Bundesrecht konsolidiert: Sprengarbeitenverordnung § 26, Fassung vom 23.10.2019

Sprengarbeitenverordnung § 26

Kurztitel

Sprengarbeitenverordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 358/2004

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 26

Inkrafttretensdatum

01.10.2004

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

SprengV

Index

60/02 Arbeitnehmerschutz

Text

Abbruchsprengungen

§ 26. (1) Es ist dafür zu sorgen, dass

1.

die Sprengbefugten bei der Erstellung der schriftlichen Abbruchanweisung gemäß § 110 BauV beigezogen werden,

2.

dieser Abbruchanweisung der Sprengplan gemäß § 5 Abs. 3 beigelegt ist,

3.

diese Unterlagen am Ort der Sprengarbeit zur Einsichtnahme aufliegen.

(2) Abweichend von § 6 Z 3 ist es möglich, die Sicherheitsabstände bei Schneid- und Schweißarbeiten zu vermindern, wenn geeignete Maßnahmen getroffen werden, die gewährleisten, dass Gefahr bringende Einwirkungen auf die Sprengladungen ausgeschlossen sind.

Schlagworte

Schneidarbeit

Zuletzt aktualisiert am

19.02.2016

Gesetzesnummer

20003621

Dokumentnummer

NOR40056248