Bundesrecht konsolidiert: Durchführung des Körperschaftsteuergesetzes 1988 § 1, Fassung vom 11.01.2001

Durchführung des Körperschaftsteuergesetzes 1988 § 1

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Durchführung des Körperschaftsteuergesetzes 1988

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 554/1994

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 1

Inkrafttretensdatum

22.07.1994

Außerkrafttretensdatum

11.01.2001

Index

32/02 Steuern vom Einkommen und Ertrag

Text

Beteiligungshöchstausmaß der Gründer

§ 1. (1) Die Voraussetzung des § 6b Abs. 1 Z 3 des Körperschaftsteuergesetzes 1988 ist erfüllt, wenn die Gründer ihre Beteiligung am Grundkapital der Mittelstandsfinanzierungsgesellschaft bis zum Ablauf des fünften auf das Jahr der Gründung folgenden Jahres auf das gesetzliche Höchstausmaß von 30% vermindert haben.

(2) Steigt die Beteiligungsquote der Gründer in der Folge durch Rückkäufe in wirtschaftlich begründeten Fällen über 30%, gilt diese Überschreitung nicht als nachhaltig, wenn der Rückkauf in das Umlaufvermögen des jeweiligen Gründers erfolgt.

(3) Übersteigt das Beteiligungsausmaß der Gründer auf Grund einer Kapitalerhöhung 30%, gilt diese Überschreitung nicht als nachhaltig, wenn sie bis zum Ablauf des fünften auf die Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung im Firmenbuch folgenden Jahres beendet wird.

Gesetzesnummer

10004903

Dokumentnummer

NOR12053614

Alte Dokumentnummer

N3199439022J

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1994/554/P1/NOR12053614