Bundesrecht konsolidiert: Allgemeines Sozialversicherungsgesetz § 444, Fassung vom 31.12.2001

Allgemeines Sozialversicherungsgesetz § 444

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Allgemeines Sozialversicherungsgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 189/1955

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 444

Inkrafttretensdatum

Außerkrafttretensdatum

31.12.2001

Abkürzung

ASVG

Index

66/01 Allgemeines Sozialversicherungsgesetz

Beachte

Das Inkrafttreten, die Fassung der jeweiligen Bestimmung sowie die
Hinweise auf etwaige Übergangsbestimmungen sind aus den
Textanmerkungen ersichtlich.

Text

Rechnungsabschluß und Nachweisungen

§ 444. (1) Die Versicherungsträger und der Hauptverband haben für jedes Geschäftsjahr einen Rechnungsabschluß, der jedenfalls aus einer Erfolgsrechnung und einer Schlußbilanz zum Ende des Jahres bestehen muß, sowie einen Geschäftsbericht zu verfassen und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales vorzulegen. (BGBl. Nr. 484/1984, Art. III Z 3 lit. a) - 1.1.1985.

(2) Die Versicherungsträger und der Hauptverband haben statistische Nachweisungen zu verfassen. (BGBl. Nr. 484/1984, Art. III Z 3 lit. a) - 1.1.1985.

(3) In der Unfall-, Pensions- und Krankenversicherung bei der Versicherungsanstalt der österreichischen Eisenbahnen und in der knappschaftlichen Pensions- und Krankenversicherung bei der Versicherungsanstalt des österreichischen Bergbaues haben die Versicherungsträger für jede dieser Versicherungen die Erfolgsrechnung und die statistischen Nachweisungen getrennt zu erstellen. Gemeinsame Erträge und Aufwendungen sind auf die genannten Versicherungen nach den Bestimmungen der Rechnungsvorschriften aufzuteilen. (BGBl. Nr. 31/1973, Art. V Z 43 lit. a und b) - 1.1.1974; (BGBl. Nr. 684/1978, Art. V Z 15 lit. a) - 1.1.1979; (BGBl. Nr. 484/1984, Art. III Z 3 lit. a) - 1.1.1985.

(4) Aufgehoben.

(BGBl. Nr. 13/1962, Art. V Z 37) - 1.1.1963;

(BGBl. Nr. 31/1973, Art. V Z 43 lit. c) - 1.1.1974;

(BGBl. Nr. 704/1976, Art. V Z 32 lit. a) - 1.1.1974;

(BGBl. Nr. 684/1978, Art. V Z 15 lit. b und c) - 1.1.1979;

(BGBl. Nr. 294/1990, Art. V Z 12 und Art. IX Abs. 2 Z 3) - 1.1.1991.

(5) Aufgehoben.

(BGBl. Nr. 704/1976, Art. V Z 32 lit. b) - 1.1.1974;

(BGBl. Nr. 684/1978, Art. V Z 15 lit. d) - 1.1.1979;

(BGBl. Nr. 588/1981, Art. V Z 3 lit. a und b) - 1.1.1982;

(BGBl. Nr. 647/1982, Art. V Z 7 und Ü.Art. VI Abs. 8) - 1.1.1983.

(6) Der Bundesminister für Arbeit und Soziales hat nach Anhörung des Hauptverbandes Weisungen für die Rechnungsführung, Rechnungslegung, die Erstellung des Jahresvoranschlages sowie des Jahresberichtes (Abs. 1) und für die statistischen Nachweisungen (Abs. 2) zu erlassen. (BGBl. Nr. 704/1976, Art. V Z 32 lit. b) - 1.1.1974; (BGBl. Nr. 484/1984, Art. III Z 3 lit. b) - 1.1.1985.

(7) Die Träger der Sozialversicherung haben die von der Generalversammlung beschlossene Erfolgsrechnung binnen vier Monaten nach der Beschlußfassung in der Fachzeitschrift „Soziale Sicherheit'' zu verlautbaren. (BGBl. Nr. 31/1973, Art. V Z 43 lit. d) - 1.1.1973; (BGBl. Nr. 23/1974, Art. I Z 50) - 1.1.1974; (BGBl. Nr. 704/1976, Art. V Z 32 lit. b) - 1.1.1974; (BGBl. Nr. 20/1994, Z 59) - 1.1.1994.

Anmerkung

Ressorttext (Bundesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales)

Gesetzesnummer

10008147

Dokumentnummer

NOR12094005

Alte Dokumentnummer

N6195545995L

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1955/189/P444/NOR12094005