Bundesrecht konsolidiert: Waffengebrauchsgesetz 1969 § 3, Fassung vom 09.12.2019

Waffengebrauchsgesetz 1969 § 3

Kurztitel

Waffengebrauchsgesetz 1969

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 149/1969 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 113/2006

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 3

Inkrafttretensdatum

25.07.2006

Außerkrafttretensdatum

Index

41/01 Sicherheitsrecht

Text

§ 3.

Dienstwaffen im Sinne dieses Bundesgesetzes sind

1.

Gummiknüppel und andere Einsatzstöcke,

2.

Tränengas und andere reizauslösende Mittel, die lediglich eine kurzfristige Beeinträchtigung des Gesundheitszustandes herbeiführen,

3.

Wasserwerfer,

4.

Schusswaffen, mit Ausnahme der in Kategorie I, Z 3 des Annexes I zum Staatsvertrag betreffend die Wiederherstellung eines unabhängigen und demokratischen Österreich, BGBl. Nr. 152/1955, angeführten Art,

die den im § 2 bezeichneten Organen zur Erfüllung ihrer Aufgaben von ihrer vorgesetzten Behörde oder Dienststelle zugeteilt sind.

Anmerkung

Zum Begriff „Schußwaffe“ siehe § 2 Waffengesetz 1986, BGBl. Nr. 443/1986.

Schlagworte

Gewehr, Karabiner, Revolver, Pistole, Maschinengewehr, Knüppel, Maschinenpistole

Zuletzt aktualisiert am

22.11.2016

Gesetzesnummer

10005345

Dokumentnummer

NOR40079558

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1969/149/P3/NOR40079558