Bundesrecht konsolidiert: Allgemeines Sozialversicherungsgesetz § 173, Fassung vom 16.08.2022

Allgemeines Sozialversicherungsgesetz § 173

Kurztitel

Allgemeines Sozialversicherungsgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 189/1955 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 171/2004

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 173

Inkrafttretensdatum

01.01.2005

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

ASVG

Index

66/01 Allgemeines Sozialversicherungsgesetz

Text

Leistungen

§ 173.

Als Leistungen der Unfallversicherung werden nach Maßgabe der Bestimmungen dieses Bundesgesetzes gewährt:

  1. 1.
    im Falle einer durch einen Arbeitsunfall oder eine Berufskrankheit verursachten körperlichen Schädigung des Versicherten:
    1. a)
      Unfallheilbehandlung (§§ 189 bis 194 und 197);
    2. b)
      Familien- und Taggeld sowie besondere Unterstützung (§§ 195, 196);
    3. c)
      berufliche und soziale Maßnahmen der Rehabilitation (§§ 198 bis 201);
    4. d)
      Beistellung von Körperersatzstücken, orthopädischen Behelfen und anderen Hilfsmitteln (§ 202);
    5. e)
      Versehrtenrente (§§ 203 bis 205a, 207 bis 210);
    6. f)
      Übergangsrente und Übergangsbetrag (§ 211);
    7. g)
      Versehrtengeld (§ 212);
    8. h)
      Witwen(Witwer)beihilfe (§ 213);
    9. i)
      Integritätsabgeltung (§ 213a);
  2. 2.
    im Falle des durch einen Arbeitsunfall oder eine Berufskrankheit verursachten Todes des Versicherten:
    1. a)
      Teilersatz der Bestattungskosten (§ 214);
    2. b)
      Hinterbliebenenrenten (§§ 215 bis 220);
  3. 3.
    im Falle einer durch eine Krankheit oder einen Unfall verursachten Arbeitsverhinderung des/der Versicherten:
    Zuschüsse zur teilweisen Vergütung des Aufwandes für die Entgeltfortzahlung nach § 53b.

Zuletzt aktualisiert am

04.10.2022

Gesetzesnummer

10008147

Dokumentnummer

NOR40061159

European Legislation Identifier (ELI)

https://ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1955/189/P173/NOR40061159