Bundesrecht konsolidiert: Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch § 269, Fassung vom 01.07.1989

Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch § 269

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch

Kundmachungsorgan

JGS Nr. 946/1811 zuletzt geändert durch BGBl. Nr. 403/1977

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 269

Inkrafttretensdatum

01.01.1978

Außerkrafttretensdatum

30.06.2001

Abkürzung

ABGB

Index

20/01 Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch (ABGB)

Text

II. Von der Kuratel

 

§ 269. Demjenigen, der seine oder einzelne seiner Angelegenheiten gehörig zu besorgen nicht vermag, ist, soweit er nicht durch einen Elternteil oder Vormund gesetzlich vertreten ist oder vertreten werden kann, ein Kurator oder Sachwalter zu bestellen.

Anmerkung

Zur Zuständigkeit siehe §§ 109 bis 112 Jurisdiktionsnorm, RGBl.
Nr. 111/1895.

Gesetzesnummer

10001622

Dokumentnummer

NOR12017995

Alte Dokumentnummer

N2181110475Z

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/jgs/1811/946/P269/NOR12017995