Bundesrecht konsolidiert: Kohleabgabegesetz § 2, Fassung vom 15.04.2011

Kohleabgabegesetz § 2

Kurztitel

Kohleabgabegesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. I Nr. 71/2003 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 91/2004

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 2

Inkrafttretensdatum

31.07.2004

Außerkrafttretensdatum

Index

32/05 Verbrauchsteuern

Text

Steuergegenstand

§ 2.
  1. (1) Kohle im Sinne dieses Bundesgesetzes sind Waren der Positionen
    • -
      2701 (Steinkohle; Steinkohlenbriketts und ähnlich aus Steinkohle gewonnene feste Brennstoffe),
    • -
      2702 (Braunkohle, auch agglomeriert, ausgenommen Gagat)
    • -
      2704 (Koks und Schwelkoks, aus Steinkohle, Braunkohle oder Torf, auch agglomeriert; Retortenkohle)
    • -
      2713 (Petrolkoks, Bitumen aus Erdöl und andere Rückstände aus Erdöl oder Öl aus bituminösen Mineralien) und
    • -
      2714 (Naturbitumen und Naturasphalt; bituminöse oder ölhaltige Schiefer und Sande; Asphaltite und Asphaltgestein) der Kombinierten Nomenklatur.
  2. (2) Kombinierte Nomenklatur im Sinne dieses Bundesgesetzes ist die Warennomenklatur nach Art. 1 der Verordnung (EWG) Nr. 2658/87 des Rates vom 23. Juli 1987 (ABl. EG Nr. L 256 S 1) in der jeweils geltenden Fassung.

Zuletzt aktualisiert am

13.10.2011

Gesetzesnummer

20002873

Dokumentnummer

NOR40054350

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/i/2003/71/P2/NOR40054350