Bundesrecht konsolidiert: EWR-Psychotherapieverordnung § 1, Fassung vom 20.11.2019

EWR-Psychotherapieverordnung § 1

Kurztitel

EWR-Psychotherapieverordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 409/1999 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 182/2016

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 1

Inkrafttretensdatum

12.07.2016

Außerkrafttretensdatum

Index

82/03 Ärzte, sonstiges Sanitätspersonal

Text

Prüfung der Gleichwertigkeit

§ 1.

Staatsangehörige eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder einer sonstigen Vertragspartei des EWR-Abkommens oder der Schweizerischen Eidgenossenschaft, die eine Anerkennung ihrer Berufsberechtigung als Psychotherapeut in Österreich beantragen, haben die Gleichwertigkeit ihrer in eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder einer sonstigen Vertragspartei des EWR-Abkommens oder der Schweizerischen Eidgenossenschaft erworbenen fachlichen theoretischen und praktischen Qualifikation von der Bundesministerin für Gesundheit und Frauen prüfen zu lassen. Erforderlichenfalls ist zur Prüfung der Gleichwertigkeit der Qualifikation ein Sachverständigengutachten einzuholen.

Im RIS seit

13.07.2016

Zuletzt aktualisiert am

13.07.2016

Gesetzesnummer

20000203

Dokumentnummer

NOR40184919