Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 2Ob192/61 2Ob76/62 1Ob2...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0087835

Geschäftszahl

2Ob192/61; 2Ob76/62; 1Ob265/02f; 8Ob23/10f; 1Ob53/13w

Entscheidungsdatum

12.05.1961

Norm

AußStrG §16 BIII2g
NWG §5
NWG §12 ff

Rechtssatz

Das Gericht hat die für die Feststellung der Entschädigung maßgebenden Verhältnisse von Amts wegen zu erheben. Die Außerachtlassung dieser Bestimmungen (§§ 12 ff NWG) ist eine offenbare Gesetzwidrigkeit.

Entscheidungstexte

  • 2 Ob 192/61
    Entscheidungstext OGH 12.05.1961 2 Ob 192/61
    Veröff: EvBl 1961/404 S 518
  • 2 Ob 76/62
    Entscheidungstext OGH 02.03.1962 2 Ob 76/62
  • 1 Ob 265/02f
    Entscheidungstext OGH 25.03.2003 1 Ob 265/02f
    Vgl; Beisatz: Das über einen Notwegeantrag entscheidende Gericht ist nicht an den Antrag des Antragstellers gebunden und kann gemäß § 12 Abs 3 NWG auch andere Liegenschaften in die Entscheidung einbeziehen, sofern dies zweckmäßig ist. Hat aber der Notwegwerber auf die Einräumung eines ganz bestimmten Notwegs - wie hier - ausdrücklich verzichtet, so kann ihm ein Notweg in dieser Form vom Gericht nicht mehr eingeräumt werden. (T1)
  • 8 Ob 23/10f
    Entscheidungstext OGH 23.03.2010 8 Ob 23/10f
    Vgl; Beis wie T1 nur: Das über einen Notwegeantrag entscheidende Gericht ist nicht an den Antrag des Antragstellers gebunden und kann gemäß § 12 Abs 3 NWG auch andere Liegenschaften in die Entscheidung einbeziehen, sofern dies zweckmäßig ist. (T2); Beisatz: Die Verpflichtung des Gerichts zur amtswegigen Erhebung der für die Frage der Notwendigkeit des Notwegs und dessen Gestaltung maßgebenden Verhältnisse entfällt jedoch dann, wenn der Antragsteller eine in das Verfahren einbezogene, nahe liegende Notwegvariante nicht berücksichtigt und nicht in seinen Antrag aufnimmt. (T3)
  • 1 Ob 53/13w
    Entscheidungstext OGH 29.04.2013 1 Ob 53/13w
    Auch; Beis wie T2; Beis wie T3; Beisatz: Den Eigentümern jener Liegenschaften, die vom Gericht in das Notwegeverfahren einbezogen werden, kommt Beteiligtenstellung zu. (T4)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1961:RS0087835

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

12.07.2013

Dokumentnummer

JJR_19610512_OGH0002_0020OB00192_6100000_001

Rechtssatz für 6Ob131/65 2Ob282/66 7Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0043414

Geschäftszahl

6Ob131/65; 2Ob282/66; 7Ob6/67; 5Ob182/67; 6Ob340/67 (6Ob341/67); 8Ob46/68; 5Ob41/68; 8Ob231/68; 5Ob118/68; 2Ob227/68; 8Ob20/69; 8Ob77/69; 5Ob108/69; 5Ob133/70; 2Ob225/70; 1Ob151/70; 1Ob266/70; 5Ob2/71; 8Ob63/71; 4Ob563/71; 1Ob212/71; 1Ob302/71; 8Ob312/71; 1Ob276/71; 8Ob102/72; 6Ob116/72; 6Ob160/72; 6Ob146/72; 7Ob232/72; 4Ob19/73; 4Ob519/73; 6Ob122/73; 7Ob86/73; 4Ob59/73; 5Ob140/73; 5Ob213/73; 7Ob31/74; 3Ob33/74; 4Ob6/74; 7Ob49/74; 7Ob56/74 (7Ob57/74); 4Ob31/74; 4Ob74/74 (4Ob75/74); 4Ob9/75; 8Ob94/75; 1Ob90/75; 4Ob588/75; 5Ob200/75; 5Ob885/76; 3Ob653/76 (3Ob654/76); 7Ob709/77; 6Ob778/77; 2Ob247/77; 2Ob281/77; 2Ob277/77; 2Ob42/78; 2Ob63/78; 8Ob192/78; 2Ob504/79; 2Ob505/79; 4Ob16/79; 2Ob35/79; 4Ob38/79; 5Ob557/80; 4Ob44/80; 5Ob637/80; 6Ob679/80; 6Ob556/81; 4Ob158/80 (4Ob159/80); 1Ob563/81; 5Ob15/81 (5Ob16/81); 5Ob733/81; 3Ob518/81; 8Ob284/81; 5Ob557/81; 6Ob784/83; 7Ob755/83; 8Ob577/85; 8Ob532/87; 10ObS14/88; 10ObS44/88; 10ObS173/88; 7Ob41/88; 2Ob501/89; 10ObS80/89; 7Ob27/89; 8Ob1545/89; 2Ob580/91; 9ObA165/94; 3Ob1562/95; 1Ob169/97b; 10ObS452/97m; 10ObS79/98k; 1Ob342/97v; 7Ob63/98k; 8ObA195/98d; 10ObS351/98k; 10ObS356/99x; 9Ob102/00s; 10ObS15/00d; 10ObS23/00f; 7Ob280/00b; 10ObS41/02f; 10ObS366/01y; 10ObS68/02a; 3Ob279/01b; 10ObS129/02x; 10ObS238/02a; 1Ob205/02g; 7Ob305/02g; 6Ob151/03d; 7Ob120/04d; 5Ob252/05b; 2Ob8/06z; 8Ob145/06s; 1Ob166/07d; 10ObS108/07s; 1Ob152/07w; 1Ob56/08d; 4Ob200/08b; 5Ob91/09g; 5Ob73/09k; 1Ob25/09x; 1Ob157/09h; 1Ob71/10p; 7Ob52/10p; 7Ob123/10d; 3Ob33/11s; 1Ob58/11b; 1Ob145/11x; 1Ob169/11a; 1Ob177/11b; 10ObS100/11w; 16Ok8/10; 3Ob230/11m; 8Ob54/12t; 1Ob97/12i; 7Ob224/12k; 10Ob13/13d; 10ObS54/13h; 4Ob21/13m; 10ObS61/13p; 1Ob53/13w; 1Ob71/13t; 1Ob99/13k; 10ObS90/13b; 5Ob252/12p; 9Ob52/13g; 10ObS138/13m; 16Ok5/13; 10ObS164/13k; 16Ok8/13 (16Ok9/13); 4Ob226/13h; 7Ob64/14h; 5Ob210/13p; 5Ob81/14v; 10ObS77/14t; 1Ob151/14h; 2Ob143/14i; 10ObS138/14p; 10Ob12/15k; 7Ob229/14y; 2Ob30/15y; 10Ob60/15v; 10ObS90/15f; 16Ok2/15b (16Ok8/15k); 16Ok9/15g; 1Ob39/15i; 9Ob27/15h; 6Ob111/15i; 10Ob32/16b; 3Ob221/16w; 1Ob27/17b; 7Ob59/17b; 1Ob205/17d; 3Ob15/18d; 1Ob92/18p; 7Ob115/18i; 8Ob119/18k; 9Ob68/18t; 9Ob12/19h; 9Ob24/19y; 4Ob147/20a

Entscheidungsdatum

12.05.1965

Norm

ZPO §503 Z2 C3b
AußStrG 2005 §66 AV

Rechtssatz

Die Prüfung, ob zur Gewinnung der erforderlichen Feststellungen noch weitere Beweise notwendig sind, ist ein Akt der Beweiswürdigung.

Entscheidungstexte

  • 6 Ob 131/65
    Entscheidungstext OGH 12.05.1965 6 Ob 131/65
    Vgl; Veröff: EvBl 1958/94
  • 2 Ob 282/66
    Entscheidungstext OGH 19.10.1966 2 Ob 282/66
  • 7 Ob 6/67
    Entscheidungstext OGH 18.01.1967 7 Ob 6/67
  • 5 Ob 182/67
    Entscheidungstext OGH 18.10.1967 5 Ob 182/67
  • 6 Ob 340/67
    Entscheidungstext OGH 21.12.1967 6 Ob 340/67
  • 8 Ob 46/68
    Entscheidungstext OGH 27.02.1968 8 Ob 46/68
  • 5 Ob 41/68
    Entscheidungstext OGH 17.04.1968 5 Ob 41/68
  • 8 Ob 231/68
    Entscheidungstext OGH 10.09.1968 8 Ob 231/68
  • 5 Ob 118/68
    Entscheidungstext OGH 11.09.1968 5 Ob 118/68
  • 2 Ob 227/68
    Entscheidungstext OGH 04.10.1968 2 Ob 227/68
  • 8 Ob 20/69
    Entscheidungstext OGH 04.02.1969 8 Ob 20/69
  • 8 Ob 77/69
    Entscheidungstext OGH 29.04.1969 8 Ob 77/69
  • 5 Ob 108/69
    Entscheidungstext OGH 07.05.1969 5 Ob 108/69
    Veröff: EvBl 1970/4 S 14
  • 5 Ob 133/70
    Entscheidungstext OGH 10.06.1970 5 Ob 133/70
  • 2 Ob 225/70
    Entscheidungstext OGH 09.07.1970 2 Ob 225/70
  • 1 Ob 151/70
    Entscheidungstext OGH 10.09.1970 1 Ob 151/70
  • 1 Ob 266/70
    Entscheidungstext OGH 10.12.1970 1 Ob 266/70
  • 5 Ob 2/71
    Entscheidungstext OGH 13.01.1971 5 Ob 2/71
  • 8 Ob 63/71
    Entscheidungstext OGH 27.04.1971 8 Ob 63/71
  • 4 Ob 563/71
    Entscheidungstext OGH 22.06.1971 4 Ob 563/71
  • 1 Ob 212/71
    Entscheidungstext OGH 26.08.1971 1 Ob 212/71
  • 1 Ob 302/71
    Entscheidungstext OGH 11.11.1971 1 Ob 302/71
  • 8 Ob 312/71
    Entscheidungstext OGH 23.11.1971 8 Ob 312/71
  • 1 Ob 276/71
    Entscheidungstext OGH 09.12.1971 1 Ob 276/71
  • 8 Ob 102/72
    Entscheidungstext OGH 30.05.1972 8 Ob 102/72
  • 6 Ob 116/72
    Entscheidungstext OGH 15.06.1972 6 Ob 116/72
  • 6 Ob 160/72
    Entscheidungstext OGH 31.08.1972 6 Ob 160/72
  • 6 Ob 146/72
    Entscheidungstext OGH 31.08.1972 6 Ob 146/72
  • 7 Ob 232/72
    Entscheidungstext OGH 25.10.1972 7 Ob 232/72
  • 4 Ob 19/73
    Entscheidungstext OGH 06.03.1973 4 Ob 19/73
  • 4 Ob 519/73
    Entscheidungstext OGH 27.03.1973 4 Ob 519/73
  • 6 Ob 122/73
    Entscheidungstext OGH 07.06.1973 6 Ob 122/73
  • 7 Ob 86/73
    Entscheidungstext OGH 06.07.1973 7 Ob 86/73
  • 4 Ob 59/73
    Entscheidungstext OGH 03.07.1973 4 Ob 59/73
  • 5 Ob 140/73
    Entscheidungstext OGH 17.10.1973 5 Ob 140/73
    Beisatz: Ob an einen Zeugen noch weitere Fragen zu stellen gewesen wären. (T1)
  • 5 Ob 213/73
    Entscheidungstext OGH 14.11.1973 5 Ob 213/73
  • 7 Ob 31/74
    Entscheidungstext OGH 07.03.1974 7 Ob 31/74
  • 3 Ob 33/74
    Entscheidungstext OGH 05.03.1974 3 Ob 33/74
  • 4 Ob 6/74
    Entscheidungstext OGH 05.03.1974 4 Ob 6/74
  • 7 Ob 49/74
    Entscheidungstext OGH 04.04.1974 7 Ob 49/74
  • 7 Ob 56/74
    Entscheidungstext OGH 09.05.1974 7 Ob 56/74
  • 4 Ob 31/74
    Entscheidungstext OGH 09.07.1974 4 Ob 31/74
  • 4 Ob 74/74
    Entscheidungstext OGH 14.01.1975 4 Ob 74/74
  • 4 Ob 9/75
    Entscheidungstext OGH 08.04.1975 4 Ob 9/75
  • 8 Ob 94/75
    Entscheidungstext OGH 18.06.1975 8 Ob 94/75
  • 1 Ob 90/75
    Entscheidungstext OGH 27.08.1976 1 Ob 90/75
  • 4 Ob 588/75
    Entscheidungstext OGH 23.09.1975 4 Ob 588/75
  • 5 Ob 200/75
    Entscheidungstext OGH 16.12.1975 5 Ob 200/75
  • 5 Ob 885/76
    Entscheidungstext OGH 07.12.1976 5 Ob 885/76
  • 3 Ob 653/76
    Entscheidungstext OGH 28.06.1977 3 Ob 653/76
  • 7 Ob 709/77
    Entscheidungstext OGH 24.11.1977 7 Ob 709/77
  • 6 Ob 778/77
    Entscheidungstext OGH 01.12.1977 6 Ob 778/77
  • 2 Ob 247/77
    Entscheidungstext OGH 15.12.1977 2 Ob 247/77
  • 2 Ob 281/77
    Entscheidungstext OGH 26.01.1978 2 Ob 281/77
  • 2 Ob 277/77
    Entscheidungstext OGH 23.02.1978 2 Ob 277/77
  • 2 Ob 42/78
    Entscheidungstext OGH 11.05.1978 2 Ob 42/78
  • 2 Ob 63/78
    Entscheidungstext OGH 01.06.1978 2 Ob 63/78
  • 8 Ob 192/78
    Entscheidungstext OGH 20.12.1978 8 Ob 192/78
  • 2 Ob 504/79
    Entscheidungstext OGH 13.03.1979 2 Ob 504/79
  • 2 Ob 505/79
    Entscheidungstext OGH 13.03.1979 2 Ob 505/79
  • 4 Ob 16/79
    Entscheidungstext OGH 13.03.1979 4 Ob 16/79
    Beisatz: Entscheidend ist, dass sich aus der angefochtenen Entscheidung die Gründe ergeben, die das Berufungsgericht im Rahmen seiner Beweiswürdigung veranlasst haben, von den beantragten Beweisen Abstand zu nehmen. (T2)
  • 2 Ob 35/79
    Entscheidungstext OGH 03.04.1979 2 Ob 35/79
  • 4 Ob 38/79
    Entscheidungstext OGH 12.06.1979 4 Ob 38/79
  • 5 Ob 557/80
    Entscheidungstext OGH 01.04.1980 5 Ob 557/80
  • 4 Ob 44/80
    Entscheidungstext OGH 29.04.1980 4 Ob 44/80
    Beisatz: Der auch im arbeitsgerichtlichen Verfahren nicht mit Revision bekämpft werden kann. (T3)
  • 5 Ob 637/80
    Entscheidungstext OGH 10.06.1980 5 Ob 637/80
  • 6 Ob 679/80
    Entscheidungstext OGH 27.08.1980 6 Ob 679/80
  • 6 Ob 556/81
    Entscheidungstext OGH 11.03.1981 6 Ob 556/81
    Vgl auch
  • 4 Ob 158/80
    Entscheidungstext OGH 07.04.1981 4 Ob 158/80
    Beis wie T3
  • 1 Ob 563/81
    Entscheidungstext OGH 03.06.1981 1 Ob 563/81
  • 5 Ob 15/81
    Entscheidungstext OGH 10.11.1981 5 Ob 15/81
  • 5 Ob 733/81
    Entscheidungstext OGH 17.11.1981 5 Ob 733/81
  • 3 Ob 518/81
    Entscheidungstext OGH 25.11.1981 3 Ob 518/81
    Vgl auch; Beisatz: Ist aber das Berufungsgericht der Meinung bestimmte Feststellungen könnten nicht (mehr) getroffen werden, gehört dies ebenso zu der einer Überprüfung durch den OGH entzogenen Beweiswürdigung wie die Ansicht, weitere Beweise könnten an dem festgestellten Sachverhalt nichts ändern. (T4)
  • 8 Ob 284/81
    Entscheidungstext OGH 15.04.1982 8 Ob 284/81
  • 5 Ob 557/81
    Entscheidungstext OGH 15.02.1983 5 Ob 557/81
  • 6 Ob 784/83
    Entscheidungstext OGH 20.10.1983 6 Ob 784/83
    Beisatz: Hier: Parteienvernehmung (T5)
  • 7 Ob 755/83
    Entscheidungstext OGH 22.12.1983 7 Ob 755/83
  • 8 Ob 577/85
    Entscheidungstext OGH 10.10.1985 8 Ob 577/85
  • 8 Ob 532/87
    Entscheidungstext OGH 27.08.1987 8 Ob 532/87
  • 10 ObS 14/88
    Entscheidungstext OGH 23.02.1988 10 ObS 14/88
  • 10 ObS 44/88
    Entscheidungstext OGH 26.04.1988 10 ObS 44/88
  • 10 ObS 173/88
    Entscheidungstext OGH 28.06.1988 10 ObS 173/88
  • 7 Ob 41/88
    Entscheidungstext OGH 15.12.1988 7 Ob 41/88
  • 2 Ob 501/89
    Entscheidungstext OGH 29.03.1989 2 Ob 501/89
  • 10 ObS 80/89
    Entscheidungstext OGH 09.05.1989 10 ObS 80/89
  • 7 Ob 27/89
    Entscheidungstext OGH 07.09.1989 7 Ob 27/89
  • 8 Ob 1545/89
    Entscheidungstext OGH 19.10.1989 8 Ob 1545/89
  • 2 Ob 580/91
    Entscheidungstext OGH 27.11.1991 2 Ob 580/91
  • 9 ObA 165/94
    Entscheidungstext OGH 28.09.1994 9 ObA 165/94
    Auch; Beisatz: Hier: Sachverständigenbeweis (T6)
  • 3 Ob 1562/95
    Entscheidungstext OGH 29.05.1995 3 Ob 1562/95
  • 1 Ob 169/97b
    Entscheidungstext OGH 15.07.1997 1 Ob 169/97b
    Auch; Beisatz: Insoweit das Berufungsgericht die Tatsachengrundlagen noch für ergänzungsbedürftig erachtet, kann dem nicht entgegengetreten werden, weil dem Obersten Gerichtshof, der nicht Tatsacheninstanz ist, die Prüfung, ob weitere Beweise aufzunehmen sind, verwehrt ist. (T7)
  • 10 ObS 452/97m
    Entscheidungstext OGH 13.01.1998 10 ObS 452/97m
    Auch
  • 10 ObS 79/98k
    Entscheidungstext OGH 10.03.1998 10 ObS 79/98k
    Auch; Beis wie T5
  • 1 Ob 342/97v
    Entscheidungstext OGH 30.06.1998 1 Ob 342/97v
    Vgl auch; Beisatz: Hält das Berufungsgericht, ausgehend von einer richtigen Rechtsansicht, die erstgerichtlichen Feststellungen für unzureichend und weitere Feststellungen für erforderlich, so kann der Oberste Gerichtshof, der nicht auch Tatsacheninstanz ist, dem nicht entgegentreten. (T8)
  • 7 Ob 63/98k
    Entscheidungstext OGH 10.08.1998 7 Ob 63/98k
    Beis wie T7
  • 8 ObA 195/98d
    Entscheidungstext OGH 11.02.1999 8 ObA 195/98d
    Veröff: SZ 72/23
  • 10 ObS 351/98k
    Entscheidungstext OGH 09.02.1999 10 ObS 351/98k
    Auch; Beis wie T5; Beis wie T6
  • 10 ObS 356/99x
    Entscheidungstext OGH 23.05.2000 10 ObS 356/99x
  • 9 Ob 102/00s
    Entscheidungstext OGH 28.06.2000 9 Ob 102/00s
  • 10 ObS 15/00d
    Entscheidungstext OGH 27.06.2000 10 ObS 15/00d
  • 10 ObS 23/00f
    Entscheidungstext OGH 27.06.2000 10 ObS 23/00f
    Beis wie T6
  • 7 Ob 280/00b
    Entscheidungstext OGH 22.11.2000 7 Ob 280/00b
    Auch
  • 10 ObS 41/02f
    Entscheidungstext OGH 19.03.2002 10 ObS 41/02f
    Auch; Beisatz: Die Frage, ob außer den bereits vorliegenden noch weitere Beweise zu demselben Beweisthema aufzunehmen gewesen wären, gehört zur Beweiswürdigung. (T9)
  • 10 ObS 366/01y
    Entscheidungstext OGH 16.04.2002 10 ObS 366/01y
    Auch
  • 10 ObS 68/02a
    Entscheidungstext OGH 18.06.2002 10 ObS 68/02a
    Auch; Beis wie T9; Beisatz: Und ist daher irrevisibel. (T10)
  • 3 Ob 279/01b
    Entscheidungstext OGH 26.06.2002 3 Ob 279/01b
    Vgl auch; Beis ähnlich wie T8
  • 10 ObS 129/02x
    Entscheidungstext OGH 18.06.2002 10 ObS 129/02x
    Auch; Beis wie T9; Beis wie T10
  • 10 ObS 238/02a
    Entscheidungstext OGH 23.07.2002 10 ObS 238/02a
    Beis wie T10
  • 1 Ob 205/02g
    Entscheidungstext OGH 25.03.2003 1 Ob 205/02g
    Auch; Beisatz: Da der Oberste Gerichtshof nur Rechtsinstanz und nicht auch Tatsacheninstanz ist, kann bei ihm die Beweiswürdigung der Vorinstanzen nicht bekämpft werden. (T11)
  • 7 Ob 305/02g
    Entscheidungstext OGH 02.04.2003 7 Ob 305/02g
    Auch; Beis wie T10
  • 6 Ob 151/03d
    Entscheidungstext OGH 19.02.2004 6 Ob 151/03d
    Beis wie T7
  • 7 Ob 120/04d
    Entscheidungstext OGH 16.06.2004 7 Ob 120/04d
    Vgl auch; Beis wie T8
  • 5 Ob 252/05b
    Entscheidungstext OGH 24.01.2006 5 Ob 252/05b
    Vgl auch; Beis wie T4; Beis wie T11
  • 2 Ob 8/06z
    Entscheidungstext OGH 31.08.2006 2 Ob 8/06z
    Auch; Beis wie T11
  • 8 Ob 145/06s
    Entscheidungstext OGH 18.12.2006 8 Ob 145/06s
    Auch; Beisatz: Ist die dem Aufhebungsbeschluss zugrunde liegende Rechtsansicht richtig - oder wie hier gar nicht bekämpft - kann der Oberste Gerichtshof nicht überprüfen, ob und inwieweit die Verfahrensergänzung tatsächlich notwendig ist. (T12)
  • 1 Ob 166/07d
    Entscheidungstext OGH 11.09.2007 1 Ob 166/07d
    Auch; Beis wie T7; Beisatz: Hier zu § 66 AußStrG 2005. (T13)
  • 10 ObS 108/07s
    Entscheidungstext OGH 09.10.2007 10 ObS 108/07s
  • 1 Ob 152/07w
    Entscheidungstext OGH 18.12.2007 1 Ob 152/07w
    Beis wie T7
  • 1 Ob 56/08d
    Entscheidungstext OGH 16.09.2008 1 Ob 56/08d
    Auch; Beis wie T10
  • 4 Ob 200/08b
    Entscheidungstext OGH 15.12.2008 4 Ob 200/08b
    Auch; Beis wie T12
  • 5 Ob 91/09g
    Entscheidungstext OGH 12.05.2009 5 Ob 91/09g
    Vgl; Beis wie T7; Beis wie T8
  • 5 Ob 73/09k
    Entscheidungstext OGH 09.06.2009 5 Ob 73/09k
    Auch; Beisatz: Mit der Frage, welche konkreten Umstände eine Partei für den Nachweis einer bestimmten Tatsache darlegen müsse, insbesondere ob eine Parteienaussage dafür ausreicht, kann die Zulässigkeit des Revisionsrekurses nicht begründet werden. (T14)
  • 1 Ob 25/09x
    Entscheidungstext OGH 08.09.2009 1 Ob 25/09x
  • 1 Ob 157/09h
    Entscheidungstext OGH 08.09.2009 1 Ob 157/09h
    Auch; Beisatz: Hier: Außerstreitverfahren. (T15)
  • 1 Ob 71/10p
    Entscheidungstext OGH 10.08.2010 1 Ob 71/10p
  • 7 Ob 52/10p
    Entscheidungstext OGH 22.10.2010 7 Ob 52/10p
    Auch; Beis wie T13
  • 7 Ob 123/10d
    Entscheidungstext OGH 19.01.2011 7 Ob 123/10d
    Auch
  • 3 Ob 33/11s
    Entscheidungstext OGH 22.03.2011 3 Ob 33/11s
    Vgl auch; Beis ähnlich wie T11
  • 1 Ob 58/11b
    Entscheidungstext OGH 28.04.2011 1 Ob 58/11b
    Auch; Beis wie T7
    Veröff: SZ 2011/57
  • 1 Ob 145/11x
    Entscheidungstext OGH 01.09.2011 1 Ob 145/11x
    Vgl auch; Beis wie T8; Vgl auch Beis wie T12
  • 1 Ob 169/11a
    Entscheidungstext OGH 29.09.2011 1 Ob 169/11a
    Auch; Beis wie T7
  • 1 Ob 177/11b
    Entscheidungstext OGH 29.09.2011 1 Ob 177/11b
    Vgl auch; Beis wie T8
  • 10 ObS 100/11w
    Entscheidungstext OGH 04.10.2011 10 ObS 100/11w
    Auch
  • 16 Ok 8/10
    Entscheidungstext OGH 12.12.2011 16 Ok 8/10
    Beis wie T6; Beisatz: Hier: Kartellverfahren. (T16)
    Veröff: SZ 2011/148
  • 3 Ob 230/11m
    Entscheidungstext OGH 22.02.2012 3 Ob 230/11m
    Vgl auch; Beisatz: Hier: Sachverständigengutachten. (T17)
  • 8 Ob 54/12t
    Entscheidungstext OGH 30.05.2012 8 Ob 54/12t
  • 1 Ob 97/12i
    Entscheidungstext OGH 01.08.2012 1 Ob 97/12i
    Auch; Beis wie T15; Beis wie T17
  • 7 Ob 224/12k
    Entscheidungstext OGH 23.01.2013 7 Ob 224/12k
    Auch; Beis wie T11
  • 10 Ob 13/13d
    Entscheidungstext OGH 16.04.2013 10 Ob 13/13d
    Auch; Beis wie T8
  • 10 ObS 54/13h
    Entscheidungstext OGH 16.04.2013 10 ObS 54/13h
    Beis wie T17
  • 4 Ob 21/13m
    Entscheidungstext OGH 17.04.2013 4 Ob 21/13m
    Vgl; Beis wie T17
  • 10 ObS 61/13p
    Entscheidungstext OGH 28.05.2013 10 ObS 61/13p
    Auch; Beis wie T10; Beis wie T17
  • 1 Ob 53/13w
    Entscheidungstext OGH 29.04.2013 1 Ob 53/13w
    Auch; Beis wie T7; Beis wie T13; Beis wie T15
  • 1 Ob 71/13t
    Entscheidungstext OGH 27.06.2013 1 Ob 71/13t
    Auch
  • 1 Ob 99/13k
    Entscheidungstext OGH 27.06.2013 1 Ob 99/13k
    Auch
  • 10 ObS 90/13b
    Entscheidungstext OGH 23.07.2013 10 ObS 90/13b
    Vgl; Beisatz: Ob dem Sachverständigengutachten gefolgt werden kann oder ob ein weiteres einzuholen gewesen wäre, ist eine Frage der nicht revisiblen Beweiswürdigung. (T18)
  • 5 Ob 252/12p
    Entscheidungstext OGH 16.07.2013 5 Ob 252/12p
    Vgl auch; Beis wie T8
  • 9 Ob 52/13g
    Entscheidungstext OGH 27.09.2013 9 Ob 52/13g
    Vgl auch
  • 10 ObS 138/13m
    Entscheidungstext OGH 22.10.2013 10 ObS 138/13m
    Vgl; Beis wie T18
  • 16 Ok 5/13
    Entscheidungstext OGH 26.11.2013 16 Ok 5/13
    Vgl auch; Beis wie T16; Veröff: SZ 2013/114
  • 10 ObS 164/13k
    Entscheidungstext OGH 19.11.2013 10 ObS 164/13k
    Auch
  • 16 Ok 8/13
    Entscheidungstext OGH 14.02.2014 16 Ok 8/13
    Beis wie T16; Veröff: SZ 2014/9
  • 4 Ob 226/13h
    Entscheidungstext OGH 17.02.2014 4 Ob 226/13h
    Vgl auch; Beis wie T8
  • 7 Ob 64/14h
    Entscheidungstext OGH 07.05.2014 7 Ob 64/14h
    Auch; Beisatz: Fragen der Beweiswürdigung sind nicht revisibel. (T19)
  • 5 Ob 210/13p
    Entscheidungstext OGH 20.05.2014 5 Ob 210/13p
    Vgl auch; Beis wie T7; Beis wie T8
  • 5 Ob 81/14v
    Entscheidungstext OGH 30.06.2014 5 Ob 81/14v
    Auch
  • 10 ObS 77/14t
    Entscheidungstext OGH 15.07.2014 10 ObS 77/14t
    Auch; Beisatz: Ob ein sachverständiger Zeuge zu vernehmen ist, ist eine Frage der Beweiswürdigung. (T20)
  • 1 Ob 151/14h
    Entscheidungstext OGH 18.09.2014 1 Ob 151/14h
    Beisatz: Hier: Frage der Einholung einer Haarprobe. (T21)
  • 2 Ob 143/14i
    Entscheidungstext OGH 11.09.2014 2 Ob 143/14i
    Beis wie T4; Beisatz: Hier: Frage der Einholung einer Haarprobe der Mutter. (T22)
  • 10 ObS 138/14p
    Entscheidungstext OGH 25.11.2014 10 ObS 138/14p
    Vgl auch; Beis ähnlich wie T18
  • 10 Ob 12/15k
    Entscheidungstext OGH 24.03.2015 10 Ob 12/15k
    Auch; Beis wie T18
  • 7 Ob 229/14y
    Entscheidungstext OGH 09.04.2015 7 Ob 229/14y
    Beis wie T19
  • 2 Ob 30/15y
    Entscheidungstext OGH 09.04.2015 2 Ob 30/15y
    Auch; Beis wie T11
  • 10 Ob 60/15v
    Entscheidungstext OGH 30.07.2015 10 Ob 60/15v
    Beis wie T18
  • 10 ObS 90/15f
    Entscheidungstext OGH 02.09.2015 10 ObS 90/15f
    Auch; Beis wie T18
  • 16 Ok 2/15b
    Entscheidungstext OGH 08.10.2015 16 Ok 2/15b
    Beis wie T16; Veröff: SZ 2015/109
  • 16 Ok 9/15g
    Entscheidungstext OGH 08.10.2015 16 Ok 9/15g
    Beis wie T6; Beis wie T16
  • 1 Ob 39/15i
    Entscheidungstext OGH 22.10.2015 1 Ob 39/15i
    Auch; Beisatz: Die Frage, inwieweit durch Aufnahme unmittelbarer Beweise ein zusätzlicher Erkenntnisgewinn zu erwarten ist, fällt in den den Tatsacheninstanzen vorbehaltenen Bereich der Beweiswürdigung. (T23)
    Beisatz: Hier: Zur Frage der Verwertbarkeit eines Prüfberichts der OeNB. (T24)
    Veröff: SZ 2015/115
  • 9 Ob 27/15h
    Entscheidungstext OGH 12.11.2015 9 Ob 27/15h
    Auch; Beis wie T23; Beis wie T24
  • 6 Ob 111/15i
    Entscheidungstext OGH 21.12.2015 6 Ob 111/15i
    Auch; Beis wie T23; Beis wie T24
  • 10 Ob 32/16b
    Entscheidungstext OGH 28.06.2016 10 Ob 32/16b
    Auch; Beis wie T11; Beis wie T19
  • 3 Ob 221/16w
    Entscheidungstext OGH 23.11.2016 3 Ob 221/16w
    Beis wie T9; Beis wie T10; Beis wie T23
  • 1 Ob 27/17b
    Entscheidungstext OGH 12.07.2017 1 Ob 27/17b
    Auch; Beis wie T11; Beis wie T14
  • 7 Ob 59/17b
    Entscheidungstext OGH 27.09.2017 7 Ob 59/17b
    Auch; Beis wie T11
  • 1 Ob 205/17d
    Entscheidungstext OGH 15.12.2017 1 Ob 205/17d
    Vgl auch; Beis wie T11; Beis wie T14
  • 3 Ob 15/18d
    Entscheidungstext OGH 21.02.2018 3 Ob 15/18d
    Beis wie T11
  • 1 Ob 92/18p
    Entscheidungstext OGH 17.07.2018 1 Ob 92/18p
  • 7 Ob 115/18i
    Entscheidungstext OGH 04.07.2018 7 Ob 115/18i
  • 8 Ob 119/18k
    Entscheidungstext OGH 24.10.2018 8 Ob 119/18k
  • 9 Ob 68/18t
    Entscheidungstext OGH 28.11.2018 9 Ob 68/18t
    Auch; Beis wie T8; Veröff: SZ 2018/100
  • 9 Ob 12/19h
    Entscheidungstext OGH 28.03.2019 9 Ob 12/19h
    Beis wie T15
  • 9 Ob 24/19y
    Entscheidungstext OGH 15.05.2019 9 Ob 24/19y
    Beisatz: Auch die Frage der Beweiskraft eines Sachverständigengutachtens gehört in das Gebiet der Beweiswürdigung und ist daher mit Revisionsrekurs nicht bekämpfbar. (T25)
  • 4 Ob 147/20a
    Entscheidungstext OGH 22.12.2020 4 Ob 147/20a
    Beis wie T8; Beis wie T12

Anmerkung

Bem: Der Rechtssatz wird wegen der Häufigkeit seiner Zitierung ("überlanger RS") nicht bei jeder einzelnen Bezugnahme, sondern nur fallweise mit einer Gleichstellungsindizierung versehen.

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1965:RS0043414

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

02.03.2021

Dokumentnummer

JJR_19650512_OGH0002_0060OB00131_6500000_003

Rechtssatz für 5Ob97/65 5Ob149/67 5Ob3...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0006737

Geschäftszahl

5Ob97/65; 5Ob149/67; 5Ob310/68; 5Ob193/71 (5Ob194/71, 5Ob195/71); 1Ob231/71; 5Ob210/71; 5Ob296/71; 5Ob321/71; 5Ob151/72; 6Ob170/72; 5Ob244/72; 5Ob18/73; 5Ob103/73; 5Ob185/73; 7Ob189/73; 5Ob256/73; 5Ob70/74; 5Ob36/74; 5Ob109/74; 5Ob214/74; 5Ob215/74; 3Ob12/75; 2Ob111/75; 4Ob556/75; 1Ob119/75 (1Ob120/75); 1Ob182/75; 1Ob184/75; 7Ob583/76; 1Ob621/76; 3Ob592/76; 7Ob688/76; 8Ob567/76; 5Ob584/77; 7Ob732/77; 3Ob635/77; 6Ob809/77; 5Ob538/78; 6Ob652/78; 1Ob756/78; 6Ob775/78; 1Ob769/78 (1Ob770/78); 6Ob564/79; 7Ob586/79; 6Ob633/79; 3Ob544/79; 6Ob689/79; 6Ob717/79; 8Ob506/80; 4Ob510/80; 3Ob660/79; 6Ob513/80; 6Ob628/80; 8Ob532/80; 4Ob582/80; 3Ob605/80; 2Ob46/81; 4Ob549/81; 5Ob40/81; 6Ob829/81; 5Ob767/81; 5Ob604/81; 6Ob554/82; 7Ob546/82; 4Ob537/82; 7Ob811/81; 5Ob609/82; 1Ob505/82; 1Ob752/82; 1Ob795/82; 8Ob576/82; 1Ob550/83; 5Ob512/83; 5Ob570/83; 3Ob564/83; 2Ob524/83; 8Ob537/83; 7Ob741/83; 7Ob542/84; 5Ob539/84; 5Ob36/84; 7Ob632/84; 1Ob649/84; 1Ob552/85; 7Ob539/85; 2Ob548/85; 6Ob545/84; 1Ob550/85; 7Ob681/85; 6Ob4/86; 8Ob625/86; 8Ob638/86; 1Ob574/86; 7Ob657/86; 6Ob520/87; 8Ob568/87; 1Ob583/87; 7Ob649/87; 8Ob624/87; 2Ob682/87; 2Ob683/87; 6Ob723/87; 6Ob22/87; 8Ob675/87; 2Ob507/88; 7Ob547/88; 4Ob524/88; 1Ob648/88; 5Ob651/88; 7Ob686/88; 7Ob727/88; 4Ob626/88; 1Ob546/89; 7Ob553/89; 7Ob591/89; 7Ob621/89; 7Ob622/89; 8Ob511/90; 7Ob589/90; 8Ob666/89; 4Ob538/92; 1Ob642/92; 2Ob71/94; 3Ob1562/95; 9Ob2178/96a; 8Ob168/97g; 1Ob415/97d; 6Ob144/98i (6Ob147/98f); 9Ob61/99g; 9Ob169/01w; 6Ob94/03x; 7Ob252/04s; 10Ob77/05d; 6Ob44/06y; 2Ob282/05t; 1Ob163/09s; 5Ob20/10t; 10Ob80/10b; 1Ob194/10a; 5Ob154/10y; 6Ob195/10k; 1Ob91/11f; 1Ob138/11t; 1Ob97/12i; 1Ob32/13g; 1Ob48/13k; 1Ob53/13w; 3Ob42/16x; 2Ob216/16b; 2Ob150/16x; 7Ob9/18a; 7Ob213/18a

Entscheidungsdatum

16.09.1965

Norm

AußStrG §9 A2f
AußStrG §14 A4
AußStrG 2005 §57 Z5
AußStrG 2005 §64
AußStrG 2005 §66 Abs1 AV

Rechtssatz

Auch im Außerstreitverfahren ist der OGH nur Rechtsinstanz und nicht Tatsacheninstanz; er kann daher Ergänzungsaufträgen des Rekursgerichtes nicht entgegentreten.

Entscheidungstexte

  • 5 Ob 97/65
    Entscheidungstext OGH 16.09.1965 5 Ob 97/65
    Veröff: JBl 1966,149
  • 5 Ob 149/67
    Entscheidungstext OGH 04.10.1967 5 Ob 149/67
  • 5 Ob 310/68
    Entscheidungstext OGH 18.12.1968 5 Ob 310/68
    Vgl aber; Beisatz: Im Außerstreitverfahren kann auch der OGH (im Rahmen eines ordentlichen Revisionsrekurses) die Beweiswürdigung überprüfen (so schon 3 Ob 161/51, 8 Ob 5/66, 5 Ob 248/67). (T1)
  • 5 Ob 193/71
    Entscheidungstext OGH 01.09.1971 5 Ob 193/71
    Gegenteilig; Beisatz: Überprüfung der Beweiswürdigung durch den OGH. (T2)
  • 1 Ob 231/71
    Entscheidungstext OGH 23.09.1971 1 Ob 231/71
    Zweiter Rechtsgang zu 5 Ob 97/65
  • 5 Ob 210/71
    Entscheidungstext OGH 27.10.1971 5 Ob 210/71
    Zweiter Rechtsgang zu 5 Ob 97/65
  • 5 Ob 296/71
    Entscheidungstext OGH 17.11.1971 5 Ob 296/71
    Gegenteilig; Beis wie T2
  • 5 Ob 321/71
    Entscheidungstext OGH 15.02.1972 5 Ob 321/71
    Gegenteilig; Beis wie T2
  • 5 Ob 151/72
    Entscheidungstext OGH 03.10.1972 5 Ob 151/72
    Beis wie T2; Zweiter Rechtsgang zu 5 Ob 97/65
  • 6 Ob 170/72
    Entscheidungstext OGH 12.10.1972 6 Ob 170/72
    Zweiter Rechtsgang zu 5 Ob 97/65; Beisatz: Sofern das Rekursgericht von einer richtigen rechtlichen Beurteilung ausgegangen ist. (T3)
  • 5 Ob 244/72
    Entscheidungstext OGH 24.01.1973 5 Ob 244/72
    Zweiter Rechtsgang zu 5 Ob 97/65; Beis wie T3
    Veröff: EvBl 1973/222 S 465 = NZ 1974,59
  • 5 Ob 18/73
    Entscheidungstext OGH 14.02.1973 5 Ob 18/73
    Zweiter Rechtsgang zu 5 Ob 97/65; nur: Auch im Außerstreitverfahren ist der OGH nur Rechts- und nicht Tatsacheninstanz. (T4)
    Beisatz: Der OGH kann jedoch zusätzliche Feststellungen aus dem Sachverständigen - Gutachten treffen. (T5)
  • 5 Ob 103/73
    Entscheidungstext OGH 04.07.1973 5 Ob 103/73
    Zweiter Rechtsgang zu 5 Ob 97/65; nur: Er kann daher Ergänzungsaufträgen des Rekursgerichtes nicht entgegentreten. (T6)
    Beis wie T3
  • 5 Ob 185/73
    Entscheidungstext OGH 24.10.1973 5 Ob 185/73
    Zweiter Rechtsgang zu 5 Ob 97/65; Beisatz: Wenn diese auf keiner unrichtigen rechtliche Beurteilung der Sache beruhen, die aufgetragene Beweisergänzung also den entscheidungserheblichen Sachverhalt betrifft. (T7)
  • 7 Ob 189/73
    Entscheidungstext OGH 28.11.1973 7 Ob 189/73
    Zweiter Rechtsgang zu 5 Ob 97/65; nur T6; Beis wie T3
  • 5 Ob 256/73
    Entscheidungstext OGH 09.01.1974 5 Ob 256/73
    Zweiter Rechtsgang zu 5 Ob 97/65; nur T6; Beis wie T3
  • 5 Ob 70/74
    Entscheidungstext OGH 03.04.1974 5 Ob 70/74
  • 5 Ob 36/74
    Entscheidungstext OGH 24.04.1974 5 Ob 36/74
  • 5 Ob 109/74
    Entscheidungstext OGH 15.05.1974 5 Ob 109/74
    Beisatz: Auch im Entmündigungsverfahren (T8)
  • 5 Ob 214/74
    Entscheidungstext OGH 09.10.1974 5 Ob 214/74
  • 5 Ob 215/74
    Entscheidungstext OGH 09.10.1974 5 Ob 215/74
  • 3 Ob 12/75
    Entscheidungstext OGH 28.01.1975 3 Ob 12/75
    Zweiter Rechtsgang zu 5 Ob 97/65
  • 2 Ob 111/75
    Entscheidungstext OGH 19.06.1975 2 Ob 111/75
  • 4 Ob 556/75
    Entscheidungstext OGH 08.07.1975 4 Ob 556/75
  • 1 Ob 119/75
    Entscheidungstext OGH 21.08.1975 1 Ob 119/75
    Beis wie T3
  • 1 Ob 182/75
    Entscheidungstext OGH 08.10.1975 1 Ob 182/75
    Beis wie T3
  • 1 Ob 184/75
    Entscheidungstext OGH 29.10.1975 1 Ob 184/75
  • 7 Ob 583/76
    Entscheidungstext OGH 29.04.1976 7 Ob 583/76
  • 1 Ob 621/76
    Entscheidungstext OGH 02.06.1976 1 Ob 621/76
    nur T4
  • 3 Ob 592/76
    Entscheidungstext OGH 14.09.1976 3 Ob 592/76
  • 7 Ob 688/76
    Entscheidungstext OGH 16.12.1976 7 Ob 688/76
  • 8 Ob 567/76
    Entscheidungstext OGH 19.01.1977 8 Ob 567/76
  • 5 Ob 584/77
    Entscheidungstext OGH 04.12.1977 5 Ob 584/77
    nur T4; Beisatz: Enteignungsverfahren (T9)
  • 7 Ob 732/77
    Entscheidungstext OGH 12.01.1978 7 Ob 732/77
    Beis wie T3
  • 3 Ob 635/77
    Entscheidungstext OGH 10.01.1978 3 Ob 635/77
    Beis wie T3
  • 6 Ob 809/77
    Entscheidungstext OGH 19.01.1978 6 Ob 809/77
  • 5 Ob 538/78
    Entscheidungstext OGH 04.04.1978 5 Ob 538/78
    nur T6; Beis wie T9
  • 6 Ob 652/78
    Entscheidungstext OGH 29.06.1978 6 Ob 652/78
    nur T4; Beisatz: Er muss daher bei der rechtlichen Beurteilung von dem Rekursgericht festgestellten Sachverhalt ausgehen. (T10)
  • 1 Ob 756/78
    Entscheidungstext OGH 06.12.1978 1 Ob 756/78
    nur T4; Veröff: SZ 51/175
  • 6 Ob 775/78
    Entscheidungstext OGH 21.12.1978 6 Ob 775/78
  • 1 Ob 769/78
    Entscheidungstext OGH 10.01.1979 1 Ob 769/78
    Beisatz: Bei richtiger rechtlicher Beurteilung. (T11)
  • 6 Ob 564/79
    Entscheidungstext OGH 21.03.1979 6 Ob 564/79
    Veröff: EFSlg 34966
  • 7 Ob 586/79
    Entscheidungstext OGH 28.03.1979 7 Ob 586/79
    nur T6; Beis wie T3; Beisatz: Wenn der Aufhebungsbeschluss nicht von aktenwidrigen Umständen ausgeht. (T12)
    Veröff: EFSlg 34967
  • 6 Ob 633/79
    Entscheidungstext OGH 23.05.1979 6 Ob 633/79
    Beis wie T3; Veröff: EFSlg 34965 = EFSlg 34967
  • 3 Ob 544/79
    Entscheidungstext OGH 13.06.1979 3 Ob 544/79
    nur T6; Veröff: EFSlg 34965 = EFSlg 34966 = EFSlg 34967
  • 6 Ob 689/79
    Entscheidungstext OGH 26.07.1979 6 Ob 689/79
    Beis wie T3; Veröff: EFSlg 34967
  • 6 Ob 717/79
    Entscheidungstext OGH 21.11.1979 6 Ob 717/79
    EFSlg 34967
  • 8 Ob 506/80
    Entscheidungstext OGH 21.02.1980 8 Ob 506/80
  • 4 Ob 510/80
    Entscheidungstext OGH 29.04.1980 4 Ob 510/80
    Beis wie T3
  • 3 Ob 660/79
    Entscheidungstext OGH 19.03.1980 3 Ob 660/79
    Beisatz: Besuchsrecht (T13)
  • 6 Ob 513/80
    Entscheidungstext OGH 16.04.1980 6 Ob 513/80
    nur T4
  • 6 Ob 628/80
    Entscheidungstext OGH 28.05.1980 6 Ob 628/80
    Beis wie T3
  • 8 Ob 532/80
    Entscheidungstext OGH 03.07.1980 8 Ob 532/80
    nur T4
  • 4 Ob 582/80
    Entscheidungstext OGH 16.12.1980 4 Ob 582/80
    Beisatz: Sofern diese nicht auf einer unrichtigen rechtlichen Beurteilung beruhen oder die Annahmen der zweiten Instanz aktenwidrig sind. (T14)
  • 3 Ob 605/80
    Entscheidungstext OGH 18.02.1981 3 Ob 605/80
    Beis wie T3
  • 2 Ob 46/81
    Entscheidungstext OGH 30.06.1981 2 Ob 46/81
  • 4 Ob 549/81
    Entscheidungstext OGH 15.09.1981 4 Ob 549/81
    nur T6; Beis wie T8
  • 5 Ob 40/81
    Entscheidungstext OGH 03.11.1981 5 Ob 40/81
    nur T4; Beis wie T14
  • 6 Ob 829/81
    Entscheidungstext OGH 02.12.1981 6 Ob 829/81
    nur T6
  • 5 Ob 767/81
    Entscheidungstext OGH 01.12.1981 5 Ob 767/81
    Auch; nur T6; Beis wie T3
  • 5 Ob 604/81
    Entscheidungstext OGH 16.12.1981 5 Ob 604/81
    Auch
  • 6 Ob 554/82
    Entscheidungstext OGH 24.02.1982 6 Ob 554/82
  • 7 Ob 546/82
    Entscheidungstext OGH 29.04.1982 7 Ob 546/82
  • 4 Ob 537/82
    Entscheidungstext OGH 18.05.1982 4 Ob 537/82
    nur T6
  • 7 Ob 811/81
    Entscheidungstext OGH 13.05.1982 7 Ob 811/81
    nur T4
  • 5 Ob 609/82
    Entscheidungstext OGH 15.06.1982 5 Ob 609/82
    nur T4
  • 1 Ob 505/82
    Entscheidungstext OGH 22.09.1982 1 Ob 505/82
    Beis wie T9; Veröff: SZ 55/133
  • 1 Ob 752/82
    Entscheidungstext OGH 03.11.1982 1 Ob 752/82
    nur T4; Beis wie T10
  • 1 Ob 795/82
    Entscheidungstext OGH 24.01.1983 1 Ob 795/82
    nur T4
  • 8 Ob 576/82
    Entscheidungstext OGH 20.01.1983 8 Ob 576/82
    Auch; nur T4
  • 1 Ob 550/83
    Entscheidungstext OGH 09.03.1983 1 Ob 550/83
    Beis wie T11; Beis wie T13
    Veröff: EFSlg 44569
  • 5 Ob 512/83
    Entscheidungstext OGH 08.03.1983 5 Ob 512/83
    Beis wie T9
  • 5 Ob 570/83
    Entscheidungstext OGH 03.05.1983 5 Ob 570/83
    nur T4
  • 3 Ob 564/83
    Entscheidungstext OGH 08.06.1983 3 Ob 564/83
    nur T4
  • 2 Ob 524/83
    Entscheidungstext OGH 28.06.1983 2 Ob 524/83
    nur T4
  • 8 Ob 537/83
    Entscheidungstext OGH 27.10.1983 8 Ob 537/83
    nur T4
  • 7 Ob 741/83
    Entscheidungstext OGH 29.11.1983 7 Ob 741/83
    Auch; Beis wie T3
  • 7 Ob 542/84
    Entscheidungstext OGH 22.03.1984 7 Ob 542/84
  • 5 Ob 539/84
    Entscheidungstext OGH 10.04.1984 5 Ob 539/84
    Beis wie T8; Beis wie T7
  • 5 Ob 36/84
    Entscheidungstext OGH 26.06.1984 5 Ob 36/84
    nur T4
  • 7 Ob 632/84
    Entscheidungstext OGH 30.08.1984 7 Ob 632/84
  • 1 Ob 649/84
    Entscheidungstext OGH 08.10.1984 1 Ob 649/84
    Beis wie T3
  • 1 Ob 552/85
    Entscheidungstext OGH 17.04.1985 1 Ob 552/85
    nur T4; Veröff: ÖA 1985,142
  • 7 Ob 539/85
    Entscheidungstext OGH 18.04.1985 7 Ob 539/85
  • 2 Ob 548/85
    Entscheidungstext OGH 16.04.1985 2 Ob 548/85
  • 6 Ob 545/84
    Entscheidungstext OGH 11.07.1985 6 Ob 545/84
  • 1 Ob 550/85
    Entscheidungstext OGH 10.07.1985 1 Ob 550/85
    nur T4; Beis wie T9; Beis wie T10
  • 7 Ob 681/85
    Entscheidungstext OGH 12.12.1985 7 Ob 681/85
    Beis wie T7
  • 6 Ob 4/86
    Entscheidungstext OGH 13.02.1986 6 Ob 4/86
    Auch; nur T4
  • 8 Ob 625/86
    Entscheidungstext OGH 18.09.1986 8 Ob 625/86
    nur T4
  • 8 Ob 638/86
    Entscheidungstext OGH 09.10.1986 8 Ob 638/86
  • 1 Ob 574/86
    Entscheidungstext OGH 22.10.1986 1 Ob 574/86
    nur T4; Beis wie T9
  • 7 Ob 657/86
    Entscheidungstext OGH 02.10.1986 7 Ob 657/86
  • 6 Ob 520/87
    Entscheidungstext OGH 12.02.1987 6 Ob 520/87
    nur T6
  • 8 Ob 568/87
    Entscheidungstext OGH 06.05.1987 8 Ob 568/87
  • 1 Ob 583/87
    Entscheidungstext OGH 10.06.1987 1 Ob 583/87
    nur T4; Beis wie T9
  • 7 Ob 649/87
    Entscheidungstext OGH 30.07.1987 7 Ob 649/87
    nur T4
  • 8 Ob 624/87
    Entscheidungstext OGH 22.10.1987 8 Ob 624/87
  • 2 Ob 682/87
    Entscheidungstext OGH 24.11.1987 2 Ob 682/87
    Beis wie T3
  • 2 Ob 683/87
    Entscheidungstext OGH 11.12.1987 2 Ob 683/87
    nur T4; Beis wie T10
  • 6 Ob 723/87
    Entscheidungstext OGH 18.12.1987 6 Ob 723/87
  • 6 Ob 22/87
    Entscheidungstext OGH 18.12.1987 6 Ob 22/87
  • 8 Ob 675/87
    Entscheidungstext OGH 26.01.1988 8 Ob 675/87
  • 2 Ob 507/88
    Entscheidungstext OGH 09.02.1988 2 Ob 507/88
    nur T4
  • 7 Ob 547/88
    Entscheidungstext OGH 24.03.1988 7 Ob 547/88
  • 4 Ob 524/88
    Entscheidungstext OGH 26.04.1988 4 Ob 524/88
    nur T4; Beis wie T10
  • 1 Ob 648/88
    Entscheidungstext OGH 28.09.1988 1 Ob 648/88
    nur T4
  • 5 Ob 651/88
    Entscheidungstext OGH 10.01.1989 5 Ob 651/88
  • 7 Ob 686/88
    Entscheidungstext OGH 15.12.1988 7 Ob 686/88
    nur T4
  • 7 Ob 727/88
    Entscheidungstext OGH 19.01.1989 7 Ob 727/88
  • 4 Ob 626/88
    Entscheidungstext OGH 24.01.1989 4 Ob 626/88
  • 1 Ob 546/89
    Entscheidungstext OGH 26.04.1989 1 Ob 546/89
    Beis wie T7; Beis wie T9
  • 7 Ob 553/89
    Entscheidungstext OGH 06.04.1989 7 Ob 553/89
  • 7 Ob 591/89
    Entscheidungstext OGH 18.05.1989 7 Ob 591/89
    nur T4
  • 7 Ob 621/89
    Entscheidungstext OGH 06.07.1989 7 Ob 621/89
    nur T4
  • 7 Ob 622/89
    Entscheidungstext OGH 06.07.1989 7 Ob 622/89
    nur T4
  • 8 Ob 511/90
    Entscheidungstext OGH 25.01.1990 8 Ob 511/90
  • 7 Ob 589/90
    Entscheidungstext OGH 28.06.1990 7 Ob 589/90
    nur T4
  • 8 Ob 666/89
    Entscheidungstext OGH 30.01.1991 8 Ob 666/89
  • 4 Ob 538/92
    Entscheidungstext OGH 01.09.1992 4 Ob 538/92
    nur T4
  • 1 Ob 642/92
    Entscheidungstext OGH 15.12.1992 1 Ob 642/92
    Veröff: JBl 1993,663 (Wolfgang Kleewein)
  • 2 Ob 71/94
    Entscheidungstext OGH 10.11.1994 2 Ob 71/94
    Auch; nur T6
  • 3 Ob 1562/95
    Entscheidungstext OGH 29.05.1995 3 Ob 1562/95
    nur T4
  • 9 Ob 2178/96a
    Entscheidungstext OGH 04.09.1996 9 Ob 2178/96a
    nur T4
  • 8 Ob 168/97g
    Entscheidungstext OGH 26.06.1997 8 Ob 168/97g
    Auch; nur T4
  • 1 Ob 415/97d
    Entscheidungstext OGH 27.01.1998 1 Ob 415/97d
    Auch; nur T4; Beisatz: Pflegschaftsverfahren. (T15)
  • 6 Ob 144/98i
    Entscheidungstext OGH 16.07.1998 6 Ob 144/98i
    nur T4; Beisatz: Unterbringungsverfahren (T16)
  • 9 Ob 61/99g
    Entscheidungstext OGH 14.04.1999 9 Ob 61/99g
    nur T4
  • 9 Ob 169/01w
    Entscheidungstext OGH 05.09.2001 9 Ob 169/01w
    Vgl auch; nur T4
  • 6 Ob 94/03x
    Entscheidungstext OGH 26.06.2003 6 Ob 94/03x
  • 7 Ob 252/04s
    Entscheidungstext OGH 02.03.2005 7 Ob 252/04s
    nur T4
  • 10 Ob 77/05d
    Entscheidungstext OGH 06.09.2005 10 Ob 77/05d
    nur T4
  • 6 Ob 44/06y
    Entscheidungstext OGH 09.03.2006 6 Ob 44/06y
  • 2 Ob 282/05t
    Entscheidungstext OGH 21.09.2006 2 Ob 282/05t
    Vgl auch; Beisatz: Wenn das Rekursgericht die Beiziehung eines weiteren Sachverständigen für geboten hält, kann dem der Oberste Gerichtshof nicht entgegentreten. (T17)
  • 1 Ob 163/09s
    Entscheidungstext OGH 24.09.2009 1 Ob 163/09s
    Auch
  • 5 Ob 20/10t
    Entscheidungstext OGH 22.06.2010 5 Ob 20/10t
  • 10 Ob 80/10b
    Entscheidungstext OGH 30.11.2010 10 Ob 80/10b
    Auch
  • 1 Ob 194/10a
    Entscheidungstext OGH 23.11.2010 1 Ob 194/10a
    nur T4
  • 5 Ob 154/10y
    Entscheidungstext OGH 09.02.2011 5 Ob 154/10y
    Veröff: SZ 2011/15
  • 6 Ob 195/10k
    Entscheidungstext OGH 24.02.2011 6 Ob 195/10k
    nur T4; Veröff: SZ 2011/24
  • 1 Ob 91/11f
    Entscheidungstext OGH 21.06.2011 1 Ob 91/11f
    nur T4; Beis wie T9
  • 1 Ob 138/11t
    Entscheidungstext OGH 01.09.2011 1 Ob 138/11t
    nur T4
  • 1 Ob 97/12i
    Entscheidungstext OGH 01.08.2012 1 Ob 97/12i
    Auch; nur T4
  • 1 Ob 32/13g
    Entscheidungstext OGH 07.03.2013 1 Ob 32/13g
    Auch
  • 1 Ob 48/13k
    Entscheidungstext OGH 11.04.2013 1 Ob 48/13k
    Auch
  • 1 Ob 53/13w
    Entscheidungstext OGH 29.04.2013 1 Ob 53/13w
    Auch
  • 3 Ob 42/16x
    Entscheidungstext OGH 14.06.2016 3 Ob 42/16x
    Auch
  • 2 Ob 216/16b
    Entscheidungstext OGH 16.11.2016 2 Ob 216/16b
    nur T4
  • 2 Ob 150/16x
    Entscheidungstext OGH 16.11.2016 2 Ob 150/16x
    Veröff: SZ 2016/119
  • 7 Ob 9/18a
    Entscheidungstext OGH 20.04.2018 7 Ob 9/18a
  • 7 Ob 213/18a
    Entscheidungstext OGH 19.12.2018 7 Ob 213/18a
    Auch

Anmerkung

Bem: Der Rechtssatz wird wegen der Häufigkeit seiner Zitierung ("überlanger RS") nicht bei jeder einzelnen Bezugnahme, sondern nur fallweise mit einer Gleichstellungsindizierung versehen.

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1965:RS0006737

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

07.03.2019

Dokumentnummer

JJR_19650916_OGH0002_0050OB00097_6500000_001

Rechtssatz für 6Ob789/81 6Ob828/83 6Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0054053

Geschäftszahl

6Ob789/81; 6Ob828/83; 6Ob525/85; 4Ob214/99w; 7Ob66/06s; 1Ob53/13w

Entscheidungsdatum

04.11.1981

Norm

B-VG Art89 Abs2
B-VG Art140
MRK Art6 Abs1 II5a5
NWG §9 Abs4
NWG §16 Abs6

Rechtssatz

Antrag die Worte " und bei der Entscheidung als bindend zu betrachten" in § 9 Abs 4 NWG, RGBl 1896/140, sowie § 16 Abs 6 dieses Gesetzes als verfassungswidrig aufzuheben, da durch diese Regelungen der Gesetzgeber die Bindung der Gerichte an die Erklärung einer Verwaltungsbehörde über Teilfragen eines dem Gericht zur Entscheidung überwiesenen Individualanspruches anordnet. Unter diesem Gesichtspunkt muss die gesetzlich angeordnete Bindung der Gerichte an die "Erklärung" der zuständigen Verwaltungsbehörde über das Vorliegen einer Anspruchsvoraussetzung Bedenken aus dem Grund des Art 6 MRK, BGBl 1958/210, erwecken, wenn der Ausschluss jedes Verfahrens und jedes rechtlichen Gehörs nicht schon den Verdacht einer Verstoßes gegen Art 83 Abs 2 B-VG begründet.

Entscheidungstexte

  • 6 Ob 789/81
    Entscheidungstext OGH 04.11.1981 6 Ob 789/81
  • 6 Ob 828/83
    Entscheidungstext OGH 12.01.1984 6 Ob 828/83
    Vgl auch; nur: Antrag die Worte " und bei der Entscheidung als bindend zu betrachten" in § 9 Abs 4 NWG, RGBl 1896/140, sowie § 16 Abs 6 dieses Gesetzes als verfassungswidrig aufzuheben, da durch diese Regelungen der Gesetzgeber die Bindung der Gerichte an die Erklärung einer Verwaltungsbehärde über Teilfragen eines dem Gericht zur Entscheidung überwiesenen Individualanspruches anordnet. (T1)
  • 6 Ob 525/85
    Entscheidungstext OGH 14.02.1985 6 Ob 525/85
    Beisatz: Der Verfassungsgerichtshof hat mit seinem Erkenntnis vom 06.12.1984, G 90/81 - 10, die Wortgruppe" und bei der Entscheidung als bindend zu betrachten" im § 9 Abs 4 des Gesetzes von 07.07.1896, RGBl 140, betreffend die Einräumung von Notwegen, sowie § 16 Abs 6 desselben Gesetzes als verfassungswidrig aufgehoben. (T2)
  • 4 Ob 214/99w
    Entscheidungstext OGH 28.09.1999 4 Ob 214/99w
    Vgl; Beisatz: Seit der Aufhebung der Bestimmung in § 9 Abs 4, § 16 Abs 6 NWG durch den VfGH (VfSlg 10.300; Kdm BGBl 1985/31) ist die Verwaltungsbehörde beim Entgegenstehen öffentlicher Rücksichten nur noch zu hören; sie kann aber nicht mehr bindend entscheiden. (T3)
  • 7 Ob 66/06s
    Entscheidungstext OGH 29.03.2006 7 Ob 66/06s
    Vgl; Beis wie T3
  • 1 Ob 53/13w
    Entscheidungstext OGH 29.04.2013 1 Ob 53/13w
    Vgl auch; Beis ähnlich wie T3

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1981:RS0054053

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

12.07.2013

Dokumentnummer

JJR_19811104_OGH0002_0060OB00789_8100000_001

Rechtssatz für 5Ob580/84 3Ob1005/86 3O...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0083966

Geschäftszahl

5Ob580/84; 3Ob1005/86; 3Ob22/87; 8Ob550/88; 8Ob23/88; 2Ob265/97b; 10ObS346/02h; 2Ob96/07t; 4Ob177/08w; 8Ob12/12s; 1Ob53/13w; 1Ob92/14g; 8Ob31/15i

Entscheidungsdatum

18.09.1984

Norm

ZustG §17 Abs3

Rechtssatz

Eine durch postamtliche Hinterlegung erfolgte Zustellung einer Sendung an den Zustellempfänger ist gemäß § 17 Abs 3 ZustG an dem innerhalb der vierzehntägigen Abholfrist gelegenen Tag wirksam geworden, an dem der Zustellempfänger die hinterlegte Sendung nach seiner Rückkehr an die Abgabestelle beheben hätte können (vgl Berchtold, ZustG 37; Walter-Mayer, Zustellrecht 106 Anmerkung 39 und 419).

Entscheidungstexte

  • 5 Ob 580/84
    Entscheidungstext OGH 18.09.1984 5 Ob 580/84
  • 3 Ob 1005/86
    Entscheidungstext OGH 19.03.1986 3 Ob 1005/86
    Auch
  • 3 Ob 22/87
    Entscheidungstext OGH 01.07.1987 3 Ob 22/87
    Auch; Beisatz: Voraussetzung für die Wirksamkeit der Zustellung ist, dass der Empfänger oder sein Vertreter so rechtzeitig an die Abgabestelle zurückkehrt, dass ihm noch ein voller Tag zur Verfügung steht, um die Sendung zu beheben, also spätestens am vorletzten Tag der Abholfrist. (T1)
    Veröff: SZ 60/131 = MR 1988,26 (Rechberger)
  • 8 Ob 550/88
    Entscheidungstext OGH 28.04.1988 8 Ob 550/88
  • 8 Ob 23/88
    Entscheidungstext OGH 16.06.1988 8 Ob 23/88
  • 2 Ob 265/97b
    Entscheidungstext OGH 18.12.1997 2 Ob 265/97b
    Auch; Beisatz: Nach den Erfahrungen des täglichen Lebens ist davon auszugehen, dass ein Großteil der Berufstätigen, tagsüber von der Abgabestelle abwesenden Bevölkerung bei Kenntnis von der postamtlichen Hinterlegung einer gerichtlichen Sendung üblicherweise die Möglichkeit hat, die Sendung jedenfalls an dem der Hinterlegung nächstfolgenden Werktag zu beheben. (T2)
    Beisatz: Kann der Zustellempfänger die Sendung erst drei Tage später beheben, als dies einem ortsanwesenden Berufstätigen, der erst nach Beendigung der Amtsstunden der Post am Tag der Hinterlegung in seine Wohnung (die Abgabestelle) zurückkehrt, möglich gewesen wäre, so kann nicht gesagt werden, dass ihm jener Zeitraum zur Ausführung seines Rechtsmittels zur Verfügung stand, der ihm auch im Falle einer vom Gesetz tolerierten Ersatzzustellung durch postamtliche Hinterlegung üblicherweise zur Verfügung gestanden wäre. (T3)
  • 10 ObS 346/02h
    Entscheidungstext OGH 12.11.2002 10 ObS 346/02h
    Vgl auch; Beis wie T2; Beis wie T3
  • 2 Ob 96/07t
    Entscheidungstext OGH 18.10.2007 2 Ob 96/07t
    Auch; Beis wie T2
  • 4 Ob 177/08w
    Entscheidungstext OGH 18.11.2008 4 Ob 177/08w
    Beisatz: Sofern ihm für die Behebung noch ein voller Tag zur Verfügung steht. (T4)
  • 8 Ob 12/12s
    Entscheidungstext OGH 28.02.2012 8 Ob 12/12s
    Auch; Beis wie T4
  • 1 Ob 53/13w
    Entscheidungstext OGH 29.04.2013 1 Ob 53/13w
    Auch; Beis wie T4
  • 1 Ob 92/14g
    Entscheidungstext OGH 22.05.2014 1 Ob 92/14g
    Auch; Beis wie T4
  • 8 Ob 31/15i
    Entscheidungstext OGH 28.04.2015 8 Ob 31/15i
    Beisatz: Dem Zurückgekehrten steht ab Datum der Abholmöglichkeit der gleiche Zeitraum für seine Reaktion offen wie einem Empfänger, dem die Sendung von vornherein wirksam hinterlegt wurde. (T5)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1984:RS0083966

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

19.06.2015

Dokumentnummer

JJR_19840918_OGH0002_0050OB00580_8400000_002

Rechtssatz für 6Ob525/85 1Ob53/13w

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0071300

Geschäftszahl

6Ob525/85; 1Ob53/13w

Entscheidungsdatum

14.02.1985

Norm

NWG §9 Abs4
NWG §11 Abs2
NWG §16 Abs6

Rechtssatz

Der Bezirksverwaltungsbehörde obliegt eine Sachbeurteilung nach allen verwaltungsrechtlichen Gesichtspunkten, deren amtswegige Wahrung nach den Verfahrensregelungen und Vollzugsklauseln der einzelnen Verwaltungsgesetze ihr selbst zugewiesen ist. Soweit sie nach ihrem Amtswissen den Verdacht hegt, die Belastung eines bestimmten, vom geltend gemachten Notwegeanspruch betroffenen Grundstückes könnte verwaltungsrechtliche Gesichtspunkte berühren, deren amtswegige Wahrnehmung nach den Verfahrensregelungen und den Vollzugsklauseln der einzelnen Verwaltungsgesetze anderen Behörde zugewiesen ist, hat sie diesen Behörden ungesäumt eine entsprechende Mitteilung zu machen.

Entscheidungstexte

  • 6 Ob 525/85
    Entscheidungstext OGH 14.02.1985 6 Ob 525/85
  • 1 Ob 53/13w
    Entscheidungstext OGH 29.04.2013 1 Ob 53/13w

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1985:RS0071300

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

12.07.2013

Dokumentnummer

JJR_19850214_OGH0002_0060OB00525_8500000_001

Rechtssatz für 6Ob525/85 7Ob66/06s 1Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0071303

Geschäftszahl

6Ob525/85; 7Ob66/06s; 1Ob53/13w

Entscheidungsdatum

14.02.1985

Norm

NWG §9 Abs4
NWG §11 Abs2
NWG §16 Abs6

Rechtssatz

Das mit einem Notwegeantrag befasste Gericht genügt seinen Verpflichtungen zunächst dadurch, dass es gemäß § 11 Abs 2 NWG die örtlich zuständige Bezirksverwaltungsbehörde wegen der etwa in Betracht kommenden öffentlichen Rücksichten in Kenntnis setzt. Die Erklärung der Bezirksverwaltungsbehörde oder einer anderen Verwaltungsbehörde ist für die zu fällende Gerichtsentscheidung nicht bindend.

Entscheidungstexte

  • 6 Ob 525/85
    Entscheidungstext OGH 14.02.1985 6 Ob 525/85
  • 7 Ob 66/06s
    Entscheidungstext OGH 29.03.2006 7 Ob 66/06s
  • 1 Ob 53/13w
    Entscheidungstext OGH 29.04.2013 1 Ob 53/13w
    Auch; nur: Die Erklärung der Bezirksverwaltungsbehörde oder einer anderen Verwaltungsbehörde ist für die zu fällende Gerichtsentscheidung nicht bindend. (T1);
    Beisatz: Das Vorliegen des Hindernisses öffentlicher Rücksichten iSd § 4 Abs 3 NWG ist im Notwegeverfahren vom Gericht selbständig zu beurteilen. (T2)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1985:RS0071303

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

12.07.2013

Dokumentnummer

JJR_19850214_OGH0002_0060OB00525_8500000_002

Rechtssatz für 2Ob514/89 (2Ob515/89) 8O...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0071335

Geschäftszahl

2Ob514/89 (2Ob515/89); 8Ob549/90; 2Ob604/93; 2Ob552/95; 1Ob88/99v; 3Ob76/08k; 3Ob154/09g; 1Ob156/12s; 1Ob53/13w; 8Ob91/14m; 4Ob5/15m; 1Ob99/15p; 4Ob232/18y; 4Ob56/20v

Entscheidungsdatum

28.02.1989

Norm

NWG §25

Rechtssatz

§ 25 NWG sieht zwar eine beschränkte Kostenersatzpflicht des Antragstellers, nicht aber einen Kostenersatzanspruch desselben vor.

Entscheidungstexte

  • 2 Ob 514/89
    Entscheidungstext OGH 28.02.1989 2 Ob 514/89
  • 8 Ob 549/90
    Entscheidungstext OGH 19.04.1990 8 Ob 549/90
    Auch
  • 2 Ob 604/93
    Entscheidungstext OGH 19.05.1994 2 Ob 604/93
  • 2 Ob 552/95
    Entscheidungstext OGH 24.08.1995 2 Ob 552/95
    Vgl; Beisatz: Trotz Erfolglosigkeit des Revisionsrekurses des Antragsgegners und Hinweises des Antragstellers auf die Unzulässigkeit dieses Rekurses hat der Antragsteller keinen Anspruch auf Kostenersatz für seine Rechtsmittelschrift, weil im Hinblick auf das Vorliegen divergenter Entscheidungen (der Vorinstanzen) seine Kosten nicht durch ein nach dem Gesetz ungerechtfertigtes Einschreiten der Antragsgegner verursacht wurden. (T1)
  • 1 Ob 88/99v
    Entscheidungstext OGH 27.04.1999 1 Ob 88/99v
    Vgl; Beisatz: Nur ein ungerechtfertigtes Einschreiten im Sinn des § 25 Abs 1 NWG kann einen Kostenersatzanspruch der Antragstellerin nach sich ziehen. (T2)
  • 3 Ob 76/08k
    Entscheidungstext OGH 11.07.2008 3 Ob 76/08k
    Auch; Beisatz: Nach § 25 Abs 1 NWG idF des AußStr-BegleitG kommt ausnahmslos nur eine Kostenersatzpflicht des Eigentümers des notleidenden Grundstücks in Betracht. (T3)
  • 3 Ob 154/09g
    Entscheidungstext OGH 22.10.2009 3 Ob 154/09g
    Beis wie T3
  • 1 Ob 156/12s
    Entscheidungstext OGH 06.09.2012 1 Ob 156/12s
    Vgl auch; Beis wie T3
  • 1 Ob 53/13w
    Entscheidungstext OGH 29.04.2013 1 Ob 53/13w
    Vgl auch; Beis wie T3
  • 8 Ob 91/14m
    Entscheidungstext OGH 29.09.2014 8 Ob 91/14m
    Vgl auch; Beis ähnlich wie T3
  • 4 Ob 5/15m
    Entscheidungstext OGH 24.03.2015 4 Ob 5/15m
  • 1 Ob 99/15p
    Entscheidungstext OGH 18.06.2015 1 Ob 99/15p
    Vgl; Beis wie T3
  • 4 Ob 232/18y
    Entscheidungstext OGH 27.11.2018 4 Ob 232/18y
    Auch
  • 4 Ob 56/20v
    Entscheidungstext OGH 22.09.2020 4 Ob 56/20v
    Vgl; Beisatz: Hier: Eine Kostenersatzpflicht trifft nur den Eigentümer des notleidenden Grundstückes. (T4)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1989:RS0071335

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

17.11.2020

Dokumentnummer

JJR_19890228_OGH0002_0020OB00514_8900000_001

Rechtssatz für 4Ob554/90 3Ob1532/91 1O...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0007236

Geschäftszahl

4Ob554/90; 3Ob1532/91; 1Ob591/91; 4Ob538/92; 1Ob532/92; 1Ob41/92; 7Ob596/93; 1Ob623/95; 4Ob2125/96w; 1Ob507/96; 1Ob2330/96w; 1Ob2391/96s; 6Ob251/98z; 6Ob229/98i; 4Ob173/01x; 4Ob68/04k; 7Ob184/04s; 5Ob203/05x; 3Ob14/06i; 8Ob17/06t; 3Ob208/06v; 7Ob199/06z; 7Ob17/07m; 3Ob79/07z; 1Ob123/07f; 1Ob166/07d; 2Ob22/08m; 6Ob272/07d; 3Ob107/08v; 5Ob137/08w; 5Ob179/08x; 1Ob150/08b; 5Ob274/08t; 1Ob163/09s; 3Ob230/09h; 1Ob240/09i; 5Ob234/09m; 5Ob22/10m; 4Ob91/10a; 6Ob87/10b; 4Ob191/09f; 10Ob44/10h; 6Ob158/10v; 8Ob119/10y; 10Ob80/10b; 4Ob232/10m; 3Ob21/11a; 5Ob206/10w; 3Ob66/11v; 1Ob145/11x; 4Ob115/11g; 1Ob138/11t; 8Ob16/12d; 1Ob25/12a; 7Ob80/12h; 3Ob125/12x; 1Ob179/12y; 1Ob20/13t; 1Ob226/12k; 1Ob48/13k; 2Ob82/12s; 1Ob53/13w; 1Ob85/13a; 9ObA48/13v; 1Ob203/13d; 8ObA8/13d; 10Ob53/13m; 4Ob14/14h; 7Ob64/14h; 7Ob77/14w; 5Ob60/14f; 5Ob81/14v; 5Ob142/14i; 5Ob83/14p; 1Ob167/14m; 7Ob126/14a; 7Ob227/14d; 1Ob244/14k; 10Ob12/15k; 10Ob10/15s; 8ObA71/14w; 1Ob187/14b; 7Ob229/14y; 5Ob94/15g; 8Ob64/15t; 3Ob126/15y; 8Ob83/15m; 1Ob248/15z; 3Ob42/16x; 2Ob216/16b; 1Ob188/16b; 3Ob221/16w; 1Ob34/17g; 3Ob90/17g; 1Ob10/17b; 1Ob132/17v; 1Ob136/17g; 1Ob17/18h; 1Ob48/18t; 5Ob55/18a; 1Ob44/18d; 7Ob9/18a; 1Ob89/18x; 1Ob92/18p; 1Ob45/18a; 7Ob141/18p; 10Ob74/18g; 5Ob103/18k; 8Ob5/19x; 7Ob213/18a; 5Ob140/18a; 5Ob224/18d; 1Ob125/20v; 1Ob200/20y; 1Ob76/21i; 9Ob15/21b

Entscheidungsdatum

23.10.1990

Norm

AußStrG §15 idF WGN 1989
AußStrG 2005 §66 Abs1 AV

Rechtssatz

§ 15 AußStrG idF WGN 1989, welcher vollinhaltlich dem § 503 ZPO entspricht, macht deutlich, dass der Oberste Gerichtshof auch im Außerstreitverfahren nicht Tatsacheninstanz sein soll, sondern nur wegen rechtlicher oder sonst aktenkundiger Fehler angerufen werden darf (991 BlgNr 17. GP, 5).

Entscheidungstexte

  • 4 Ob 554/90
    Entscheidungstext OGH 23.10.1990 4 Ob 554/90
  • 3 Ob 1532/91
    Entscheidungstext OGH 22.05.1991 3 Ob 1532/91
  • 1 Ob 591/91
    Entscheidungstext OGH 29.01.1992 1 Ob 591/91
  • 4 Ob 538/92
    Entscheidungstext OGH 01.09.1992 4 Ob 538/92
    Auch
  • 1 Ob 532/92
    Entscheidungstext OGH 20.05.1992 1 Ob 532/92
    Auch
  • 1 Ob 41/92
    Entscheidungstext OGH 20.04.1993 1 Ob 41/92
  • 7 Ob 596/93
    Entscheidungstext OGH 27.10.1993 7 Ob 596/93
    Auch
  • 1 Ob 623/95
    Entscheidungstext OGH 30.01.1996 1 Ob 623/95
    Auch; Veröff: SZ 69/20
  • 4 Ob 2125/96w
    Entscheidungstext OGH 25.06.1996 4 Ob 2125/96w
  • 1 Ob 507/96
    Entscheidungstext OGH 26.03.1996 1 Ob 507/96
    Auch; Veröff: SZ 69/74
  • 1 Ob 2330/96w
    Entscheidungstext OGH 28.01.1997 1 Ob 2330/96w
  • 1 Ob 2391/96s
    Entscheidungstext OGH 29.04.1997 1 Ob 2391/96s
  • 6 Ob 251/98z
    Entscheidungstext OGH 28.01.1999 6 Ob 251/98z
    Auch
  • 6 Ob 229/98i
    Entscheidungstext OGH 15.07.1999 6 Ob 229/98i
    Vgl
  • 4 Ob 173/01x
    Entscheidungstext OGH 12.09.2001 4 Ob 173/01x
    Vgl auch; Beisatz: Auch im Außerstreitverfahren ist der Oberste Gerichtshof nur Rechtsinstanz und nicht Tatsacheninstanz. (T1)
  • 4 Ob 68/04k
    Entscheidungstext OGH 30.03.2004 4 Ob 68/04k
    Auch; Beis wie T1
  • 7 Ob 184/04s
    Entscheidungstext OGH 08.09.2004 7 Ob 184/04s
    Vgl auch; Beis wie T1
  • 5 Ob 203/05x
    Entscheidungstext OGH 20.09.2005 5 Ob 203/05x
    Vgl auch; Beisatz: Der Oberste Gerichtshof ist auch nach § 66 Abs 1 AußStrG 2005 weiterhin nicht Tatsacheninstanz. (T2)
  • 3 Ob 14/06i
    Entscheidungstext OGH 15.02.2006 3 Ob 14/06i
    Auch; Beis wie T2
  • 8 Ob 17/06t
    Entscheidungstext OGH 03.08.2006 8 Ob 17/06t
    Auch; nur: Der Oberste Gerichtshof soll auch im Außerstreitverfahren nicht Tatsacheninstanz sein. (T3)
    Beisatz: Fragen der Beweiswürdigung können vom Obersten Gerichtshof nicht mehr überprüft werden. (T4)
  • 3 Ob 208/06v
    Entscheidungstext OGH 19.10.2006 3 Ob 208/06v
    Auch; Beis wie T1
  • 7 Ob 199/06z
    Entscheidungstext OGH 23.10.2006 7 Ob 199/06z
    nur T3; Beis wie T4
  • 7 Ob 17/07m
    Entscheidungstext OGH 18.04.2007 7 Ob 17/07m
  • 3 Ob 79/07z
    Entscheidungstext OGH 25.04.2007 3 Ob 79/07z
    Auch; Beis wie T2
  • 1 Ob 123/07f
    Entscheidungstext OGH 11.09.2007 1 Ob 123/07f
    Auch; Beis wie T2
  • 1 Ob 166/07d
    Entscheidungstext OGH 11.09.2007 1 Ob 166/07d
    Auch; Beisatz: Erachtet aber das Rekursgericht die Tatsachengrundlagen noch für ergänzungsbedürftig, so kann dem nicht entgegengetreten werden, weil dem Obersten Gerichtshof, der nicht Tatsacheninstanz ist, die Prüfung, ob weitere Beweise aufzunehmen sind, verwehrt ist. (T5)
  • 2 Ob 22/08m
    Entscheidungstext OGH 27.03.2008 2 Ob 22/08m
    Auch
  • 6 Ob 272/07d
    Entscheidungstext OGH 05.06.2008 6 Ob 272/07d
    Vgl
  • 3 Ob 107/08v
    Entscheidungstext OGH 11.06.2008 3 Ob 107/08v
    Auch
  • 5 Ob 137/08w
    Entscheidungstext OGH 14.07.2008 5 Ob 137/08w
    Auch; nur T3; Beis ähnlich wie T1; Beis ähnlich wie T2
  • 5 Ob 179/08x
    Entscheidungstext OGH 26.08.2008 5 Ob 179/08x
    Beis wie T5
  • 1 Ob 150/08b
    Entscheidungstext OGH 21.10.2008 1 Ob 150/08b
    Auch; nur T3
  • 5 Ob 274/08t
    Entscheidungstext OGH 01.09.2009 5 Ob 274/08t
    Auch
  • 1 Ob 163/09s
    Entscheidungstext OGH 24.09.2009 1 Ob 163/09s
    Auch
  • 3 Ob 230/09h
    Entscheidungstext OGH 25.11.2009 3 Ob 230/09h
    Auch
  • 1 Ob 240/09i
    Entscheidungstext OGH 15.12.2009 1 Ob 240/09i
  • 5 Ob 234/09m
    Entscheidungstext OGH 11.02.2010 5 Ob 234/09m
    Auch; nur T3; Beis wie T1; Beis wie T2
  • 5 Ob 22/10m
    Entscheidungstext OGH 20.04.2010 5 Ob 22/10m
    Vgl; nur T3; Beis wie T1; Beis wie T2
  • 4 Ob 91/10a
    Entscheidungstext OGH 08.06.2010 4 Ob 91/10a
    Auch; Beis wie T1; Beis wie T4
  • 6 Ob 87/10b
    Entscheidungstext OGH 24.06.2010 6 Ob 87/10b
    Vgl auch; Beis wie T2
  • 4 Ob 191/09f
    Entscheidungstext OGH 13.07.2010 4 Ob 191/09f
    Auch
  • 10 Ob 44/10h
    Entscheidungstext OGH 17.08.2010 10 Ob 44/10h
    Auch; Beis wie T4
  • 6 Ob 158/10v
    Entscheidungstext OGH 01.09.2010 6 Ob 158/10v
    nur T3
  • 8 Ob 119/10y
    Entscheidungstext OGH 23.11.2010 8 Ob 119/10y
    Auch; Beis wie T1
  • 10 Ob 80/10b
    Entscheidungstext OGH 30.11.2010 10 Ob 80/10b
    Auch
  • 4 Ob 232/10m
    Entscheidungstext OGH 18.01.2011 4 Ob 232/10m
    Auch
  • 3 Ob 21/11a
    Entscheidungstext OGH 23.02.2011 3 Ob 21/11a
    Auch; nur T3
  • 5 Ob 206/10w
    Entscheidungstext OGH 08.03.2011 5 Ob 206/10w
    Vgl auch
  • 3 Ob 66/11v
    Entscheidungstext OGH 06.07.2011 3 Ob 66/11v
    Auch; Beis wie T4
  • 1 Ob 145/11x
    Entscheidungstext OGH 01.09.2011 1 Ob 145/11x
    nur T3
  • 4 Ob 115/11g
    Entscheidungstext OGH 09.08.2011 4 Ob 115/11g
    Vgl auch; Beis wie T4
  • 1 Ob 138/11t
    Entscheidungstext OGH 01.09.2011 1 Ob 138/11t
    Auch; nur T3; Beis wie T1; Beis wie T4
  • 8 Ob 16/12d
    Entscheidungstext OGH 28.03.2012 8 Ob 16/12d
    Auch
  • 1 Ob 25/12a
    Entscheidungstext OGH 01.03.2012 1 Ob 25/12a
    nur T3; Beis wie T2; Beis wie T4
  • 7 Ob 80/12h
    Entscheidungstext OGH 04.07.2012 7 Ob 80/12h
    Auch
  • 3 Ob 125/12x
    Entscheidungstext OGH 11.07.2012 3 Ob 125/12x
    Auch; Auch Beis wie T3
  • 1 Ob 179/12y
    Entscheidungstext OGH 11.10.2012 1 Ob 179/12y
    Auch
  • 1 Ob 20/13t
    Entscheidungstext OGH 29.04.2013 1 Ob 20/13t
    Auch; nur T3; Beis wie T2; Beis wie T4
  • 1 Ob 226/12k
    Entscheidungstext OGH 13.12.2012 1 Ob 226/12k
    Auch; Beis wie T4
  • 1 Ob 48/13k
    Entscheidungstext OGH 11.04.2013 1 Ob 48/13k
    Vgl auch; Beis wie T2
  • 2 Ob 82/12s
    Entscheidungstext OGH 21.02.2013 2 Ob 82/12s
    Auch
  • 1 Ob 53/13w
    Entscheidungstext OGH 29.04.2013 1 Ob 53/13w
    Auch; Beis wie T2
  • 1 Ob 85/13a
    Entscheidungstext OGH 27.06.2013 1 Ob 85/13a
    Auch
  • 9 ObA 48/13v
    Entscheidungstext OGH 25.06.2013 9 ObA 48/13v
    Vgl auch
  • 1 Ob 203/13d
    Entscheidungstext OGH 21.11.2013 1 Ob 203/13d
    Auch
  • 8 ObA 8/13d
    Entscheidungstext OGH 29.11.2013 8 ObA 8/13d
    Vgl auch; Veröff: SZ 2013/119
  • 10 Ob 53/13m
    Entscheidungstext OGH 28.01.2014 10 Ob 53/13m
    Auch; Beis wie T5
  • 4 Ob 14/14h
    Entscheidungstext OGH 25.03.2014 4 Ob 14/14h
    Auch
  • 7 Ob 64/14h
    Entscheidungstext OGH 07.05.2014 7 Ob 64/14h
    Auch; Beisatz: Der Oberste Gerichtshof ist auch im Außerstreitverfahren nicht Tatsacheninstanz. (T6)
  • 7 Ob 77/14w
    Entscheidungstext OGH 21.05.2014 7 Ob 77/14w
    Auch; Beisatz: Der Oberste Gerichtshof ist auch in Außerstreitverfahren nicht Tatsacheninstanz, weshalb Fragen der Beweiswürdigung nicht an ihn herangetragen werden können. (T7)
    Beisatz: Hier: HeimAufG-Verfahren. (T8)
  • 5 Ob 60/14f
    Entscheidungstext OGH 20.05.2014 5 Ob 60/14f
    Beis wie T5
  • 5 Ob 81/14v
    Entscheidungstext OGH 30.06.2014 5 Ob 81/14v
    Auch
  • 5 Ob 142/14i
    Entscheidungstext OGH 04.09.2014 5 Ob 142/14i
    Beis wie T5; Beis wie T6
  • 5 Ob 83/14p
    Entscheidungstext OGH 26.09.2014 5 Ob 83/14p
  • 1 Ob 167/14m
    Entscheidungstext OGH 18.09.2014 1 Ob 167/14m
    Auch
  • 7 Ob 126/14a
    Entscheidungstext OGH 10.12.2014 7 Ob 126/14a
    Auch; Beis wie T2; nur T3; Beis wie T4; Beis wie T6
  • 7 Ob 227/14d
    Entscheidungstext OGH 28.01.2015 7 Ob 227/14d
    Auch
  • 1 Ob 244/14k
    Entscheidungstext OGH 22.01.2015 1 Ob 244/14k
    Vgl auch; Beis wie T2; Beis wie T4
  • 10 Ob 12/15k
    Entscheidungstext OGH 24.03.2015 10 Ob 12/15k
    Auch; Beis ähnlich wie T2; Beis ähnlich wie T3; Beis wie T4
  • 10 Ob 10/15s
    Entscheidungstext OGH 24.03.2015 10 Ob 10/15s
    Auch; Beis wie T7
  • 8 ObA 71/14w
    Entscheidungstext OGH 28.04.2015 8 ObA 71/14w
    Vgl auch
  • 1 Ob 187/14b
    Entscheidungstext OGH 19.03.2015 1 Ob 187/14b
    Vgl auch
  • 7 Ob 229/14y
    Entscheidungstext OGH 09.04.2015 7 Ob 229/14y
    Beis wie T4; Beis wie T7
  • 5 Ob 94/15g
    Entscheidungstext OGH 19.05.2015 5 Ob 94/15g
    Auch; Beis wie T5
  • 8 Ob 64/15t
    Entscheidungstext OGH 25.06.2015 8 Ob 64/15t
    Auch; nur T3; Beis wie T6
  • 3 Ob 126/15y
    Entscheidungstext OGH 15.07.2015 3 Ob 126/15y
    Auch; Beis wie T1; Beis wie T2; nur T3; Beis wie T4; Beis wie T6; Beis wie T7
  • 8 Ob 83/15m
    Entscheidungstext OGH 25.08.2015 8 Ob 83/15m
    Auch; nur T3; Beis wie T4; Beis wie T6; Beis wie T7
  • 1 Ob 248/15z
    Entscheidungstext OGH 28.01.2016 1 Ob 248/15z
    Auch; Beis wie T2; Beis wie T4
  • 3 Ob 42/16x
    Entscheidungstext OGH 14.06.2016 3 Ob 42/16x
    Auch; nur T3; Beis wie T1; Beis wie T2; Beis wie T4; Beis wie T6; Beis wie T7
  • 2 Ob 216/16b
    Entscheidungstext OGH 16.11.2016 2 Ob 216/16b
    Auch; nur T3; Beis ähnlich wie T4
  • 1 Ob 188/16b
    Entscheidungstext OGH 23.11.2016 1 Ob 188/16b
  • 3 Ob 221/16w
    Entscheidungstext OGH 23.11.2016 3 Ob 221/16w
    Auch; Beis wie T1; Beis wie T2; nur T3; Beis wie T4; Beis wie T6; Beis wie T7
  • 1 Ob 34/17g
    Entscheidungstext OGH 16.03.2017 1 Ob 34/17g
  • 3 Ob 90/17g
    Entscheidungstext OGH 07.06.2017 3 Ob 90/17g
    Auch
  • 1 Ob 10/17b
    Entscheidungstext OGH 28.06.2017 1 Ob 10/17b
    Auch
  • 1 Ob 132/17v
    Entscheidungstext OGH 12.07.2017 1 Ob 132/17v
    Beis wie T4
  • 1 Ob 136/17g
    Entscheidungstext OGH 30.08.2017 1 Ob 136/17g
    Vgl auch; Beis wie T1; Beis wie T4; Beis wie T6; Beis wie T7
  • 1 Ob 17/18h
    Entscheidungstext OGH 21.03.2018 1 Ob 17/18h
    Auch; Beis wie T4; Beis wie T7
  • 1 Ob 48/18t
    Entscheidungstext OGH 30.04.2018 1 Ob 48/18t
    Auch; Beis wie T4; Beis wie T6
  • 5 Ob 55/18a
    Entscheidungstext OGH 10.04.2018 5 Ob 55/18a
    Beis wie T7
  • 1 Ob 44/18d
    Entscheidungstext OGH 30.04.2018 1 Ob 44/18d
    Auch; nur T3; Beis wie T4
  • 7 Ob 9/18a
    Entscheidungstext OGH 20.04.2018 7 Ob 9/18a
    Auch; Beis wie T4
  • 1 Ob 89/18x
    Entscheidungstext OGH 19.06.2018 1 Ob 89/18x
    Beis wie T4
  • 1 Ob 92/18p
    Entscheidungstext OGH 17.07.2018 1 Ob 92/18p
    nur T3; Beis wie T4
  • 1 Ob 45/18a
    Entscheidungstext OGH 17.07.2018 1 Ob 45/18a
    Beis wie T2; Beis wie T4
  • 7 Ob 141/18p
    Entscheidungstext OGH 17.07.2018 7 Ob 141/18p
    Auch; Beis wie T2; Veröff: SZ 2018/57
  • 10 Ob 74/18g
    Entscheidungstext OGH 23.10.2018 10 Ob 74/18g
    Auch; Beisatz: Die Stellungnahme eines Psychologen der Familiengerichtshilfe ist zwar nicht einem Sachverständigengutachten iSd §§ 351 ff ZPO gleichzusetzen, was im Einzelfall aber nicht ausschließt, dass eine derartige Stellungnahme im Zusammenhalt mit den anderen Beweismitteln eine ausreichende Entscheidungsgrundlage darstellt. Die Frage, ob im Einzelfall zusätzlich auch ein Sachverständigengutachten erforderlich ist, stellt eine vom Obersten Gerichtshof nicht überprüfbare Frage der Beweiswürdigung dar. (T9)
  • 5 Ob 103/18k
    Entscheidungstext OGH 03.10.2018 5 Ob 103/18k
    Auch; Beis wie T2; Beis wie T4
  • 8 Ob 5/19x
    Entscheidungstext OGH 25.01.2019 8 Ob 5/19x
    Auch
  • 7 Ob 213/18a
    Entscheidungstext OGH 19.12.2018 7 Ob 213/18a
    Auch; Beis wie T4
  • 5 Ob 140/18a
    Entscheidungstext OGH 20.02.2019 5 Ob 140/18a
    Auch; Beis wie T4; Beis wie T7
  • 5 Ob 224/18d
    Entscheidungstext OGH 31.07.2019 5 Ob 224/18d
    nur T3
  • 1 Ob 125/20v
    Entscheidungstext OGH 22.07.2020 1 Ob 125/20v
    Beis wie T2; Beis wie T4
  • 1 Ob 200/20y
    Entscheidungstext OGH 27.11.2020 1 Ob 200/20y
    nur T3; Beis wie T4
  • 1 Ob 76/21i
    Entscheidungstext OGH 21.04.2021 1 Ob 76/21i
    Beis ähnlich wie T2; Beis wie T4
  • 9 Ob 15/21b
    Entscheidungstext OGH 29.04.2021 9 Ob 15/21b
    nur T3; Beis wie T1; Beis wie T6; Beis wie T7; Beis wie T9

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1990:RS0007236

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

23.06.2021

Dokumentnummer

JJR_19901023_OGH0002_0040OB00554_9000000_001

Rechtssatz für 1Ob53/13w

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0128862

Geschäftszahl

1Ob53/13w

Entscheidungsdatum

29.04.2013

Norm

NWG §4 Abs3

Rechtssatz

Die Einräumung eines Notwegs ist nicht schon dann nach § 4 Abs 3 4. Fall NWG zu versagen, wenn der geltende Bebauungsplan für ein betroffenes Grundstück keine einem solchen Weg ausdrücklich entsprechende Festlegung vorsieht.

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 53/13w
    Entscheidungstext OGH 29.04.2013 1 Ob 53/13w

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:2013:RS0128862

Im RIS seit

31.07.2013

Zuletzt aktualisiert am

31.07.2013

Dokumentnummer

JJR_20130429_OGH0002_0010OB00053_13W0000_001