Bundesrecht konsolidiert: VfGH - Aufhebung § 55 Abs. 2 lit. g, bestimmte Wortfolgen in § 55 Abs. 5 und § 102 Abs. 1 lit. h des Wasserrechtsgesetzes 1959 Art. 1, Fassung vom 09.02.2018

VfGH - Aufhebung § 55 Abs. 2 lit. g, bestimmte Wortfolgen in § 55 Abs. 5 und § 102 Abs. 1 lit. h des Wasserrechtsgesetzes 1959 Art. 1

Kurztitel

VfGH - Aufhebung § 55 Abs. 2 lit. g, bestimmte Wortfolgen in § 55 Abs. 5 und § 102 Abs. 1 lit. h des Wasserrechtsgesetzes 1959

Kundmachungsorgan

BGBl. I Nr. 61/2014

Typ

K

§/Artikel/Anlage

Art. 1

Inkrafttretensdatum

05.08.2014

Außerkrafttretensdatum

Index

10/07 Verfassungs- und Verwaltungsgerichtsbarkeit

Text

Der Verfassungsgerichtshof hat mit Erkenntnis vom 16. Juni 2014, G 96/2013-7, dem Bundeskanzler zugestellt am 31. Juli 2014, zu Recht erkannt:

„§ 55 Abs. 2 lit. g, die Wortfolgen “, im Fall der Parteistellung (§ 102 Abs. 1 lit. h) beizuziehen“ und “in allen behördlichen Verfahren nach diesem Bundesgesetz sowie“ in § 55 Abs. 5 sowie § 102 Abs. 1 lit. h des Wasserrechtsgesetzes 1959 (WRG 1959), BGBl. Nr. 215/1959 in der Fassung des BGBl. I Nr. 14/2011, waren verfassungswidrig.“

Im RIS seit

06.08.2014

Zuletzt aktualisiert am

06.08.2014

Gesetzesnummer

20008910

Dokumentnummer

NOR40164180

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/i/2014/61/A1/NOR40164180