Bundesrecht konsolidiert

Tierärztegesetz § 14d

Kurztitel

Tierärztegesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 16/1975 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 80/2013

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 14d

Inkrafttretensdatum

01.01.2014

Außerkrafttretensdatum

Index

86/02 Tierärzte

Text

§ 14d.

(1) Der Antrag auf Zulassung zur Fachtierarzt-Prüfung ist vom Prüfungswerber bei der jeweils zuständigen Kommission zu stellen. Diesem Antrag sind anzuschließen:

1.

der Nachweis der Befugnis zur Ausübung des tierärztlichen Berufes,

2.

der Ausbildungsnachweis (Diplom, Promotionsurkunde),

3.

die Nachweise über die fachspezifisch-praktische, -theoretische und -wissenschaftliche Weiterbildung und

4.

der Beleg über die Einzahlung der Anmeldungsgebühr.

(2) Über die Zulassung zur Prüfung entscheidet der nach der Geschäftsverteilung zuständige Prüfungssenat der jeweiligen Kommission. Die Zulassung ist dann zu erteilen, wenn die Voraussetzungen gemäß § 14b Abs. 1 Z 1 bis 5 vorliegen.

(Anm.: Abs. 3 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 80/2013)

Im RIS seit

28.05.2013

Zuletzt aktualisiert am

01.02.2017

Gesetzesnummer

10010369

Dokumentnummer

NOR40150184

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1975/16/P14d/NOR40150184