Bundesrecht konsolidiert: Körperschaftsteuergesetz 1988 § 22, Fassung vom 29.10.2019

Körperschaftsteuergesetz 1988 § 22

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Körperschaftsteuergesetz 1988

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 401/1988 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 163/2015

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 22

Inkrafttretensdatum

29.12.2015

Außerkrafttretensdatum

29.10.2019

Abkürzung

KStG 1988

Index

32/02 Steuern vom Einkommen und Ertrag

Beachte

Bezugszeitraum:
Abs. 2 ist erstmals bei der Veranlagung 2011 anzuwenden (vgl. § 26c Z 23 lit. f)

Text

4. TEIL
TARIF

Steuersätze

Paragraph 22,
  1. Absatz einsDie Körperschaftsteuer vom Einkommen (Paragraph 7, Absatz 2,) oder vom Gesamtbetrag der Einkünfte beschränkt Steuerpflichtiger im Sinne des Paragraph 21, beträgt 25%.
  2. Absatz 2Die Körperschaftsteuer beträgt 25% für nach Paragraph 13, Absatz 3 und 4 zu versteuernde Einkünfte einer Privatstiftung.
  3. Absatz 3Zusätzlich zur Körperschaftsteuer gemäß Absatz eins und 2 ist ein Zuschlag in Höhe von 25% von jenen Beträgen zu entrichten, bei denen der Abgabepflichtige auf Verlangen der Abgabenbehörde die Gläubiger oder Empfänger der Beträge nicht genau bezeichnet.

Im RIS seit

15.01.2016

Zuletzt aktualisiert am

01.06.2023

Gesetzesnummer

10004569

Dokumentnummer

NOR40178345

European Legislation Identifier (ELI)

https://ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1988/401/P22/NOR40178345