Bundesrecht konsolidiert

Pharmazeutische Fachkräfteverordnung § 15a

Kurztitel

Pharmazeutische Fachkräfteverordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 40/1930 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 177/2016

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 15a

Inkrafttretensdatum

08.07.2016

Außerkrafttretensdatum

Index

82/04 Apotheken, Arzneimittel

Text

Ausgleichsmaßnahme gemäß § 3c Apothekengesetz

§ 15a. (1) Schreibt die Österreichische Apothekerkammer gemäß § 3c Abs. 7 Apothekengesetz eine einjährige fachliche Ausbildung in einer öffentlichen Apotheke oder Anstaltsapotheke als Ausgleichsmaßnahme vor, so gelten die §§ 2, 4 Abs. 1, 2, 4 und 5 sowie §§ 4a, 5, 6, 7 Abs. 1 und 8 sinngemäß.

(2) Schreibt die Österreichische Apothekerkammer einer/einem Dienstleistungserbringer/Dienstleistungserbringerin gemäß § 3g Abs. 8 Apothekengesetz eine Eignungsprüfung vor, hat sie/er die Zulassung zur Prüfung bei einer Landesgeschäftsstelle zu beantragen. Die §§ 10 bis 15 gelten sinngemäß.

Im RIS seit

12.07.2016

Zuletzt aktualisiert am

13.07.2016

Gesetzesnummer

10010207

Dokumentnummer

NOR40184830

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1930/40/P15a/NOR40184830