Bundesrecht konsolidiert: Gesundheits- und Krankenpflegegesetz § 10, Fassung vom 31.05.2002

Gesundheits- und Krankenpflegegesetz § 10

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. I Nr. 108/1997

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 10

Inkrafttretensdatum

01.09.1997

Außerkrafttretensdatum

16.02.2004

Abkürzung

GuKG

Index

82/03 Ärzte, sonstiges Sanitätspersonal

Text

Berufsausweis

§ 10.
  1. (1) Angehörigen der Gesundheits- und Krankenpflegeberufe, die
    1. 1.
      gemäß § 36 zur freiberuflichen Berufsausübung berechtigt sind oder
    2. 2.
      im Rahmen eines Dienstverhältnisses zu Einrichtungen oder Gebietskörperschaften, die Hauskrankenpflege anbieten, tätig sind,
    ist auf Antrag von dem nach dem Hauptwohnsitz des Antragstellers zuständigen Landeshauptmann ein mit einem Lichtbild versehener Berufsausweis auszustellen.
  2. (2) Der Ausweis hat insbesondere zu enthalten:
    1. 1.
      die Berufsbezeichnung,
    2. 2.
      den Vor- und Familiennamen sowie den Geburtsnamen,
    3. 3.
      Datum und Ort der Geburt,
    4. 4.
      die Staatsangehörigkeit und
    5. 5.
      den Vermerk über eine allfällige Berechtigung zur freiberuflichen Berufsausübung.
  3. (3) Der Bundesminister für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat nähere Bestimmungen über Form und Inhalt der Berufsausweise durch Verordnung festzulegen.

Schlagworte

Vorname

Zuletzt aktualisiert am

01.08.2011

Gesetzesnummer

10011026

Dokumentnummer

NOR12140581

Alte Dokumentnummer

N8199711206I