Bundesrecht konsolidiert: Lebens- und Sozialberatungs-Verordnung - Zugangsvoraussetzungen § 5, Fassung vom 31.03.2006

Lebens- und Sozialberatungs-Verordnung - Zugangsvoraussetzungen § 5

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Lebens- und Sozialberatungs-Verordnung - Zugangsvoraussetzungen

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 140/2003

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 5

Inkrafttretensdatum

15.02.2003

Außerkrafttretensdatum

31.03.2006

Index

50/01 Gewerbeordnung

Text

Lehrgang für Lebens- und Sozialberatung (Anhang)

§ 5. (1) Der Lehrgang ist an einer zertifizierten berufsbildenden Ausbildungseinrichtung zu absolvieren. Die Zertifizierung einer solchen Ausbildungseinrichtung erfolgt durch die beim Allgemeinen Fachverband des Gewerbes eingerichtete Zertifizierungsstelle (§ 119 Abs. 5 GewO 1994). Durch diese Zertifzierungsstelle haben auch laufend Evaluierungen der Ausbildungseinrichtungen zu erfolgen.

(2) Die Ausbildungseinrichtung verpflichtet sich, im Sinne der Qualitätssicherung der Ausbildung schriftliche und nachprüfbare Evaluierungen des Lehrganges durchzuführen.

(3) Im Anhang werden die Gegenstände des Lehrganges einschließlich der im betreffenden Gegenstand zu behandelnden Themen und die für den jeweiligen Gegenstand maßgebende Mindestanzahl von Stunden festgelegt.

Schlagworte

Lebensberatung

Gesetzesnummer

20002563

Dokumentnummer

NOR40039443