Bundesrecht konsolidiert: Hochschulassistentengesetz 1948 § 4, Fassung vom 30.06.1967

Hochschulassistentengesetz 1948 § 4

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Hochschulassistentengesetz 1948

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 32/1949 aufgehoben durch BGBl. Nr. 148/1988

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 4

Inkrafttretensdatum

04.02.1949

Außerkrafttretensdatum

30.09.1988

Index

64/01 Hochschullehrer

Text

§ 4.

(1) Die als Hochschulassistent tatsächlich zurückgelegte Dienstzeit ist für die Begründung des Anspruches auf Ruhegenuß und für dessen Ausmaß derart zu berechnen, daß je drei in dieser Dienstleistung vollständig zurückgelegte Jahre als vier Jahre gezählt werden.

(2) Diese Anrechnung der Dienstzeit als Hochschulassistent bleibt im Falle einer Übernahme in ein anderes öffentlich-rechtliches Dienstverhältnis zum Bund unberührt [§ 61, Abs. (1), der Dienstpragmatik, R. G. Bl. Nr. 15/1914].

Schlagworte

Ruhegenußvordienstzeit, Pensionsbemessung,
§ 61 Abs. 1 der Dienstpragmatik, RGBl. Nr. 15/1914

Zuletzt aktualisiert am

01.08.2019

Gesetzesnummer

10008121

Dokumentnummer

NOR12092830

Alte Dokumentnummer

N6194910880T

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1949/32/P4/NOR12092830