Bundesrecht konsolidiert: Veterinärbehördliche Binnenmarktverordnung 2008 § 21, Fassung vom 02.06.2023

Veterinärbehördliche Binnenmarktverordnung 2008 § 21

Kurztitel

Veterinärbehördliche Binnenmarktverordnung 2008

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 473/2008 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 370/2022

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 21

Inkrafttretensdatum

19.10.2022

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

BVO 2008

Index

82/05 Lebensmittelrecht
86/01 Veterinärrecht allgemein

Text

2. Abschnitt
Spezielle Bestimmungen für das Verbringen von Tieren

Innergemeinschaftliches Verbringen von Heimtieren im privaten Reiseverkehr

Paragraph 21,

Anmerkung, Absatz eins und 2 aufgehoben durch Bundesgesetzblatt Teil 2, Nr. 370 aus 2022,)

  1. Absatz 3Zur Ausstellung des Heimtierausweises gemäß Verordnung (EG) Nr. 998/2003 in Verbindung mit der Entscheidung 2003/803/EG ist jeder freiberuflich tätige Tierarzt, der seinen Beruf rechtmäßig ausübt und seinen Berufssitz in Österreich hat, sowie die Veterinärmedizinische Universität Wien ermächtigt. Die Bestätigung der klinischen Untersuchung (Teil römisch IX) und die Beglaubigung (Teil römisch zehn) sind von dieser Ermächtigung nicht erfasst.
  2. Absatz 4Die Kosten für den Heimtierausweis gemäß Absatz 3, in der Höhe von € 15,- sind vom Tierhalter zu tragen.

Im RIS seit

05.10.2022

Zuletzt aktualisiert am

05.10.2022

Gesetzesnummer

20006153

Dokumentnummer

NOR40247397

European Legislation Identifier (ELI)

https://ris.bka.gv.at/eli/bgbl/ii/2008/473/P21/NOR40247397