Bundesrecht konsolidiert

Saatgutgesetz 1997 § 0

Kurztitel

Saatgutgesetz 1997

Kundmachungsorgan

BGBl. I Nr. 72/1997 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 83/2004

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

16.07.2004

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

SaatG 1997

Index

80/04 Wettbewerbsrecht

Titel

Bundesgesetz über die Saatgutanerkennung, die Saatgutzulassung und das Inverkehrbringen von Saatgut sowie die Sortenzulassung (Saatgutgesetz 1997 – SaatG 1997)
StF: BGBl. I Nr. 72/1997 (NR: GP XX RV 580 AB 671 S. 74. BR: AB 5451 S. 628.)
[CELEX-Nr.: 366L0400, 366L0401, 366L0402, 366L0403, 369L0208, 370L0457, 370L0458]

Präambel/Promulgationsklausel

INHALTSÜBERSICHT

1. TEIL ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

§ 1

Geltungsbereich

§ 2

Begriffsbestimmungen

§ 3

Zuständigkeit

§ 4

Artenverzeichnis

§ 5

Methoden für Saatgut und Sorten

§ 6

Sorten- und Saatgutblatt

2. TEIL SAATGUTORDNUNG

1. HAUPTSTÜCK Saatgutverkehr

§ 7

Inverkehrbringen

§ 8

Inverkehrbringen vor Abschluß der Prüfung auf Keimfähigkeit

§ 9

Melde- und Aufzeichnungspflichten

2. HAUPTSTÜCK Anerkennung oder Zulassung von Saatgut und Standardsaatgut

1. Abschnitt Verfahren zur Anerkennung oder Zulassung von Saatgut

§ 10

Antrag

§ 11

Bescheinigung

§ 12

Abänderung

§ 13

Amtswegige Abänderung oder Aufhebung

2. Abschnitt Allgemeine Anforderungen an das Saatgut

§ 14

Beschaffenheit

§ 15

Kennzeichnung, Verpackung und Verschließung

§ 16

Probenahme

§ 17

Nachprüfungen

3. Abschnitt Anerkanntes Saatgut

§ 18

Voraussetzungen für die Anerkennung

§ 19

Anforderungen an den Vermehrungsbetrieb und die Vermehrungsfläche

§ 20

Anforderungen an den Feldbestand der Vermehrungsfläche

§ 21

Anerkennung von noch nicht endgültig anerkanntem Saatgut

§ 22

Anerkennung nach dem OECD-System

4. Abschnitt Handels- und Behelfssaatgut

§ 23

Handelssaatgut

§ 24

Behelfssaatgut

5. Abschnitt Saatgutmischungen

§ 25

Saatgutmischungen

§ 26

Komponenten von Saatgutmischungen

§ 27

Saatgutmischungen für Verwendungszwecke in der Landwirtschaft

6. Abschnitt Versuchssaatgut

§ 28

Bewilligung und Zulassung von Versuchssaatgut

7. Abschnitt Standardsaatgut

§ 29

Voraussetzungen für die Erzeugung und das Inverkehrbringen von Standardsaatgut

§ 30

Berechtigung und deren Aberkennung

§ 31

Pflichten der Berechtigten

3. HAUPTSTÜCK Einfuhr aus Drittstaaten

§ 32

Vermehrungssaatgut, Zertifiziertes Saatgut und Standardsaatgut

§ 33

Handelssaatgut, Behelfssaatgut, Versuchssaatgut und Saatgutmischungen

§ 34

Einfuhrbeschränkungen und Einfuhrverbot für Pflanzgut von Kartoffeln

§ 35

Einfuhrbescheinigung

§ 36

Ausnahmen

§ 37

Überwachung

3. TEIL ÜBERWACHUNG UND SAATGUTVERKEHRSKONTROLLE

1. HAUPTSTÜCK Organisation der Überwachung und Saatgutverkehrskontrolle

§ 38

Überwachung und Saatgutverkehrskontrolle

§ 39

Fachlich befähigte Personen

§ 40

Ermächtigte Personen und technische Einrichtungen

2. HAUPTSTÜCK Befugnisse und Pflichten bei der Überwachung und Saatgutverkehrskontrolle

§ 41

Befugnisse und Pflichten der Überwachungs- und Aufsichtsorgane

§ 42

Beschlagnahme

§ 43

Verfügungsrecht über beschlagnahmtes Saatgut

§ 44

Duldungspflichten

§ 45

Untersuchung und Begutachtung

4. TEIL SORTENORDNUNG

1. HAUPTSTÜCK Sortenzulassung

§ 46

Voraussetzungen für die Sortenzulassung

§ 47

Unterscheidbarkeit

§ 48

Homogenität

§ 49

Beständigkeit

§ 50

Landeskultureller Wert

§ 51

Sortenbezeichnung

2. HAUPTSTÜCK Sortenzulassungsverfahren

§ 52

Antrag

§ 53

Weitere Züchter

§ 54

Bekanntgabe der eintragbaren Sortenbezeichnung

§ 55

Einwendungen gegen die Sortenbezeichnung

§ 56

Sortenzulassungsprüfung

§ 57

Mängelbehebungsverfahren

§ 58

Sortenzulassung

§ 59

Dauer und Ende der Sortenzulassung

§ 60

Verlängerung der Sortenzulassung

§ 61

Antrag auf Aufhebung der Sortenbezeichnung

§ 62

Aufhebung der Sortenbezeichnung von Amts wegen

§ 63

Verpflichtung zur Sortenerhaltung

§ 64

Aufhebung der Sortenzulassung von Amts wegen

3. HAUPTSTÜCK Sortenliste

§ 65

Sortenliste

4. HAUPTSTÜCK Sortenzulassungskommission

§ 66

Aufgaben und Zusammensetzung

§ 67

Einberufung und Beschlußfassung

5. TEIL SONSTIGE, SCHLUSS- UND ÜBERGANGSBESTIMMUNGEN

1. HAUPTSTÜCK Gebühren und Datenverkehr

§ 68

Gebühren

§ 69

Datenverkehr

§ 70

Werbung und Irreführung

2. HAUPTSTÜCK Strafbestimmungen und Sicherungsmaßnahmen

§ 71

Verwaltungsstrafen

§ 72

Verfall

3. HAUPTSTÜCK Übergangsbestimmungen

§ 73

Zuchtbuch für Kulturpflanzen und Sortenverzeichnis

§ 74

Zugelassene Sorten nach dem Pflanzenzuchtgesetz und dem Saatgutgesetz 1937

§ 75

Anhängige Verfahren nach dem Pflanzenzuchtgesetz und dem Saatgutgesetz 1937

§ 76

Sonstige Übergangsbestimmungen

4. HAUPTSTÜCK Schlußbestimmungen

§ 77

Aufhebung von Rechtsvorschriften

§ 78

Verweisung auf andere Rechtsvorschriften

§ 79

Vollziehung

§ 80

Inkrafttreten

Anmerkung

Das Saatgutgesetz 1997 wurde in Artikel I des BGBl. I Nr. 72/1997 kundgemacht.

Schlagworte

e-rk3
Meldepflicht, Überwachungsorgan,
Agrarrechtsänderungsgesetz 2000 (BGBl. I Nr. 39/2000),
Euro-Umstellungsgesetz Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft – EUG-LFUW (BGBl. I Nr. 108/2001),
Abgabenänderungsgesetz 2015 – AbgÄG 2015 (BGBl. I Nr. 163/2015), Finanz-Organisationsreformgesetz – FORG (BGBl. I Nr. 104/2019)

Zuletzt aktualisiert am

06.11.2019

Gesetzesnummer

10011033

Dokumentnummer

NOR30003770

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/i/1997/72/P0/NOR30003770