Bundesrecht konsolidiert: ORF-Gesetz § 31a, Fassung vom 16.01.2019

ORF-Gesetz § 31a

Kurztitel

ORF-Gesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 379/1984 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 83/2001

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 31a

Inkrafttretensdatum

01.01.2002

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

ORF-G

Index

16/02 Rundfunk

Beachte

Abs. 1: Verfassungsbestimmung

Text

§ 31a. (1) (Verfassungsbestimmung) Die Gebarung des Österreichischen Rundfunks unterliegt der Kontrolle des Rechnungshofes.

(2) Bei der Ausübung der Kontrolle ist § 12 Abs. 1, 3 und 5 des Rechnungshofgesetzes, BGBl. Nr. 144/1948, sinngemäß anzuwenden; das Ergebnis seiner Prüfung hat der Rechnungshof dem Stiftungsrat mitzuteilen.

Anmerkung

Art. IV des Rundfunkgesetz - Übergangsrechts, BGBl. Nr. 379/1984

Zuletzt aktualisiert am

19.08.2015

Gesetzesnummer

10000785

Dokumentnummer

NOR40019623