Bundesrecht konsolidiert: Pauschalvergütung für den verlängerten Dienstplan und einer pauschalierten Aufwandsentschädigung für bestimmte Angehörige des Bundesheeres § 2, Fassung vom 03.01.2018

Pauschalvergütung für den verlängerten Dienstplan und einer pauschalierten Aufwandsentschädigung für bestimmte Angehörige des Bundesheeres § 2

Kurztitel

Pauschalvergütung für den verlängerten Dienstplan und einer pauschalierten Aufwandsentschädigung für bestimmte Angehörige des Bundesheeres

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 628/1995

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 2

Inkrafttretensdatum

15.09.1995

Außerkrafttretensdatum

Index

63/02 Gehaltsgesetz 1956
63/03 Vertragsbedienstetengesetz 1948

Text

§ 2.

Die Pauschalvergütung für den verlängerten Dienstplan der Soldaten, die dem Bundesheer auf Grund eines Dienstverhältnisses angehören, beträgt monatlich

1.

für Offiziere

5,07 vH,

2.

für Unteroffiziere

4,14 vH,

3.

für Chargen

1,07 vH

des Gehaltes (einschließlich allfälliger Teuerungszulagen) der Gehaltsstufe 2 der Dienstklasse V der Beamten der Allgemeinen Verwaltung nach § 118 Abs. 3 des Gehaltsgesetzes 1956.

Zuletzt aktualisiert am

12.04.2016

Gesetzesnummer

10008951

Dokumentnummer

NOR12110029

Alte Dokumentnummer

N6199530289L

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1995/628/P2/NOR12110029