Bundesrecht konsolidiert

Sachbezugswerteverordnung § 2

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Sachbezugswerteverordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 416/2001

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 2

Inkrafttretensdatum

01.12.2001

Außerkrafttretensdatum

16.12.2008

Abkürzung

EuroStUV 2001

Index

32/02 Steuern vom Einkommen und Ertrag

Beachte

Bezugszeitraum: ab 1.1.2002 (vgl. § 8)

Text

Wohnraumbewertung

§ 2.

(1) Der Wert des Wohnraumes, den der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern kostenlos oder verbilligt zur Verfügung stellt, ist mit folgenden Quadratmeterpreisen pro Monat anzusetzen:

____________________________________________________________________

                            Quadratmeterpreise in Euro

                  __________________________________________________

                     Kategorie 1      Kategorie 2      Kategorie 3

                  _________________________________________________

                   Dienstwohnungen     andere        Wohnungen in

                  für Hausbesorger  Dienstwohnungen   Eigenheimen

                      Portiere                       Einfamilien-

                                                        häuser

____________________________________________________________________

Baujahr bis 1949        0,94            1,16             1,45

____________________________________________________________________

1950 bis 1960           1,23            1,45             1,81

____________________________________________________________________

1961 bis 1970           1,45            1,81             2,18

____________________________________________________________________

1971 bis 1980           1,67            2,18             2,61

____________________________________________________________________

1981 bis 1992           1,96            2,61             3,05

____________________________________________________________________

ab 1993                 2,10            2,76             3,27

____________________________________________________________________

(2) Im Falle einer Generalsanierung gilt das Kalenderjahr des Abschlusses der Sanierung als Baujahr.

(3) Die Ermittlung des Wohnflächenausmaßes ist nach den Bestimmungen der Wohnbauförderungsgesetze vorzunehmen.

(4) Die Quadratmeterpreise beinhalten auch die üblichen Betriebskosten. Sind die Betriebskosten vom Dienstnehmer zu bezahlen, ist von den Quadratmeterpreisen ein Abschlag von 20% vorzunehmen. Bei angemieteten Wohnungen sind die Quadratmeterpreise der um 25% gekürzten tatsächlichen Miete (samt Betriebskosten) einschließlich der vom Arbeitgeber bezahlten Betriebskosten gegenüberzustellen; der höhere Wert bildet den maßgeblichen Sachbezug.

(5) Sofern die Heizkosten durch den Arbeitgeber bezahlt werden, ist bei allen Kategorien von Wohnraum ganzjährig ein Heizkostenzuschlag von 0,58 Euro pro m2 anzusetzen. Kostenbeiträge des Arbeitnehmers kürzen diesen Zuschlag.

(6) Der Heizkostenzuschlag bei angemieteten Objekten ist ungekürzt anzusetzen. Bei angemieteten Wohnungen ist der Heizkostenzuschlag um Beiträge des Arbeitnehmers zu kürzen.

Schlagworte

Einfamilienhaus

Zuletzt aktualisiert am

07.11.2012

Gesetzesnummer

20001641

Dokumentnummer

NOR40025087