Bundesrecht konsolidiert: Studienförderungsgesetz 1992 § 0, Fassung vom 31.08.2001

Studienförderungsgesetz 1992 § 0

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Studienförderungsgesetz 1992

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 305/1992

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

01.09.1999

Außerkrafttretensdatum

31.08.2001

Abkürzung

StudFG

Index

72/13 Studienförderung

Titel

Bundesgesetz über die Gewährung von Studienbeihilfen und anderen Studienförderungsmaßnahmen (Studienförderungsgesetz 1992 – StudFG)
StF: BGBl. Nr. 305/1992 (NR: GP XVIII RV 473 AB 521 S. 71. BR: AB 4267 S. 554.)

Präambel/Promulgationsklausel

Inhaltsverzeichnis

I. HAUPTSTÜCK
GELTUNGSBEREICH

§ 1.

Studienförderungsmaßnahmen

§ 2.

Begünstigter Personenkreis

§ 3.

Österreichische Staatsbürger

§ 4.

Gleichgestellte Ausländer und Staatenlose

§ 5.

Sonstige Gleichstellungen

II. HAUPTSTÜCK
STUDIENBEIHILFEN

1. Abschnitt

§ 6.

Voraussetzungen

2. Abschnitt
Soziale Bedürftigkeit

§ 7.

Kriterien der sozialen Bedürftigkeit

§ 8.

Einkommen

§ 9.

Hinzurechnungen

§ 10.

Pauschalierungsausgleich

§ 11.

Einkommensnachweise

§ 12.

Vermögen (Anm.: Sonderfälle der Einkommensbewertung)

3. Abschnitt
Studium

§ 13.

Begriff

§ 14.

Mehrfachstudien

§ 15.

Vorstudien

4. Abschnitt
Günstiger Studienerfolg

§ 16.

Allgemeine Voraussetzungen

§ 17.

Studienwechsel

§ 18.

Anspruchsdauer

§ 19.

Verlängerung der Anspruchsdauer aus wichtigen Gründen

§ 20.

Studienerfolg an Universitäten

§ 21.

Studienerfolg an Kunsthochschulen (Anm. Studienerfolg an Universitäten der Künste)

§ 22.

Studienerfolg an Theologischen Lehranstalten

(Anm.:

§ 22a. Studienerfolg in Fachhochschul-Studiengängen)

§ 23.

Studienerfolg an Akademien

§ 24.

Studienerfolg an Konservatorien

§ 25.

Studienerfolg an medizinisch-technischen Schulen (Anm.: Studienerfolg an medizinisch-technischen Akademien

§ 25a.

Studienerfolg an Hebammenakademien)

5. Abschnitt
Höchststudienbeihilfen

§ 26.

Allgemeine Höchststudienbeihilfe

§ 27.

Höchststudienbeihilfe für Selbsterhalter

§ 28.

Höchststudienbeihilfe für verheiratete Studierende (Anm.: Zuschläge für Studierende mit Kindern)

§ 29.

Höchststudienbeihilfe für behinderte Studierende (Anm.: Zuschläge für behinderte Studierende)

6. Abschnitt
Berechnung der Studienbeihilfe

§ 30.

Höhe der Studienbeihilfe

§ 31.

Zumutbare Unterhalts- und Eigenleistungen

§ 32.

Bemessungsgrundlage

7. Abschnitt
Studienbeihilfenbehörde

§ 33.

Einrichtung

§ 34.

Stipendienstellen

§ 35.

Zuständigkeit der Studienbeihilfenbehörde

§ 36.

Örtliche Zuständigkeit der Stipendienstellen

§ 37.

Senate der Studienbeihilfenbehörde

§ 38.

Zusammensetzung der Senate

8. Abschnitt
Verfahren

§ 39.

Anträge

§ 40.

Nachweispflichten

§ 41.

Erledigung des Antrages

§ 42.

Vorstellung

§ 43.

Vorentscheidung über die Vorstellung

§ 44.

Vorlageantrag gegen die Vorentscheidung

§ 45.

Entscheidung des Senates

§ 46.

Berufung gegen die Senatsentscheidung

9. Abschnitt
Bezug der Studienbeihilfe

§ 47.

Auszahlungstermine

§ 48.

Nachweise

§ 49.

Ruhen des Anspruches

§ 50.

Erlöschen des Anspruches

§ 51.

Rückzahlung

III. HAUPTSTÜCK
SONSTIGE STUDIENFÖRDERUNGSMASSNAHMEN

1. Abschnitt
(Anm.: Ergänzende Förderungen)

§ 52.

Fahrtkostenbeihilfe (Anm.: Fahrtkostenzuschuß

§ 52a.

Versicherungskostenbeitrag

§ 52b.

Studienabschlussstipendium)

2. Abschnitt (Anm.: aufgehoben durch BGBl. Nr. 201/1996)

§ 53.

Studienzuschuß (Anm.: aufgehoben durch BGBl. Nr. 201/1996)

3. Abschnitt (Anm.: 2. Abschnitt)
Beihilfen für Auslandsstudien
(Anm.: Förderung von Auslandsstudien

§ 53.

Studienbeihilfe während Auslandsstudien)

§ 54.

Voraussetzungen (Anm.: Beihilfe für ein Auslandsstudium an Universitäten, Kunsthochschulen und Theologischen Lehranstalten)

§ 55.

Anträge

§ 56.

Zuerkennung

(Anm.:

§ 56a. Beihilfe für ein Auslandsstudium an Akademien und Fachhochschulen

§ 56b.

Reisekostenzuschüsse

§ 56c.

Sprachstipendien)

4. Abschnitt (Anm.: 3. Abschnitt)
Leistungsstipendien an Universitäten, Kunsthochschulen und Theologischen Lehranstalten
(Anm.: Leistungsstipendien an Universitäten, Universitäten der Künste,Theologischen Lehranstalten und Fachhochschul-Studiengängen)

§ 57.

Förderungsziel

§ 58.

Zuweisung der Förderungsmittel

§ 59.

Ausschreibung

§ 60.

Voraussetzungen

§ 61.

Zuerkennung

5. Abschnitt (Anm.: 4. Abschnitt)

§ 62.

Leistungsstipendien an Akademien

6. Abschnitt (Anm.: 5. Abschnitt)
Förderungsstipendien

§ 63.

Förderungsziel

§ 64.

Zuweisung der Förderungsmittel

§ 65.

Ausschreibung

§ 66.

Voraussetzungen

§ 67.

Zuerkennung

7. Abschnitt (Anm.: 6. Abschnitt)

§ 68.

Studienunterstützungen

(Anm.: 7. Abschnitt

§ 68a.

Psychologische Studentenberatung)

IV. HAUPTSTÜCK
GEMEINSAME BESTIMMUNGEN

§ 69.

Veröffentlichung im Hochschulbericht

§ 70.

Verfahren

§ 71.

Handlungsfähigkeit

§ 72.

Befreiung von Stempelgebühren und Bundesverwaltungsabgaben

§ 73.

Strafbestimmungen

V. HAUPTSTÜCK
ÜBERGANGSBESTIMMUNGEN UND VOLLZIEHUNG

§ 74.

Sonderbestimmungen für frühere Studienvorschriften

§ 75.

Übergangsbestimmungen

§ 76.

Vollziehung

§ 77.

Außerkrafttreten

§ 78.

Inkrafttreten

Schlagworte

Inh
Unterhaltsleistung, Gesetz über die Ausbildung von Frauen im Bundesheer – GAFB (BGBl. I Nr. 30/1998)

Zuletzt aktualisiert am

30.10.2017

Gesetzesnummer

10009824

Dokumentnummer

NOR11010358

Alte Dokumentnummer

N7199956880L

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1992/305/P0/NOR11010358