Bundesrecht konsolidiert

Wirtschaftskammergesetz 1998 § 26

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Wirtschaftskammergesetz 1998

Kundmachungsorgan

BGBl. I Nr. 103/1998 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 153/2001

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 26

Inkrafttretensdatum

01.01.2002

Außerkrafttretensdatum

21.06.2006

Abkürzung

WKG

Index

50/05 Kammern der gewerblichen Wirtschaft

Text

Spartenobmann, Spartenpräsidium und Spartenkonferenz

§ 26. (1) Dem Spartenobmann obliegen folgende Aufgaben:

1.

die Leitung der Sparte,

2.

die Überwachung der Geschäftsführung,

3.

die Beurkundung und Vollziehung der Beschlüsse der Organe der Sparte und die Fertigung der von der Sparte ausgehenden Schriftstücke grundsätzlichen Inhalts gemeinsam mit dem Leiter der Spartengeschäftsstelle.

(2) Das Präsidium der Sparte besteht aus

1.

dem Spartenobmann,

2.

zwei Spartenobmann-Stellvertretern und

3.

den gemäß § 63 kooptierten Mitgliedern.

(3) Das Spartenpräsidium hat in Angelegenheiten von besonderer Bedeutung zu entscheiden.

(4) Die Spartenkonferenz besteht aus dem (den):

1.

Spartenpräsidium,

2.

Obmännern der Fachgruppen und Vorsitzenden der Fachvertreter der Sparte,

3.

Mitgliedern der Spartenvertretungen gemäß § 101 und

4.

weiteren Mitgliedern gemäß § 102.

(5) Die Spartenkonferenz ist zur Behandlung grundsätzlicher sparteneigener Angelegenheiten berufen.

Anmerkung

ÜR: Art. II, BGBl. I Nr. 153/2001.

Gesetzesnummer

10007962

Dokumentnummer

NOR40025860