Bundesrecht konsolidiert

Pensionskassengesetz § 18

Kurztitel

Pensionskassengesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 281/1990 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 8/2005

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 18

Inkrafttretensdatum

23.09.2005

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

PKG

Index

57/03 Pensionskassenrecht

Text

Pensionskonten

§ 18.

Die Pensionskasse hat für jeden Anwartschafts- und Leistungsberechtigten ein Konto, aufgeteilt nach Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbeiträgen, zu führen. Dieses Konto muss alle wesentlichen Daten für jeden Anwartschafts- und Leistungsberechtigten enthalten und dient der Berechnung der Deckungsrückstellung und der Pensions- und Unverfallbarkeitsbeträge.

Anmerkung

EG: Art. 1, BGBl. I Nr. 8/2005

Schlagworte

Anwaltschaftsberechtigter, Arbeitgeberbeitrag, Pensionsbetrag

Zuletzt aktualisiert am

20.05.2015

Gesetzesnummer

10007055

Dokumentnummer

NOR40062581

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1990/281/P18/NOR40062581