Bundesrecht konsolidiert: Vertragsbedienstetengesetz 1948 § 44e, Fassung vom 20.01.2011

Vertragsbedienstetengesetz 1948 § 44e

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Vertragsbedienstetengesetz 1948

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 86/1948 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 142/2000

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 44e

Inkrafttretensdatum

01.09.2001

Außerkrafttretensdatum

31.08.2013

Abkürzung

VBG

Index

63/03 Vertragsbedienstetengesetz 1948

Text

Vergütungen und Abgeltungen

§ 44e.

Den Vertragslehrern des Entlohnungsschemas II L gebühren bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen

1.

die Vergütung für die Führung der Klassenvorstandsgeschäfte nach den §§ 61a, 61c und 61e Abs. 1 Z 1 und Abs. 2 Z 1,

2.

die Vergütung für Kustodiate und Nebenleistungen nach den §§ 61b, 61d und 61e Abs. 1 Z 2 und 3 und Abs. 2 Z 2 bis 4,

3.

die Abgeltung für mehrtägige Schulveranstaltungen nach § 63a,

4.

die Abgeltung für die Vorbereitung auf die mündliche Prüfung im Rahmen einer Reifeprüfung, Reife- und Diplomprüfung, Diplomprüfung und Abschlussprüfung nach § 63b

des Gehaltsgesetzes 1956.

Zuletzt aktualisiert am

18.06.2012

Gesetzesnummer

10008115

Dokumentnummer

NOR40013532

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1948/86/P44e/NOR40013532