Bundesrecht konsolidiert: Wertpapieraufsichtsgesetz 2018 § 0, Fassung vom 01.10.2018

Wertpapieraufsichtsgesetz 2018 § 0

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Wertpapieraufsichtsgesetz 2018

Kundmachungsorgan

BGBl. I Nr. 107/2017

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

03.01.2018

Außerkrafttretensdatum

28.05.2021

Abkürzung

WAG 2018

Index

37/02 Kreditwesen

Titel

Wertpapieraufsichtsgesetz 2018 – WAG 2018
StF: BGBl. I Nr. 107/2017 (NR: GP XXV RV 1661 AB 1728 S. 190. BR: 9823 AB 9846 S. 870.)
[CELEX-Nr.: 32014L0065, 32017L0593]

Präambel/Promulgationsklausel

Inhaltsverzeichnis

1. Hauptstück
Allgemeines

1. Abschnitt
Allgemeine Bestimmungen

§ 1.

Begriffsbestimmungen

§ 2.

Ausnahmen

§ 3.

Wertpapierfirmen

§ 4.

Wertpapierdienstleistungsunternehmen

§ 5.

Wertpapierfirmengruppe

§ 6.

Rücknahme und Erlöschen der Konzession

§ 7.

Anwendung des BWG

§ 8.

Verschwiegenheitspflicht

§ 9.

Firmenbuch

§ 10.

Eigenkapital

§ 11.

Verfahren für die Freistellung von gruppenangehörigen Instituten

§ 12.

Geschäftsleitung und Aufsichtsrat

§ 13.

Aktionäre und sonstige Gesellschafter mit qualifizierten Beteiligungen

§ 14.

Mitteilung eines beabsichtigten Erwerbs

§ 15.

Verfahren für die Beurteilung

§ 16.

Kriterien für die Beurteilung

2. Abschnitt
Niederlassungs- und Dienstleistungsfreiheit

§ 17.

Wertpapierdienstleistungen, Anlagetätigkeiten, MTF und OTF aus Mitgliedstaaten in Österreich

§ 18.

Wertpapierdienstleistungen, Anlagetätigkeiten, MTF und OTF in Mitgliedstaaten

§ 19.

Errichtung einer Zweigstelle aus einem Mitgliedstaat in Österreich

§ 20.

Errichtung einer Zweigstelle in einem Mitgliedstaat

3. Abschnitt
Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten durch Drittlandfirmen

§ 21.

Errichtung einer Zweigstelle

§ 22.

Mitteilungspflicht

§ 23.

Erteilung der Zulassung

§ 24.

Erbringung von Dienstleistungen auf Veranlassung des Kunden

§ 25.

Entzug der Zulassung

2. Hauptstück
Organisatorische Anforderungen

1. Abschnitt
Organisation

§ 26.

Rechtsträger

§ 27.

Algorithmischer Handel

§ 28.

Direkter elektronischer Zugang

§ 29.

Allgemeine organisatorische Anforderungen

§ 30.

Produktüberwachungspflichten für Rechtsträger, die Finanzinstrumente konzipieren

§ 31.

Produktüberwachungspflichten für Vertreiber

§ 32.

Risikomanagement und interne Revision

§ 33.

Verpflichtung zum Führen von Aufzeichnungen

2. Abschnitt
Auslagerung und Heranziehung von vertraglich gebundenen Vermittlern und Wertpapiervermittlern

§ 34.

Auslagerung von wesentlichen betrieblichen Aufgaben an Dienstleister

§ 35.

Erbringung von Dienstleistungen über einen anderen Rechtsträger

§ 36.

Heranziehung von vertraglich gebundenen Vermittlern

§ 37.

Heranziehung von Wertpapiervermittlern

3. Abschnitt
Schutz des Kundenvermögens

§ 38.

Schutz der Finanzinstrumente und Gelder von Kunden

§ 39.

Hinterlegung von Kundenfinanzinstrumenten

§ 40.

Hinterlegung von Kundengeldern

§ 41.

Verwendung der Finanzinstrumente von Kunden

§ 42.

Unangemessene Verwendung von Finanzsicherheiten in Form der Vollrechtsübertragung

§ 43.

Regelungen im Bereich der Unternehmensführung zum Schutz der Vermögenswerte von Kunden

§ 44.

Berichte von Abschlussprüfern

4. Abschnitt
Interessenkonflikte

§ 45.

Für Kunden potenziell nachteilige Interessenkonflikte

§ 46.

Leitlinien für den Umgang mit Interessenkonflikten

5. Abschnitt
Verpflichtung zum Handeln im besten Interesse des Kunden

§ 47.

Allgemeine Pflichten

§ 48.

Angemessene Informationen für Kunden

§ 49.

Redliche, eindeutige und nicht irreführende Informationen

§ 50.

Plichten bei unabhängiger Anlageberatung

§ 51.

Gewährung und Annahme von Vorteilen

§ 52.

Qualitätsverbesserung der Dienstleistung

§ 53.

Gewährung und Annahme von Vorteilen bei unabhängiger Anlageberatung und Portfolioverwaltung

§ 54.

Gewährung und Annahme von Vorteilen in Zusammenhang mit Analysen

6. Abschnitt
Eignung und Angemessenheit von Wertpapierdienstleistungen

§ 55.

Allgemeine Bestimmung

§ 56.

Eignung von Anlageberatungs- und Portfolioverwaltungsdienstleistungen

§ 57.

Angemessenheit von sonstigen Wertpapierdienstleistungen

§ 58.

Geschäfte, die nur in der Ausführung oder Annahme und Übermittlung von Kundenaufträgen bestehen

§ 59.

Dokumentation der Rechte und Pflichten der Vertragsparteien

7. Abschnitt
Berichtspflichten gegenüber den Kunden

§ 60.

Berichtspflicht

§ 61.

Wohnimmobilienkreditverträge

8. Abschnitt
Bestmögliche Durchführung von Dienstleistungen

§ 62.

Bestmögliche Durchführung

§ 63.

Ausführungspolitik

§ 64.

Organisatorische Vorschriften über die Ausführungspolitik

9. Abschnitt
Bearbeitung von Kundenaufträgen

§ 65.

Bearbeitung von Kundenaufträgen

10. Abschnitt
Professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien

§ 66.

Professionelle Kunden

§ 67.

 

§ 68.

Geschäfte mit geeigneten Gegenparteien

11. Abschnitt
Unerbetene Nachrichten und Haustürgeschäfte

§ 69.

Unerbetene Nachrichten

§ 70.

Haustürgeschäfte

3. Hauptstück
Aufsicht und sonstige Maßnahmen

1. Abschnitt
Rechnungslegung, Anlegerentschädigung und Geschäftsaufsicht

§ 71.

Rechnungslegung und Jahresabschlussprüfung

§ 72.

 

§ 73.

Anlegerentschädigung

§ 74.

Finanzierung der Anlegerentschädigung

§ 75.

Informationspflichten

§ 76.

Freiwillig ergänzend angeschlossene Wertpapierfirmen

§ 77.

Geschäftsaufsicht und Insolvenzbestimmungen

§ 78.

 

§ 79.

 

§ 80.

 

§ 81.

 

§ 82.

 

§ 83.

 

§ 84.

 

§ 85.

 

§ 86.

 

§ 87.

 

§ 88.

 

2. Abschnitt
Aufsichtsbefugnisse und Verfahrensvorschriften

§ 89.

Kosten

§ 90.

Aufsicht

§ 91.

Form der Kommunikation mit der FMA – elektronische Übermittlung

§ 92.

Weitere Aufsichtsmaßnahmen

§ 93.

Berichtspflicht von Abschlussprüfern

§ 94.

Strafbestimmungen

§ 95.

 

§ 96.

Strafbestimmungen betreffend juristische Personen

§ 97.

Wirksame Ahndung von Verstößen

§ 98.

Meldung von Verstößen

§ 99.

Meldung an die ESMA

§ 100.

Veröffentlichung von Maßnahmen und Sanktionen

§ 101.

Rechtsschutz gegen Veröffentlichungen der FMA

§ 102.

Besondere Verfahrensbestimmungen

§ 103.

Datenschutz

3. Abschnitt
Behördliche Zusammenarbeit

§ 104.

Kontaktstelle und Informationsaustausch

§ 105.

Zusammenarbeit und Informationsaustausch mit der ESMA

§ 106.

Zusammenarbeit bei der Überwachung, Überprüfung vor Ort und bei Ermittlungen

§ 107.

Bindende Vermittlung

§ 108.

Ablehnung der Zusammenarbeit und Behördenkonsultation

§ 109.

Befugnisse der Aufnahmemitgliedstaaten

§ 110.

Von den Aufnahmemitgliedstaaten zu treffende Sicherungsmaßnahmen

§ 111.

Zusammenarbeit und Informationsaustausch mit Drittländern

4. Hauptstück
Übergangs- und Schlussbestimmungen

§ 112.

Übergangsbestimmungen

§ 113.

 

§ 114.

Verweise und Verordnungen

§ 115.

Sprachliche Gleichbehandlung

§ 116.

Vollziehung

§ 117.

Inkrafttreten

§ 118.

Außerkrafttreten

Anmerkung

1. Das Wertpapieraufsichtsgesetz 2018 wurde in Artikel 3 des BGBl. I Nr. 107/2017 kundgemacht.
2. EG/EU: Art. 1

Schlagworte

Niederlassungsfreiheit, Anlageberatungsdienstleistung,
2. Materien-Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018 (BGBl. I Nr. 37/2018),
EU-Finanz-Anpassungsgesetz 2019 – EU-FinAnpG 2019 (BGBl. I Nr. 62/2019),
Finanz-Organisationsreformgesetz – FORG (BGBl. I Nr. 104/2019)

Im RIS seit

28.07.2017

Zuletzt aktualisiert am

02.06.2021

Gesetzesnummer

20009943

Dokumentnummer

NOR40195516

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/i/2017/107/P0/NOR40195516