekategorien (bis 14. August 2018)

Anhang 1a

Gerätekategorien (ab 15. August 2018)

Anhang 2

Von der Beschränkung des § 4 Abs. 1 ausgenommene Verwendungen

Anhang 2a

Von der Beschränkung gemäß § 4 Abs. 1 ausgenommene Verwendungen in Bezug auf medizinische Geräte und Überwachungs- und Kontrollinstrumente

Anhang 2b

EU-Konformitätserklärung

Anhang 3

Einteilung der Geräte, Verwertungsziele und Mengenschwellen für die Abholung

Anhang 4

Symbol für die getrennte Sammlung

Anhang 5

Regeln für die Koordinierungsstelle gemäß § 19

Anhang 6

Mindestanforderungen an die grenzüberschreitende Verbringung von

gebrauchten Elektro- und Elektronikgeräten

 

Schlagworte

e-rk3, Inh
Sammelsystem, EAG-VO-Novelle 2006 (BGBl. II Nr. 183/2006), EAG-VO-Novelle 2007 (BGBl. II Nr. 48/2007), EAG-VO-Novelle 2008 (BGBl. II Nr. 496/2008), EAG-VO-Novelle 2011 (BGBl. II Nr. 166/2011), EAG-VO-Novelle 2012 (BGBl. II Nr. 397/2012), EAG-VO-Novelle 2014 (BGBl. II Nr. 193/2014), EAG-VO Novelle 2016 (BGBl. II Nr. 71/2016), EAG-VO-Novelle 2017 (BGBl. II Nr. 81/2017), EAG-VO-Novelle 2018 (BGBl. II Nr. 185/2018)

Im RIS seit

11.08.2014

Zuletzt aktualisiert am

01.07.2019

Gesetzesnummer

20004052

Dokumentnummer

NOR40164210