Bundesrecht konsolidiert: Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch § 925, Fassung vom 16.06.2024

Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch § 925

Kurztitel

Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch

Kundmachungsorgan

JGS Nr. 946/1811 zuletzt geändert durch RGBl. Nr. 69/1916

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 925

Inkrafttretensdatum

01.01.1917

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

ABGB

Index

20/01 Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch (ABGB)

Text

Paragraph 925,

Durch Verordnung wird bestimmt, inwiefern die Vermutung eintritt, daß ein Tier schon vor der Übergabe krank gewesen ist, wenn innerhalb bestimmter Fristen gewisse Krankheiten und Mängel hervorkommen.

Anmerkung

Siehe die Verordnung des Bundesministeriums für Justiz über die Vermutungsfristen bei Tiermängeln, BGBl. Nr. 472/1972.

Schlagworte

Viehmängel

Zuletzt aktualisiert am

08.04.2015

Gesetzesnummer

10001622

Dokumentnummer

NOR12018650

Alte Dokumentnummer

N2181111132Z

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/jgs/1811/946/P925/NOR12018650