Bundesrecht konsolidiert: Bundes-Verfassungsgesetz Art. 148i, Fassung vom 23.04.2024

Bundes-Verfassungsgesetz Art. 148i

Kurztitel

Bundes-Verfassungsgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 1/1930 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 51/2012

Typ

BVG

§/Artikel/Anlage

Art. 148i

Inkrafttretensdatum

01.01.2014

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

B-VG

Index

10/01 Bundes-Verfassungsgesetz (B-VG)

Text

Artikel 148i.
  1. Absatz einsDurch Landesverfassungsgesetz können die Länder die Volksanwaltschaft auch für den Bereich der Verwaltung des betreffenden Landes für zuständig erklären; diesfalls ist Artikel 148 f, sinngemäß anzuwenden.
  2. Absatz 2Schaffen die Länder für den Bereich der Landesverwaltung Einrichtungen mit gleichartigen Aufgaben wie die Volksanwaltschaft, kann durch Landesverfassungsgesetz eine dem Artikel 148 f, entsprechende Regelung getroffen werden.
  3. Absatz 3Ein Land, das hinsichtlich der Aufgaben nach Artikel 148 a, Absatz 3, von der Ermächtigung des Absatz eins, nicht Gebrauch macht, hat durch Landesverfassungsgesetz eine Einrichtung mit den Aufgaben nach Artikel 148 a, Absatz 3, gleichartigen Aufgaben für den Bereich der Landesverwaltung zu schaffen und zur Besorgung dieser Aufgaben den Artikel 148 c und Artikel 148 d, entsprechende Regelungen zu treffen.

Im RIS seit

05.06.2012

Zuletzt aktualisiert am

15.09.2016

Gesetzesnummer

10000138

Dokumentnummer

NOR40139710

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1930/1/A148i/NOR40139710