Verfassungsgerichtshof (VfGH)

Rechtssatz für B12/66

Gericht

Verfassungsgerichtshof (VfGH)

Entscheidungsart

Keine Angabe

Dokumenttyp

Rechtssatz

Sammlungsnummer

5269

Geschäftszahl

B12/66

Entscheidungsdatum

08.06.1966

Index

Keine Angabe

Norm

Einkommensteuergesetz 1988 §21, EStG 1953 §21 Abs2

Beachte

Metadatenquelle: DVD Recht compact, Verlag Österreich, Wien 2014

Rechtssatz

Keine verfassungsrechtlichen Bedenken gegen § 21 Abs. 2 EStG 1953.

Der Umstand allein, daß eine gesetzliche Vorschrift von einer allgemeinen Regel abweicht, ist für sich nicht geeignet, verfassungsrechtliche Bedenken hervorzurufen. Es kommt ausschließlich auf den Inhalt der Sonderregelung an. Ein vom Gesetzgeber gewähltes prinzipielles Ordnungssystem kann nicht als Maßstab für die Sachlichkeit einer Ausnahmsregelung herangezogen werden.

Entscheidungstexte

  • B12/66
    Entscheidungstext VfGH Keine Angabe 08.06.1966 B12/66

Schlagworte

Einkommensteuer Gleichheitsrecht Gesetz

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:VFGH:1966:B12.1966

Zuletzt aktualisiert am

11.04.2018

Dokumentnummer

JFR_19660608_66B00012_01

Entscheidungstext B12/66

Gericht

Verfassungsgerichtshof (VfGH)

Entscheidungsart

Keine Angabe

Dokumenttyp

Entscheidungstext

Sammlungsnummer

5269

Geschäftszahl

B12/66

Entscheidungsdatum

08.06.1966

Index

Keine Angabe

Norm

Einkommensteuergesetz 1988 §21, EStG 1953 §21 Abs2

Beachte

Metadaten: DVD Recht compact, Verlag Österreich, Wien 2014 - Judikaturquelle (PDF): Sammlung der Erkenntnisse [und wichtigsten Beschlüsse] des Verfassungsgerichtshofes NF 1–32 (1920–1932/33, 1945/46–1967) / Erkenntnisse und Beschlusse des Verfassungsgerichtshofes NF 33–44 (1968–1979)

Spruch

Siehe PDF-Dokument

Begründung

Siehe PDF Dokument

Schlagworte

Einkommensteuer Gleichheitsrecht Gesetz

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:VFGH:1966:B12.1966

Zuletzt aktualisiert am

11.04.2018

Dokumentnummer

JFT_19660608_66B00012_00