Bundesrecht konsolidiert: Versicherungsaufsichtsgesetz 2016 § 144, Fassung vom 28.11.2019

Versicherungsaufsichtsgesetz 2016 § 144

Kurztitel

Versicherungsaufsichtsgesetz 2016

Kundmachungsorgan

BGBl. I Nr. 34/2015 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 68/2015

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 144

Inkrafttretensdatum

01.01.2016

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

VAG 2016

Index

57/01 Versicherungsaufsicht

Text

Gliederung der Bilanz und der Konzernbilanz

§ 144.

(1) In der Bilanz und der Konzernbilanz sind die in den Abs. 2 und 3 angeführten Posten gesondert und in der vorgeschriebenen Reihenfolge auszuweisen.

(2) Aktiva:

A.

Immaterielle Vermögensgegenstände

I.

Entgeltlich erworbener Firmenwert

II.

Aufwendungen für den Erwerb eines Versicherungsbestandes

III.

Sonstige immaterielle Vermögensgegenstände

IV.

Unterschiedsbetrag gemäß § 254 Abs. 3 UGB (gilt nur für die Konzernbilanz)

B.

Kapitalanlagen

I.

Grundstücke und Bauten

II.

Kapitalanlagen in verbundenen Unternehmen und Beteiligungen

1.

Anteile an verbundenen Unternehmen

2.

Schuldverschreibungen und andere Wertpapiere von verbundenen Unternehmen und Darlehen an verbundene Unternehmen

3.

Beteiligungen

4.

Schuldverschreibungen und andere Wertpapiere von und Darlehen an Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht

III.

Sonstige Kapitalanlagen

1.

Aktien und andere nicht festverzinsliche Wertpapiere

2.

Schuldverschreibungen und andere festverzinsliche Wertpapiere

3.

Anteile an gemeinschaftlichen Kapitalanlagen

4.

Hypothekenforderungen

5.

Vorauszahlungen auf Polizzen

6.

Sonstige Ausleihungen

7.

Guthaben bei Kreditinstituten,

8.

Andere Kapitalanlagen

IV.

Depotforderungen aus dem übernommenen Rückversicherungsgeschäft

C.

Kapitalanlagen der fondsgebundenen und der indexgebundenen Lebensversicherung

D.

Forderungen

I.

Forderungen aus dem direkten Versicherungsgeschäft

1.

an Versicherungsnehmer

2.

an Versicherungsvermittler

3.

an Versicherungsunternehmen

II.

Abrechnungsforderungen aus dem Rückversicherungsgeschäft

III.

Eingeforderte ausstehende Einlagen

IV.

Sonstige Forderungen

E.

Anteilige Zinsen und Mieten

F.

Sonstige Vermögensgegenstände

I.

Sachanlagen (ausgenommen Grundstücke und Bauten) und Vorräte

II.

Laufende Guthaben bei Kreditinstituten, Schecks und Kassenbestand

III.

Andere Vermögensgegenstände

(Anm.: Posten F. IV aufgehoben durch BGBl. I Nr. 68/2015)

G.

Verrechnungsposten mit der Zentrale

H.

Rechnungsabgrenzungsposten

I.

Aktive latente Steuern

J.

Verrechnungsposten zwischen den Abteilungen

K.

Aktiva, die von Kreditinstituten stammen (bei Anwendung des § 145)

L.

Aktiva, die von anderen Unternehmen mit branchenspezifischen Bilanzierungsvorschriften stammen (bei Anwendung des § 145)

M.

Aktiva, die von sonstigen anderen Unternehmen stammen (bei Anwendung des § 145)

(3) Passiva:

A.

Eigenkapital

I.

Grundkapital

1.

Nennbetrag

davon eigene Anteile

2.

Nicht eingeforderte ausstehende Einlagen

II.

Dotationskapital

III.

Kapitalrücklagen

1.

gebundene

2.

nicht gebundene

IV.

Gewinnrücklagen

1.

Sicherheitsrücklage

2.

Gesetzliche Rücklage gemäß § 229 Abs. 6 UGB

3.

Sonstige satzungsmäßige Rücklagen

4.

Freie Rücklagen

V.

Risikorücklage

VI.

Bilanzgewinn/Bilanzverlust, davon Gewinnvortrag/Verlustvortrag

VII.

Ausgleichsposten für Anteile anderer Gesellschafter (gilt nur für die Konzernbilanz)

B.

Nachrangige Verbindlichkeiten

(Anm.: Posten B. I bis B. III aufgehoben durch BGBl. I Nr. 68/2015)

C.

Unterschiedsbetrag gemäß § 254 Abs. 3 UGB (gilt nur für die Konzernbilanz)

D.

Versicherungstechnische Rückstellungen im Eigenbehalt

I.

Prämienüberträge

1.

Gesamtrechnung

2.

Anteil der Rückversicherer

II.

Deckungsrückstellung

1.

Gesamtrechnung

2.

Anteil der Rückversicherer

III.

Rückstellung für noch nicht abgewickelte Versicherungsfälle

1.

Gesamtrechnung

2.

Anteil der Rückversicherer

IV.

Rückstellung für erfolgsunabhängige Prämienrückerstattung

1.

Gesamtrechnung

2.

Anteil der Rückversicherer

V.

Rückstellung für erfolgsabhängige Prämienrückerstattung bzw. Gewinnbeteiligung der Versicherungsnehmer

1.

Gesamtrechnung

2.

Anteil der Rückversicherer

VI.

Schwankungsrückstellung

VII.

Sonstige versicherungstechnische Rückstellungen

1.

Gesamtrechnung

2.

Anteil der Rückversicherer

E.

Versicherungstechnische Rückstellungen der fondsgebundenen und der indexgebundenen Lebensversicherung

I.

Gesamtrechnung

II.

Anteil der Rückversicherer

F.

Nicht-versicherungstechnische Rückstellungen

I.

Rückstellungen für Abfertigungen

II.

Rückstellungen für Pensionen

III.

Steuerrückstellungen

IV.

Rückstellungen für passive latente Steuern

V.

Sonstige Rückstellungen

G.

Depotverbindlichkeiten aus dem abgegebenen Rückversicherungsgeschäft

H.

Sonstige Verbindlichkeiten

I.

Verbindlichkeiten aus dem direkten Versicherungsgeschäft

1.

an Versicherungsnehmer

2.

an Versicherungsvermittler

3.

an Versicherungsunternehmen

II.

Abrechnungsverbindlichkeiten aus dem Rückversicherungsgeschäft

III.

Anleiheverbindlichkeiten (mit Ausnahme des Ergänzungskapitals)

IV.

Verbindlichkeiten gegen Kreditinstitute

V.

Andere Verbindlichkeiten

I.

Verrechnungsposten mit der Zentrale

J.

Rechnungsabgrenzungsposten

K.

Rückstellungen, Verbindlichkeiten und Rechnungsabgrenzugsposten, die von Kreditinstituten stammen (bei Anwendung des § 145)

L.

Rückstellungen, Verbindlichkeiten und Rechnungsabgrenzungsposten, die von anderen Unternehmen mit branchenspezifischen Rechnungslegungsvorschriften stammen (bei Anwendung des § 145)

M.

Rückstellungen, Verbindlichkeiten und Rechnungsabgrenzungsposten, die von sonstigen anderen Unternehmen stammen (bei Anwendung des § 145)

(4) § 224 UGB ist nicht anzuwenden.

(Anm.: Abs. 5 bis 9 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 68/2015)

Im RIS seit

03.07.2015

Zuletzt aktualisiert am

19.06.2018

Gesetzesnummer

20009095

Dokumentnummer

NOR40171538