Bundesrecht konsolidiert: Immobilien-Investmentfondsgesetz § 44, Fassung vom 31.03.2012

Immobilien-Investmentfondsgesetz § 44

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Immobilien-Investmentfondsgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. I Nr. 80/2003 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 112/2011

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 44

Inkrafttretensdatum

08.12.2011

Außerkrafttretensdatum

24.04.2012

Abkürzung

ImmoInvFG

Index

37/02 Kreditwesen

Text

In-Kraft-Treten

Paragraph 44,
  1. Absatz einsDieses Bundesgesetz tritt mit 1. September 2003 in Kraft.
  2. Absatz 2Paragraph eins, Absatz 3,, Paragraph 13, Absatz 3 und Paragraph 29, Absatz 4, in der Fassung des Bundesgesetzes Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 37 aus 2005, treten mit 1. Juli 2005 in Kraft.
  3. Absatz 3Paragraph 15, Absatz 2, in der Fassung des Bundesgesetzes Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 134 aus 2006, tritt mit 1. Juli 2007 in Kraft. Die Anlage C in der Fassung des Bundesgesetzes Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 134 aus 2006, tritt mit 1. Jänner 2007 in Kraft.
  4. Absatz 4Paragraph 7, Absatz eins,, Paragraph 13, Absatz 3,, Paragraph 14, Absatz 3,, Paragraph 15, Absatz 2,, Paragraph 19,, Paragraph 22, Absatz 4,, Paragraph 23, Absatz 3, Anmerkung, richtig: Paragraph 23, Absatz 2,), Paragraph 36, Absatz eins,, Paragraph 38, Absatz eins, in der Fassung des Bundesgesetzes Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 69 aus 2008, treten mit dem der Kundmachung folgenden Tag in Kraft.
  5. Absatz 5Paragraph 34, Absatz 5, in der Fassung des Bundesgesetzes Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 152 aus 2009, tritt mit 1. Jänner 2010 in Kraft. Die Anzeigen gemäß Paragraph 34, Absatz 5, in der Fassung des Bundesgesetzes Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 152 aus 2009, können bis zum 30. Juni 2010 auch gemäß Immobilien-Investmentfondsgesetz in der Fassung des Bundesgesetzes Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 69 aus 2008, rechtsgültig erfüllt werden.
  6. Absatz 6Paragraph 40 und Paragraph 42, in der Fassung des Budgetbegleitgesetzes 2011, Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 111 aus 2010,, treten mit 1. April 2012 in Kraft. Davon abweichend gilt Paragraph 40, Absatz 3, in der Fassung des Budgetbegleitgesetzes 2011, Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 111 aus 2010,, erstmals für nach dem 31. Dezember 2010 angeschaffte Anteilscheine; für bis zum 31. Dezember 2010 angeschaffte Anteilscheine gilt weiterhin Paragraph 40, Absatz 3, in der Fassung vor dem Budgetbegleitgesetz 2011, Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 111 aus 2010,. Paragraph 42, Absatz 2, in der Fassung vor dem Budgetbegleitgesetz 2011, Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 111 aus 2010,, ist letztmalig bei der Veranlagung 2012 insoweit anzuwenden, als Ausschüttungen oder ausschüttungsgleiche Erträge vor dem 1. April 2012 zufließen oder als zugeflossen gelten. Abweichend von Paragraph 40, Absatz 2, Ziffer 2, in der Fassung vor dem Budgetbegleitgesetz 2011, Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 111 aus 2010,, kann der Nachweis der ausschüttungsgleichen Erträge ab dem 1. Jänner 2012 ausschließlich durch einen steuerlichen Vertreter erbracht werden. Als steuerlicher Vertreter kann nur ein inländischer Wirtschaftstreuhänder oder eine Person bestellt werden, die vergleichbare fachliche Qualifikationen nachweist.
  7. Absatz 7Paragraph 3, Absatz 2 und 3 Ziffer eins,, Paragraph 6, Absatz 6,, Paragraph 11, Absatz 4,, Paragraph 32, Absatz eins, Ziffer 3 und Absatz 2,, Paragraph 33, Absatz 3, Ziffer eins,, Paragraph 34, Absatz 2, Ziffer 8 und Absatz 5 und Paragraph 38, Absatz eins und 3 in der Fassung des Bundesgesetzes Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 77 aus 2010, treten mit 1. September 2011 in Kraft.

Schlagworte

Inkrafttreten

Im RIS seit

09.12.2011

Zuletzt aktualisiert am

26.04.2012

Gesetzesnummer

20002870

Dokumentnummer

NOR40133325

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/i/2003/80/P44/NOR40133325