Bundesrecht konsolidiert: Bankwesengesetz § 37, Fassung vom 30.04.1999

Bankwesengesetz § 37

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Bankwesengesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 532/1993 zuletzt geändert durch BGBl. Nr. 445/1996

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 37

Inkrafttretensdatum

01.01.1997

Außerkrafttretensdatum

30.10.2009

Abkürzung

BWG

Index

37/02 Kreditwesen

Text

Wertstellung

§ 37.

(1) Kreditinstitute haben im Geldverkehr mit Verbrauchern im Sinne des § 1 Abs. 1 Z 2 KSchG Beträge taggleich, spätestens jedoch

1.

am auf die Verfügbarkeit folgenden Werktag auf dem Empfängerkonto zu berücksichtigen oder

2.

am auf die Verfügbarkeit folgenden Bankarbeitstag weiterzuleiten.

(2) Die Verfügbarkeit tritt sofort ein bei Erhalt

1.

des Betrages oder

2.

des Zahlungsauftrages unter Berücksichtigung allfälliger Valutierungsaufträge.

Zuletzt aktualisiert am

03.08.2011

Gesetzesnummer

10004827

Dokumentnummer

NOR12055463

Alte Dokumentnummer

N3199657503J

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1993/532/P37/NOR12055463