Landesrecht konsolidiert Wien: Wiener Hinweisgeberinnen- und Hinweisgeber-Schutzgesetz (W-HSchG) § 21, tagesaktuelle Fassung

Wiener Hinweisgeberinnen- und Hinweisgeber-Schutzgesetz (W-HSchG) § 21

Kurztitel

Wiener Hinweisgeberinnen- und Hinweisgeber-Schutzgesetz (W-HSchG)

Kundmachungsorgan

LGBl. Nr. 35/2022

Typ

Gesetz

§/Artikel/Anlage

§ 21

Inkrafttretensdatum

13.07.2022

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

W-HSchG

Index

20 Dienstrecht (D)
20/10 Dienst-, Besoldungs- und Pensionsrecht

Text

Information, Beratung und Verfahrenshilfe

Paragraph 21,
  1. Absatz einsDie externe Stelle des Landes Wien hat im Rahmen ihres Internetauftritts (Paragraph 9, Absatz 2,) umfassende und unabhängige Informationen über die verfügbaren Abhilfemöglichkeiten und Verfahren gegen Vergeltungsmaßnahmen und die Rechte der betroffenen Personen bereitzustellen sowie für die in Paragraph 2, genannten Personen eine einfach und kostenlos zugängliche Beratung anzubieten.
  2. Absatz 2Die externe Stelle des Landes Wien hat Hinweisgeberinnen und Hinweisgebern beim Kontakt mit den für den Schutz vor Vergeltungsmaßnahmen zuständigen Behörden und Gerichten zu unterstützen und sie darüber zu informieren, dass ihnen in Straf- oder Zivilverfahren nach Maßgabe der Bestimmungen der Strafprozessordnung 1975 oder der Zivilprozessordnung ein Anspruch auf Verfahrenshilfe zusteht.

Im RIS seit

12.07.2022

Zuletzt aktualisiert am

07.10.2022

Gesetzesnummer

20000661

Dokumentnummer

LWI40015438

European Legislation Identifier (ELI)

https://ris.bka.gv.at/eli/lgbl/WI/2022/35/P21/LWI40015438