Bundesrecht konsolidiert

Steuerliche Entlastung von Erträgen aus der int. Schachtelbeteiligung § 1

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Steuerliche Entlastung von Erträgen aus der int. Schachtelbeteiligung

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 57/1995 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 61/2018

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 1

Inkrafttretensdatum

18.01.1995

Außerkrafttretensdatum

31.12.2018

Index

32/02 Steuern vom Einkommen und Ertrag

Text

§ 1.

(1) Erträge aus internationalen Schachtelbeteiligungen sind nicht von der Körperschaftsteuer befreit, wenn

1.

Mißbrauch im Sinne des § 22 der Bundesabgabenordnung vorliegt,

2.

die im § 10 Abs. 3 angeführten Gründe gemeinsam vorliegen,

3.

zwei der im § 10 Abs. 3 angeführten Gründe besonders stark ausgeprägt sind und der dritte Grund annähernd verwirklicht wird.

Von einer besonders starken Ausprägung eines Grundes ist auszugehen, wenn der für das Vorliegen dieses Grundes erforderliche Mindestumfang an Voraussetzungen wesentlich überschritten wird. Von einer annähernden Verwirklichung eines Grundes ist auszugehen, wenn der für das Vorliegen des Grundes erforderliche Mindestumfang an Voraussetzungen nur unwesentlich unterschritten wird.

(2) In den Fällen des Abs. 1 Z 2 und 3 ist eine Entlastung von einer ausländischen Körperschaftsteuer durch Anrechnung der ausländischen Steuer herbeizuführen.

Zuletzt aktualisiert am

29.10.2018

Gesetzesnummer

10004945

Dokumentnummer

NOR12054350

Alte Dokumentnummer

N3199545220J

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1995/57/P1/NOR12054350