Bundesrecht konsolidiert: Feiertagsruhegesetz 1957 Art. 1 § 1, tagesaktuelle Fassung

Feiertagsruhegesetz 1957 Art. 1 § 1

Kurztitel

Feiertagsruhegesetz 1957

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 153/1957 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 22/2019

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

Art. 1 § 1

Inkrafttretensdatum

22.03.2019

Außerkrafttretensdatum

Index

60/04 Arbeitsrecht allgemein

Text

Artikel römisch eins.

Paragraph eins,
  1. Absatz einsAls Feiertage im Sinne dieses Bundesgesetzes gelten folgende Tage: 1. Jänner (Neujahr), 6. Jänner (Heilige Drei Könige), Ostermontag, 1. Mai (Staatsfeiertag), Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Fronleichnam, 15. August (Mariä Himmelfahrt), 26. Oktober (Nationalfeiertag), 1. November (Allerheiligen), 8. Dezember (Mariä Empfängnis), 25. Dezember (Weihnachten) und 26. Dezember (Stephanstag).
  2. Absatz 2Für öffentlich Bedienstete, deren Dienstverhältnis bundesgesetzlich geregelt ist, sind Paragraph 7 a und Paragraph 33 a, Absatz 29, Arbeitsruhegesetz – ARG, Bundesgesetzblatt Nr. 144 aus 1983, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 22 aus 2019,, sinngemäß anzuwenden.
  3. Absatz 3Auf Ausbildungsverhältnisse im Bundesdienst ist Absatz 2, sinngemäß anzuwenden.

Im RIS seit

22.03.2019

Zuletzt aktualisiert am

22.03.2019

Gesetzesnummer

10008168

Dokumentnummer

NOR40213432

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1957/153/A1P1/NOR40213432