Bundesrecht konsolidiert: Gemeinden für Entscheidungen nach § 36 Mietengesetz Art. 1, Fassung vom 24.01.2019

Gemeinden für Entscheidungen nach § 36 Mietengesetz Art. 1

Kurztitel

Gemeinden für Entscheidungen nach § 36 Mietengesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 299/1979 zuletzt geändert durch BGBl. Nr. 131/1981

Typ

K

§/Artikel/Anlage

Art. 1

Inkrafttretensdatum

01.01.1982

Außerkrafttretensdatum

Index

20/05 Wohn- und Mietrecht

Beachte

Zur Wirksamkeit siehe § 50 MRG, BGBl. Nr. 520/1981.

Text

1. Auf Grund des § 36 Abs. 2 des Mietengesetzes, BGBl. Nr. 210/1929, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. Nr. 91/1976, wird im Einvernehmen mit dem Bundesminister für Bauten und Technik festgestellt, daß die im § 36 Abs. 2 des Mietengesetzes genannten Voraussetzungen bei folgenden Gemeinden zutreffen:

Land Kärnten: Klagenfurt;

Land Niederösterreich: Neunkirchen, St. Pölten, Stockerau;

Land Oberösterreich: Linz;

Land Salzburg: Salzburg;

Land Steiermark: Graz, Leoben, Mürzzuschlag;

Land Tirol: Innsbruck;

Land Wien: Wien.

2. Diese Kundmachung tritt mit Wirksamkeit vom 1. August 1979 an die Stelle der Kundmachung vom 18. Jänner 1979, BGBl. Nr. 32.

Schlagworte

Mietrechtsgesetz, BGBl. Nr. 32/1979

Zuletzt aktualisiert am

02.10.2012

Gesetzesnummer

10002461

Dokumentnummer

NOR12031397

Alte Dokumentnummer

N2197910740R

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1979/299/A1/NOR12031397