Bundesrecht konsolidiert: Tierärztegesetz § 14f, Fassung vom 17.01.2020

Tierärztegesetz § 14f

Kurztitel

Tierärztegesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 16/1975 zuletzt geändert durch BGBl. Nr. 99/1993

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 14f

Inkrafttretensdatum

01.05.1993

Außerkrafttretensdatum

Index

86/02 Tierärzte

Text

§ 14f.

(1) Der Prüfungswerber hat dem Senatsvorsitzenden den Beleg über die Einzahlung der Prüfungsgebühr gemäß § 14i Abs. 2 vor der Prüfung vorzulegen.

(2) Bei der Prüfung hat der Prüfungswerber ein detailliertes, dem jeweils neuesten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse entsprechendes umfassendes Wissen auf seinem Fachgebiet nachzuweisen.

(3) Die Mitglieder des Senats haben unmittelbar nach Abschluß der Prüfung in geheimer Beratung mit einfacher Stimmenmehrheit die Beurteilung über das Ergebnis der Prüfung abzugeben. Die Beurteilung lautet „bestanden“ oder „nicht bestanden“.

Zuletzt aktualisiert am

08.03.2016

Gesetzesnummer

10010369

Dokumentnummer

NOR12132054

Alte Dokumentnummer

N8197519043L

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1975/16/P14f/NOR12132054