Bundesrecht konsolidiert: Abgabenverwaltungsorganisationsgesetz 2010 § 21, Fassung vom 31.12.2010

Abgabenverwaltungsorganisationsgesetz 2010 § 21

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Abgabenverwaltungsorganisationsgesetz 2010

Kundmachungsorgan

BGBl. I Nr. 9/2010 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 105/2010

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 21

Inkrafttretensdatum

15.12.2010

Außerkrafttretensdatum

29.12.2014

Abkürzung

AVOG 2010

Index

14/01 Verwaltungsorganisation

Text

Betriebsfinanzamt

§ 21.
  1. (1) Betriebsfinanzamt ist das Finanzamt, in dessen Bereich eine Körperschaft, Personenvereinigung (Personengemeinschaft) ohne eigene Rechtspersönlichkeit oder Vermögensmasse ihren Ort der Geschäftsleitung (§ 27 Abs. 2 BAO) oder, sofern dieser nicht im Inland gelegen ist, ihren inländischen Sitz hat oder hatte.
  2. (2) Das Betriebsfinanzamt ist zuständig
    1. 1.
      für die Erhebung der Körperschaftsteuer der in Abs. 1 genannten Steuersubjekte,
    2. 2.
      für die Erhebung der Umsatzsteuer,
    3. 3.
      für die Erhebung der Dienstgeberbeiträge (§§ 41 ff Familienlastenausgleichsgesetz 1967),
    4. 4.
      für die Feststellung von Einkünften (§ 188 BAO) aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb und aus selbständiger Arbeit sowie
    5. 5.
      für die Erhebung der Kammerumlage (§§ 122 und 126 Wirtschaftskammergesetz 1998 – WKG).
  3. (3) Das Betriebsfinanzamt des Abfuhrpflichtigen ist zuständig in Angelegenheiten der Abzugsteuern (einschließlich Vorschreibung der Kapitalertragsteuer gemäß § 95 Abs. 5 EStG 1988).

Im RIS seit

14.12.2010

Zuletzt aktualisiert am

30.12.2014

Gesetzesnummer

20006672

Dokumentnummer

NOR40123085

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/i/2010/9/P21/NOR40123085