Bundesrecht konsolidiert: Personenstandsgesetz-Durchführungsverordnung 2013 § 30, Fassung vom 10.08.2022

Personenstandsgesetz-Durchführungsverordnung 2013 § 30

Kurztitel

Personenstandsgesetz-Durchführungsverordnung 2013

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 324/2013

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 30

Inkrafttretensdatum

01.11.2013

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

PStG-DV 2013

Index

41/03 Personenstandsrecht

Text

Datenerfassung und Kennzeichnung der Nacherfassung

§ 30.
  1. (1) Für die elektronische Erfassung bereits in Personenstandsbüchern beurkundeter Datensätze im ZPR sind nur eingeschulte Personen einzusetzen.
  2. (2) Ist die Nacherfassung eines Personenstandsbuches abgeschlossen, ist dies dort in geeigneter Form zu vermerken.

Im RIS seit

07.11.2013

Zuletzt aktualisiert am

11.03.2015

Gesetzesnummer

20008627

Dokumentnummer

NOR40157711