Bundesrecht konsolidiert: Bauproduktenotifizierungsgebührenverordnung 2015 § 1, Fassung vom 01.04.2020

Bauproduktenotifizierungsgebührenverordnung 2015 § 1

Kurztitel

Bauproduktenotifizierungsgebührenverordnung 2015

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 355/2014

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 1

Inkrafttretensdatum

01.01.2015

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

BPNGV 2015

Index

55 Wirtschaftslenkung

Text

§ 1.

Für den Antrag auf Notifizierung hat die Stelle eine Antragsgebühr zu entrichten. Diese setzt sich zusammen aus einer Grundgebühr für jede beantragte Funktion (Anhang V Punkt 2 der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 zur Festlegung harmonisierter Bedingungen für die Vermarktung von Bauprodukten und zur Aufhebung der Richtlinie 89/106/EWG des Rates, ABl. Nr. L 88 vom 04.04.2011 S. 5, in der Fassung der Berichtigung ABl. Nr. L 103 vom 12.04.2013 S. 10, zuletzt geändert durch die delegierte Verordnung (EU) Nr. 574/2014, ABl. Nr. L 159 vom 28.5.2014 S 41, in der Höhe von 200 Euro sowie einer Zusatzgebühr für jede beantragte technische Spezifikation in Höhe von 30 Euro. Bei einem Antrag auf Abänderung einer bestehenden Notifizierung beträgt die Grundgebühr 100 Euro.

Im RIS seit

08.01.2015

Zuletzt aktualisiert am

30.06.2015

Gesetzesnummer

20009055

Dokumentnummer

NOR40167494