Bundesrecht konsolidiert: Bundes-Verfassungsgesetz Art. 123, Fassung vom 31.12.1994

Bundes-Verfassungsgesetz Art. 123

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Bundes-Verfassungsgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 1/1930 zuletzt geändert durch BGBl. Nr. 171/1959

Typ

BVG

§/Artikel/Anlage

Art. 123

Inkrafttretensdatum

29.07.1959

Außerkrafttretensdatum

31.12.1994

Abkürzung

B-VG

Index

10/01 Bundes-Verfassungsgesetz (B-VG)

Text

Artikel 123. (1) Der Präsident des Rechnungshofes ist hinsichtlich der Verantwortlichkeit den Mitgliedern der Bundesregierung oder den Mitgliedern der in Betracht kommenden Landesregierung gleichgestellt, je nachdem der Rechnungshof als Organ des Nationalrates oder eines Landtages tätig ist.

(2) Der Präsident und der Vizepräsident des Rechnungshofes können durch Beschluß des Nationalrates abberufen werden.

Schlagworte

Rechnungshofpräsident, politische Verantwortlichkeit, Abberufung, Bundesminister, Nationalratsbeschluß, Regierungsmitglied

Gesetzesnummer

10000138

Dokumentnummer

NOR12005893

Alte Dokumentnummer

N1195912227T

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1930/1/A123/NOR12005893