Bundesrecht konsolidiert: Aufhebung der Visumpflicht (Montenegro) Art. 1, Fassung vom 18.01.2019

Aufhebung der Visumpflicht (Montenegro) Art. 1

Kurztitel

Aufhebung der Visumpflicht (Montenegro)

Kundmachungsorgan

BGBl. III Nr. 4/2006

Typ

Vertrag - Montenegro

§/Artikel/Anlage

Art. 1

Inkrafttretensdatum

03.06.2006

Außerkrafttretensdatum

Index

49/05 Reisedokumente, Sichtvermerke

Text

Artikel 1

(1) Staatsbürger von Serbien und Montenegro, die Inhaber eines gültigen Dienst- oder Diplomatenpasses sind, können ohne Visum in das Territorium der Republik Österreich einreisen und sich dort bis zu 90 Tagen innerhalb einer Frist von sechs Monaten ab dem Tag der ersten Einreise aufhalten. Die Fristen werden ab dem Tag der ersten Einreise in das Territorium eines Staates, der das Übereinkommen vom 19. Juni 1990 zur Durchführung des Übereinkommens von Schengen vom 14. Juni 1985 betreffend den schrittweisen Abbau der Kontrollen an den gemeinsamen Grenzen in Kraft gesetzt hat, an gerechnet.

(2) Staatsbürger der Republik Österreich, die Inhaber eines gültigen Dienst- oder Diplomatenpasses sind, können ohne Visum in das Territorium von Serbien und Montenegro einreisen und sich dort bis zu 90 Tagen aufhalten.

Schlagworte

Dienstpass

Zuletzt aktualisiert am

03.09.2014

Gesetzesnummer

20005573

Dokumentnummer

NOR40092882

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/iii/2006/4/A1/NOR40092882